Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide – Buchvorstellung

Und weiter geht es mit Minecraft. Vor ein paar Tagen hatte ich hier schon das Buch: Let’s Play Minecraft – Dein Praxis-Guide vorgestellt. Mit dessen Wissen kommt man in Minecraft schon richtig gut klar. Doch es bieten sich im Spiel noch viel mehr Möglichkeiten.

Redstone heißt hier das Zauberwort für nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. Und das Buch: Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide erklärt auf 224 Seiten, wie man diese Möglichkeiten nutzen kann.

Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide

Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide

Mit Redstone-Schaltungen lassen sich in Minecraft viele interessante Dinge realisieren. Wer möchte sein Haus nicht mit Türöffnern, Aufzügen oder Geheimgängen ausstatten? Aber das ist längst nicht alles, was man mit Redstone-Schaltungen bauen und realisieren kann.

Dabei geht der Autor Daniel Braun wieder genau so systematisch und verständlich vor, wie auch schon im ersten Buch: Let’s Play Minecraft – Dein Praxis-Guide.

Der Inhalt

Eine Einleitung stimmt den Leser auf die Inhalte der einzelnen Kapitel ein und beschreibt grob, was den Leser erwartet. Und dann geht es mit den einzelnen Kapiteln los:

  1. Redstone-Grundlagen
  2. Logische Gatter und Schaltungen
  3. Haustechnik
  4. Fallen
  5. Farmen
  6. Schienen und Loren
  7. Kanonen
  8. Musik
  9. Schießstand
  10. Automatischer Ofen
  11. Automatisches Lagerhaus
  12. Zahlendisplay
  13. Luftschiffe

Wie man schon an den Kapitel-Überschriften sehen kann, sind die Möglichkeiten, die man mit dem Rohstoff Redstone hat, sehr vielfältig. Und selbst erfahrene Spieler kennen sicher nicht alle Redstone-Rezepte.

Was bietet das Buch genau?

Burg in Minecraft

Burg in Minecraft

Das Buch Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide setzt quasi dort an, wo Let’s Play Minecraft – Dein Praxis-Guide aufgehört hat. Es erklärt nicht mehr die Grundlagen, sondern es dreht sich tatsächlich alles um den Rohstoff Redstone und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Aber der Autor beschreibt die Sachverhalte trotzdem so einfach und verständlich, als wäre man Neuling im Spiel. Und ich denke das ist auch sehr gut so, denn so ist sichergestellt, dass man alles versteht und die einzelnen Sachverhalte auch nachvollziehen kann.

Daher beginnt das Buch auch mit einem Kapitel über de Redstone-Grundlagen. Wo findet man den begehrten Rohstoff und wie funktioniert die Signalübertragung damit. Den Abschluss dieses Kapitels bildet eine Tabelle in der alle Redstone-Gegenstände aufgelistet sind, natürlich mit Zutaten und Rezept.

Im weiteren Verlauf werden dann diese Gegenstände näher vorgestellt und man erfährt, wie man sie baut und auch wie man sie in Minecraft nutzen kann. Wie wäre es denn, wenn man über einen atomatischen Ofen verfügen würde oder ein automatisches Lagerhaus?

Sicherlich ist es auch sehr praktisch sich automatisch mit Nahrung zu versorgen. Das Buch zeigt, wie man z.B. eine vollautomatische Melonen-, Kaktus oder Weizen-Farm bauen kann.

Da es in Minecraft nicht immer friedlich zugeht, lernt man auch wie man sich und sein Hab und Gut gegen Monster etc. verteidigen kann. Mit Redstone lassen sich Fallen, Selbstschussanlagen und sogar Kanonen in unterschiedlichen Größen errichten.

Redstone-Einblicke per Video

Wer Lust hat, kann sich auch dieses Video mal zum Thema Redstone anschauen:

Zusammenfassung und Fazit

Das Buch Let’s Play Minecraft – Dein Redstone-Guide ist eine prima Ergänzung zum Praxis-Guide. Und selbst wenn man den Einsteiger-Guide nicht benötigt, weil man schon länger in Minecraft aktiv ist, kann ich jedem den Redstone-Guide nur dringend empfehlen.

Ich denke nicht, dass man alle hier vorgestellten Redstone-Rezepte und Anwendungsmöglichkeiten bereits kennt und auf dieses Wissen verzichten kann. Das Buch eignet sich als Lehrbuch und als Nachschlagewerk zum Thema Redstone.

Den Redstone-Guide aus dem mitp-Verlag gibt es sowohl als eBook als auch als ganz normales Buch. Die Preise liegen zwischen 12,99 Euro und 16,99 Euro, je nachdem, welches Format man wählt.



Themenrelevante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.