Internetradio: Tausende Radiosender aus aller Welt kostenlos empfangen

Es gehört seit Jahrzehnten zum Alltag der meisten Menschen – das Radio. Besonders beliebt ist Radio hören frühmorgens und bei Autofahrten. Doch die immer gleichen Songs der wenigen über UKW empfangbaren Radiosender müssen nicht zwangsläufig dem eigenen Musikgeschmack entsprechen. Heute gibt es eine Alternative für individuelleren Musikgenuss.

Im Internet stehen zahlreiche Radiosender aus aller Welt mit unterschiedlichster Songauswahl zur Verfügung.

Welche Radiosender sind im Internet vertreten?

InternetradioDie meisten klassischen Hörfunksender bieten ihr Programm auch als Livestream auf ihrer Website an. So können sie ein größeres Publikum erreichen, zum Beispiel potenzielle Hörer, die sich außerhalb des regulären Sendegebiets befinden. Das gilt sowohl für öffentlich-rechtliche Sendeanstalten als auch für private Radiosender. Darüber hinaus gibt es die sogenannten Internet-Broadcaster, die ihr Programm ausschließlich über das Web verbreiten. Diese haben im Vergleich zu konventionellen UKW-Sendern meist weniger regelmäßige Hörer.

Zum einen, weil der klassische Übertragungsweg nach wie vor am meisten genutzt wird. Zum anderen, weil im Internet die Auswahl an Programmen deutlich größer ist. Eine weitere Form der Webradios sind von einzelnen Privatpersonen betriebene Sender, die häufig nur geringe Hörerzahlen erreichen. Zahlreiche Internetradioportale helfen dem User, das richtige Programm in der großen Vielfalt zu finden.

Voraussetzungen für den Radioempfang im Internet

Anders als bei klassischen Rundfunksendern, deren Funkwellen an beliebig vielen Endgeräten empfangen werden können, ist Onlineradio durch die Bandbreite begrenzt. Um einen Onlinesender oder mehrere zugleich in guter Qualität zu empfangen, ist in der Regel ein DSL-Anschluss nötig. Anschlüsse mit weniger als 128 KB/s sind nur bedingt geeignet. Das gilt besonders dann, wenn zugleich andere Internetanwendungen ausgeführt werden sollen.

Bei ausreichender Bandbreite ist der Empfang verschiedener Sender auch auf mehreren PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones problemlos möglich. Anders als bei konventionellen Kurzwellen-Weltempfängern gibt es bei Radiosendern aus aller Welt über das Web keinen Qualitätsverlust.

Webradio hören ohne PC oder Laptop

Um Internetradio konsumieren zu können, braucht es nicht zwangsläufig einen PC oder Laptop. Im Handel werden sogenannte Webradios angeboten, mit deren Hilfe die Vielfalt der Onlineprogramme auch in Badezimmer oder Küche wie gewohnt empfangen werden kann. Es wird lediglich ein WLAN-Router und eine Internetflatrate benötigt. Dann können mithilfe des vergebenen WLAN-Schlüssels die Geräte im eigenen Netzwerk angemeldet und die gewünschten Einstellungen vorgenommen werden.

Webradios sind mit einem einzelnen Lautsprecher, Stereolautsprechern oder ganz ohne (dann wird der Anschluss an einen externen Lautsprecher nötig) erhältlich. Kaufberatung und Informationen bezüglich eines passenden Radios gibt es in Fachgeschäften für Elektroartikel oder entsprechenden Onlineshops.

Internetradio im Auto

Lässt sich das eigene Smartphone an das Autoradio anschließen, genügt die Installation einer Internetradio-App um im Auto nicht mehr mit den lokal empfangbaren Radiostationen vorlieb nehmen zu müssen. Eine Möglichkeit ohne Smartphone ist der Anschluss eines Radiosticks und eines UMTS-Surfsticks an das Autoradio. Beide Varianten haben allerdings den Nachteil eines teilweise schlechten Empfangs. Komfortabler ist vorinstalliertes Webradio, das in Verbindung mit dem Smartphone die Außenantenne nutzt und über den Bildschirm des Navigationsgerätes bedient werden kann.

Diese Variante wird jedoch bisher nur von wenigen Fahrzeugherstellern angeboten. Dazu zählen derzeit Audi, BMW und Mercedes. Kaufberatung und Informationen zu Nachrüstmöglichkeiten bieten die jeweiligen Vertragshändler.