Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition

Wer auf seinem Computer wichtige Dokumente, Fotos und Musik speichert, sollte sich im Klaren sein, dass diese Daten auch auf einen Schlag verloren sein können. Ein Festplattenschaden passiert schneller als man denkt und grundsätzlich dann, wenn man nicht damit rechnet.

Daher sollte man regelmäßig eine Datensicherung der wichtigsten Dateien anlegen. Wie einfach das z.B. mit O&O DiskImage 9 Professional Edition geht, schauen wir uns jetzt einfach mal an.

Laufwerkssicherung oder Dateisicherung?

Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition

Im ersten Schritt muss man zwischen Laufwerkssicherung und Dateisicherung unterscheiden. Diese beiden Sicherungsarten unterschiedet die Software nämlich. Der Unterschied ist schnell erklärt. Während bei der Dateisicherung gezielt bestimmte Ordner auf der Festplatte gesichert werden können, werden bei der Laufwerkssicherung ganze Partitionen oder die gesamte Festplatte gesichert.

Es geht hier einfach um den Umfang der Datensicherung. Das Anlegen eines Backup ist in beiden Fällen schnell erledigt.

Laufwerkssicherung anlegen

Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition

Man sucht sich einfach das Laufwerk aus, von dem ein Image angelegt werden soll und schon kann es im Prinzip mit der Datensicherung losgehen. O&O DiskImage 9 Professional Edition bietet zwar auch noch die Möglichkeit an, Feintuning bei den Einstellungen zu betreiben, doch das ist in den meisten Fällen nicht nötig.

Man könnte z.B. auswählen, ob ein DiskImage angelegt wird oder eine VHD-Datei, mit welchen Verfahren die Komprimierung erfolgen soll und ob die Sicherung überhaupt komprimiert wird und einiges mehr.

Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition

Wie gesagt, man kann einiges einstellen, muss man aber nicht. Für die meisten Anwender sind die voreingestellten Optionen absolut ausreichend und erfüllen ihren Zweck.

Im nächsten Schritt kann es dann auch schon mit der eigentlichen Sicherung der Daten losgehen.

Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition

Natürlich sollte man bei Ziel noch einen sinnvollen Speicherplatz für die Datensicherung angeben. Idealerweise handelt es sich natürlich um einen Platz der sich nicht auf der gleichen Festplatte wie die zu sichernden Daten befindet.

Am besten nutzt man für ein solches Backup eine externe Festplatte oder einen ausreichend großen USB-Stick. Beides ist heute ja kein Problem mehr und sicher in den meisten Haushalten vorhanden.

Wer es noch einfacher möchte, nutzt einfach die 1-Klick Sicherung. Hierbei werden alle vorhanden Festplatten in einem Rutsch gesichert. Einfach den Speicherort auswählen und schon werden die Daten gesichert.

Sicherlich kann man auch mit windows-eigenen Funktionen oder anderen Programmen seine Daten sichern. Ich wollte hier nur am Beispiel von O&O DiskImage 9 Professional Edition zeigen, wie einfach das Anlegen eines Backup ist. Die eigenen Fotos oder die Musiksammlung sollten den geringen Aufwand wert sein.Datensicherung mit O&O DiskImage 9 Professional Edition




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.