Fractal Design Core 3500 Window ATX Midi Tower im Test

Nachdem ich hier im Oktober letzten Jahres das Fractal Design Core 2500 vorgestellt habe, steht mir nun quasi sein größerer Bruder, das Fractal Design Core 3500 Window, für einen Test zur Verfügung. An der Bezeichnung Window kann man erkennen, dass es sich hierbei um die Variante mit Seitenfenster handelt.

Schauen wir also mal, ob die Größe der einzige Unterschied zwischen beiden PC-Gehäusen ist.

Lieferumfang und Verpackung

Wie man sehen kann kommt das Fractal Design Core 3500 Window in der gleichen schlichten Verpackung dager, wie man es von Gehäusen des schwedischen Herstellers kennt. Warum sollte man auch Aufwand in die Verpackung stecken, wenn es doch auf den Inhalt ankommt.

Und natürlich ist alles an Zubehör und Montagematerial enthalten, was man zur Nutzung des Gehäuses und zum Einbau der Hardware-Komponenten benötigt.

Fractal Design Core 3500 Window ATX Midi Tower im Test

Und die einzelnen Schrauben und Abstandhalter sind auch schön übersichtlich in verschiedenen Tüten sortiert. Anders als es noch beim Core 2500 der Fall war.

Technische Daten im Überblick

Werfen wir mal einen blick auf die technischen Daten des Fractal Design Core 3500 Window, so wie sie vom Hersteller vorgegeben sind.

  • Bezeichnung: Fractal Design Core 3500
  • Material: Stahl, Kunststoff
  • Maße: 233 x 465 x 517 mm (B x H x T)
  • Formfaktor: ATX, E-ATX (bis zu 295 mm breit), Micro ATX, Mini ITX
  • Laufwerke: 2x 5,25 Zoll (extern), 4x 2,5/3,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern)
  • Lüfter: 2x 120/140 mm (Vorderseite, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 140 mm (Rückseite, vorinstalliert), 2x 120/140 mm (Deckel, 1x 140 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Boden, optional)
  • Steckkartenplätze: 7
  • Anschlüsse: 2x USB 3.0, 1x Lautsprecher, 1x Mikrofon
  • Gewicht: 8,6 kg

Natürlich ist in größeren Gehäusen auch erfahrungsgemäß mehr Platz für CPU-Kühler, Grafikkarte und Netzteil. Und so sieht es hier im Core 3500 im Einzelnen aus.

  • Maximale Grafikkartenlänge: 430 mm je nach Position des HDD-Käfigs
  • Maximale CPU-Kühler-Höhe: 180 mm
  • Maximale Netzteil-Länge: 170 mm, wenn Lüfter am Boden genutzt wird

Wie man sehen kann, ist das Core 3500 natürlich größer und bietet mehr Platz für Grafikkarte, CPU-Kühler und Netzteil. Für die meisten Anwender sollte also genügend Platz vorhanden sein.

Der Innenraum des Core 3500 Window in Bildern

Wie man auf den Bildern sehen kann, ist der Innenraum des Core 3500 traditionell komplett schwarz lackiert. Einzig die Lüfter, die Halterungen für die Festplatten und die Blenden der Erweiterungsslots sind weiß und bilden damit einen schönen Kontrast.

Die Kühlung im Core 3500 Window

Ohne Kühlung kann ein Rechner nicht funktionieren und natürlich sollte ein PC-Gehäuse da auch ausreichende Möglichkeiten bieten. Im Fractal Design Core 3500 Windows sehen die Möglichkeiten da im Einzelnen so aus:

Luftkühlung:

  • 2x 120/140 mm (Frontseite)
  • 1x 140 mm (Rückseite)
  • 2x 120/140 mm (Deckel)
  • 1x 120/140 mm (Boden)

Anders als beim Core 2500 steht hier in der Version mit großem Seitenfenster kein Lüfter in der Seitenwand zur Verfügung. Dafür hat man einen schönen Blick auf die eingebaute Hardware.

Wasserkühlung:

  • Frontseite – 240/280 mm Radiator
  • Oberseite – Slim 240/280 mm Radiator
  • Rückseite – 120/140 mm Radiator

Natürlich wurden auch die Nutzer einer Wasserkühlung nicht vergessen. Es gibt verschiedene Einbaumöglichkeiten für Radiatoren, sowohl an der Frontseite, als auch oben oder hinten im Gehäuse. Aber man muss genau schauen, welcher Radiator an welchen Einbauplatz passt.

Anschlussmöglichkeiten am Core 3500 Window

Fractal Design Core 3500 Window ATX Midi Tower im Test

Am PC haben sich einige Anschlüsse als Standard-Ausstattung durchgesetzt. Und diese Anschlüsse stehen natürlich auch am Core 3500 Window griffbereit im vorderen Bereich der Gehäuseoberseite zur Verfügung.

Es handelt sich dabei um zwei USB 3.0 Anschlüsse, den Eingang für ein Mikrofon und natürlich die Möglichkeit Kopfhörer oder Lautsprecher anzuschließen. Also alles da, was man so braucht.

Der Power-Button und die HDD-LED sind jeweils weiß beleuchtet.

Zusammenfassung und Fazit

PC-Gehäuse des schwedischen Herstellers Fractal Design zeichnen sich durch eine sehr gute Verarbeitungsqualität aus. Und genau so ist das auch hier beim Core 3500 Window der Fall. Nicht klappert, alles passt und ist stabil gebaut.

Das Gehäuse bietet ausreichend Platz auch für anspruchsvolle Hardware und natürlich lassen sich auch Prozessor und Grafikkarte per Wasserkühlung vor Überhitzung schützen.

Auch optisch macht das Core 3500 eine gute Figur. Insbesondere das große Seitenfenster bietet natürlich Möglichkeiten die verbaute Hardware richtig in Szene zu setzen.

Über den Preis kann man bei so viel Qualität auch nicht meckern, denn das Gehäuse gibt es schon für knapp unter 70,00 Euro. Da man mit dem Fractal Design Core 3500 Window nichts verkehrt machen kann, bekommt es auch meine Empfehlung.Fractal Design Core 3500 Window ATX Midi Tower im Test




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.