Sicherheit und Anonymität im Usenet

Kann man eigentlich zurückverfolgen was ich im Internet schreibe, oder herunterlade? Häufig taucht im Internet diese oder ähnliche Fragen nach der Sicherheit beziehungsweise der Anonymität auf. Diese Sorge ist auch nicht ganz unbegründet, denn bei einem Download wir vom Server, welcher die gewünschte Datei lagert, die eigene IP Adresse angefragt. Eigentlich sollten diese Daten direkt nach dem Download wieder gelöscht werden.

Doch oftmals werden die Daten in sogenannten Logfiles gespeichert um sie später zu Analysezwecken zu verwenden. Eigentlich sollten in die Daten in diesen Logfiles nach den Datenschutzbestimmungen in anonymisierte Kennziffern umgewandelt werden. Dies passiert jedoch weniger häufig, als es sich die meisten Benutzer wünschen würden. Dies untermauert die Angst mancher User, dass von ihrem Verhalten ein regelrechtes Downloadprofil erstellt werden könnte. Anders ist dies hingegen im Usenet.

Hier ist garantiert, dass neben den Login Daten und der verbrauchten Datenmenge nichts gespeichert wird. Es wird kein Logfile gespeichert. Rein logisch betrachtet wäre dies auch gar nicht möglich. Denn täglich werden im Usenet Millionen von Texten und Bildern durch eine Vielzahl an Usern erstellt und die großen Usenet Provider versorgen mehrere Millionen Menschen. Hier ist also schon rein technisch eine Grenze gesetzt, denn so ein Logfile wäre sehr schnell einige Terabyte groß.

Aus diesem Grund ist die Anonymität im Usenet auf jeden Fall gewährt und das Vorhaben einiger Politiker diese abzuschaffen auf jeden Fall zum Scheitern verurteilt. Lediglich bei Uploads wird die IP Adresse abgespeichert. Dies geschieht aus dem einfachen Grund, dass so User, welche nur sinnlose Beiträge verfassen, oder das Usenet mit Spamattacken angreifen wollen sehr schnell ausgeschlossen werden können.

Sicherheit und Anonymität im UsenetEin weiterer Grund für die sehr gute Sicherheit im Usenet ist die SSL Verschlüsselung mit der gearbeitet wird. Dadurch bleibt der Datenverkehr absolut außen vor und lediglich die Datenmenge wird protokolliert.

Aus der heutigen Sicht gilt die SSL Verschlüsselung als eine der sichersten die auf dem Markt ist. Wie deutlich zu erkennen ist, bietet das Usenet gegenüber dem Internet in Sachen Anonymität und Sicherheit einen großen Vorteil.

Aufgrund der technischen Gegebenheiten des Usenets und dem Einsatz modernster Verschlüsselungsmethoden ist eine sehr gute Anonymität gewährleistet. Letztendlich sollte sich aber trotzdem jeder Benutzer dessen bewusst sein, dass er für sein Handeln verantwortlich ist und gegebenenfalls auch die Konsequenzen tragen muss.

Denn in unserem Zeitalter kann niemand mehr eine absolute Anonymität garantieren, auch wenn die Usenet Provider alles dafür tun diese zu schützen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.