strucr.com – Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Wenn man eine Webseite betreibt, dann macht man das natürlich nicht nur für sich allein. Man möchte Besucher auf seiner Webseite haben und erfolgreich damit sein, egal ob man etwas verkaufen möchte oder einfach nur Informationen anbietet.

Ich möchte hierbei nicht auf die Themen Suchmaschinenoptimierung oder Content eingehen, sondern eine weitere Voraussetzung für den Erfolg einer Webseite ist das alles funktioniert und optimal für die Crawler der Suchmaschinen vorbereitet ist.

Struktur einer Webseite analysieren mit strucr.com

Und genau hier setzt der Dienst strucr.com an. Genau wie die Crawler von Suchmaschinen erfasst strucr.com jede einzelne Seite eines Projekts und stellt anschließend eine sehr umfangreiche Auswertung zur Verfügung.

Nachdem man seine Webseite im Account angelegt hat und bestätigt hat das man auch wirklich der Eigentümer ist, kann man auch direkt loslegen. Über „Add Crawl“ schickt man die kleinen Informationssammler auf die Reise durch die eigene Webseite.

strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Ist die Analyse der Webseite abgeschlossen, kann man sich die Auswertung anschauen. Auf den ersten Blick erhält man bereits eine übersichtliche Darstellung der Ergebnisse.

Man bekommt angezeigt, wie viele Seiten erfasst wurden, wie viele Links (interne und externe) sich auf den Seiten befinden und auf wie vielen Ebenen sich die Seiten befinden. Je nach Account-Typ gibt es verschiedene Limits, deshalb bekommt man auch angezeigt, inwieweit man sich  diesen Limits genähert hat.

strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Jede Menge Informationen also bereits auf den ersten Blick. Doch man kann sich die einzelnen Informationen natürlich auch noch genauer anschauen. Dazu sind die Informationen in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt.

Unter dem Oberbegriff Struktur sind die Informationen enthalten auf wie viele Ebenen sich die einzelnen Unterseiten verteilen und welche Unterseite auf welcher Ebene liegt. Hilfreich, um z.b. die interne Verlinkung der Webseite zu verbessern. Genau wie die Übersicht der internen und externen Links.

Ebenfalls wichtig sind inzwischen die Ladezeiten der Webseiten. Und auch dazu liefert strucr.com Informationen. Welche Unterseite reagierte wie schnell auf die Anfrage. Auf einen Blick kann man erkennen, mit welchen Seiten es Probleme gibt.

strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Sehr hilfreich ist auch der Bereich Hints. Hier gibt es konkrete Informationen zu den Webseiten, z.b. Seiten ohne h1 Tag, Seiten die mit noindex gekennzeichnet sind oder Bilder die ohne Angabe der Breite und Höhe eingebunden wurden.

strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Manche Informationen hier sind nur zur Information, auf andere sollte man schon reagieren und die aufgezeigten Probleme beheben. Hier wäre es sicher für den einen oder anderen Webmaster hilfreich, wenn man direkt erkennen könnte, wo dringend Handlungsbedarf besteht.

Ganz besondere Auswertungen stehen unter dem Menüpunkt Ranks zur Verfügung. Hier werden aus den gewonnen Daten der PageRank (nicht gleichzusetzen mit dem PageRank von Google), der CheiRank und der 2D-Rank für jede einzelne Seite ermittelt. Damit werden die stärksten und wichtigsten Seiten der Domain gekennzeichnet.

Diese Rangliste der stärksten Seiten einer Domain basiert aber nicht auf einer Wertung, sondern wird anhand bekannter und weit verbreiteter Verfahren ermittelt. Generell vermeidet strucr.com jegliche Form von Interpretation und stellt einfach nur die Daten des Crawls zur Verfügung. Sollten die hier gezeigten Seiten nicht die wichtigsten Seiten der eigenen Webseite sein, dann solltet man über die eine oder andere Änderung der Struktur nachdenken, um die gewünschten Seiten zu stärken.

Preise und Limits

Wie bereits eingangs erwähnt gibt es bei strucr.com verschiedene Preismodelle:

strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen

Wie man erkennen kann, gibt es aktuell vier verschiedene Pakete, wobei ich z.b. mit dirks-computerecke.de den kostenlosen Account verwende. Die Unterschiede liegen in erster Linie in der Anzahl der gecrawlten Seiten und in der Anzahl der parallelen Zugriffe beim Crawl.

Zusammenfassung und Fazit

Man muss sich natürlich fragen, wozu man einen solchen Dienst benötigt. Ganz klare Antwort: Wenn man mit seiner Webseite erfolgreich sein möchte, dann gehört es einfach dazu, dass man auch den Überblick über die Struktur der Webseite behält.

Und ab einer bestimmten Größe geht das einfach nicht mehr manuell. Und hier ist strucr.com eine echte Hilfe, um Schwachstellen und Probleme mit der eigenen Webseite aufzudecken. Die gesammelten Informationen werden ansprechend und verständlich aufbereitet und dargestellt und gerade mit den Hints gibt man dem Webmaster Informationen an die Hand mit denen man arbeiten kann.

Alle Daten lassen sich natürlich auch als CSV, TSV oder Excel-Datei exportieren, um sie lokal weiterzuverarbeiten oder in Ruhe auszuwerten. Für direkte Zugriffe auf die Daten steht eine API zur Verfügung.

Also warum nicht einfach mal selbst testen und sich ein Bild machen?strucr.com - Einen Blick unter die Haube einer Webseite werfen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.