AV-Receiver: Was muss er können?

Ein moderner AV-Receiver ist ein wahrer Alleskönner, denn dieses Gerät ist in der Lage hochauflösende Signale an die gewünschten Ausgabegeräte, wie zum Beispiel ein TV Gerät, Beamer oder auch ein Lautsprecher Set weiter zu geben. Bevor man sich allerdings entscheidet einen AV-Receiver anzuschaffen, ist es wichtig im Vorfeld zu klären, für welchen Zweck das Gerät verwendet werden soll.

Soll es zum Beispiel nur als reines Abspielgerät agieren, oder sollten auch hochauflösende Geräte wie eine Spielekonsole oder ein Blu-ray Player angeschlossen werden.

Welche Funktionen sollte ein AV-Receiver beherrschen?

AV-Receiver: Was muss er können?Auf jeden Fall sollte er heimkinotauglich sein, dazu muss er in der Lage sein die beiden gängigen Tonformate „Dolby Digital“ und „DTS“ abzuspielen. Hochwertige AV Geräte bieten zudem noch die Erweiterungen „Dolby True HD“ und „DTS HD“. Um hochauflösende Geräte an den Receiver anschließen zu könne, sollte er mindestens über 3 HDMI Anschlüsse verfügen, mehr ist natürlich immer besser.

Damit der AV-Receiver auch einen Raum mit einem entsprechenden Boxenset beschallen kann, sollte das Gerät über ausreichend Leistung (Watt) verfügen. Pro Kanal sollten es Minimum schon 80 Watt (zum Beispiel 5 x 80). Bei Räumen über 30 Quadratmeter ist es empfehlenswert ein Gerät mit einer höheren Leistung zu wählen.

Passende Anschlüsse am AV-Receiver

Ein guter AV-Receiver zeichnet sich durch eine Vielfalt von Anschlüssen aus. Da wären zum Beispiel:

  • Bildsignal Eingänge: Das Gerät ist in der Lage ein eingehendes Bildsignal weiter zu leiten. Dazu sollte neben HDMI Ports, auch Video und YUV Komponenten zur Verfügung stehen.
  • Tonsignal Eingänge: Hier gibt es sowohl analoge als auch digitale. Es sollten optische und koaxiale Anschlüsse vorhanden sein.
  • Anschlüsse für Boxen: Es sollte die Möglichkeit vorhanden sein, mindestens 5 Lautsprecher anzuschließen. Außerdem muss ein Anschluss für einen Subwoofer da sein.
  • Gerätefront: Um zum Beispiel schnell mal eine Digitalkamera oder die Spielkonsole anschließen zu können, sind Anschlüsse vorne am Geräte sehr empfehlenswert. Bei einigen Geräten sind die Anschlüsse sehr elegant hinter eine Klappe versteckt.
  • Einmessautomatik: Wer großen Wert auf einen perfekten Raumklang legt, sollte darauf achten, dass der Receiver über eine Einmessautomatik verfügt. Mit Hilfe eines Messmikrofons kann eine Klangoptimierung vorgenommen werden.

Fazit:

Bereits ab ein paar hundert Euro gibt es heute schon AV Receiver die viel Ausstattung und einen ordentlichen Klang bieten. Da der Markt sehr umkämpft ist, bieten die Hersteller viel Qualität für kleines Geld. News und aktuelle Informationen können zudem bei Fachhändlern vor Ort erfragt werden. Vor dem Kauf empfiehlt es sich ein Gerät zu testen oder es sich vorführen zu lassen.AV-Receiver: Was muss er können?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.