So einfach lassen sich Probleme mit dem Microsoft .NET Framework lösen

Mit dem  kostenlosen .NET Framework aus dem Hause Microsoft lassen sich Anwendungen für Windows entwickeln. Doch leider gibt es häufig auch Probleme mit dem .NET Framework. Updates lassen sich nicht mehr installieren oder der Windows Installer funktioniert nicht mehr oder ähnliches.

Doch viele der Probleme lassen sich automatisch korrigieren. Microsoft hat dafür das Microsoft .NET Framework Repair Tool zum kostenlosen Download zur Verfügung gestellt.

Microsoft .NET Framework Repair Tool

Nach dem Download führt man einfach die .exe Datei aus. Und prompt werden auch einige Maßnahmen vorgeschlagen, die das Tool als nächstes ausführen möchte:

So einfach lassen sich Probleme mit dem Microsoft .NET Framework lösen

Nach einem Klick auf die Schaltfläche Next werden die ersten Maßnahmen automatisch durchgeführt, um Probleme mit dem Microsoft .NET Framework zu beheben. Der User bleibt hier völlig außen vor und kann sich entspannt zurück lehnen.

Anschließend kann man, während das Microsoft .NET Framework Repair Tool geöffnet bleibt, überprüfen, ob die Probleme behoben wurden und alles wieder so funktioniert, wie es soll. Ist das der Fall, kann man das Programm beenden. Sind die Probleme aber noch vorhanden, bietet das Microsoft .NET Framework Repair Tool weitere Reparatur-Möglichkeiten an:

So einfach lassen sich Probleme mit dem Microsoft .NET Framework lösen

Wie man auf dem Screenshot sehen kann, sind hier auf meinem Rechner folgende Versionen des Microsoft .NET Framework installiert:

  • Microsoft .NET Framework 3.5 SP1
  • Microsoft .NET Framework 4.5.1

Und zu beiden Versionen bietet das Microsoft .NET Framework Repair Tool nun noch weitere Reparaturen an, die ebenfalls wieder komplett automatisch ablaufen. Man muss den Vorgang lediglich starten.

So einfach lassen sich Probleme mit dem Microsoft .NET Framework lösen

Nach der, hoffentlich erfolgreichen, Reparatur des Microsoft .NET Framework ist ein Neustart des Rechners nötig, den man aber nicht unmittelbar ausführen muss. Außerdem werden einige Informationen (Log-Dateien) an Microsoft geschickt, um dort ausgewertet zu werden.

Es sind genau die einzelnen Dateien aufgelistet, die verschickt werden sollen, man kann also auch hineinschauen, welche Informationen da wirklich verschickt werden. Es handelt sich dabei aber nicht um persönliche Informationen, sondern nur um Daten zum Reparatur-Verlauf.

Wer Probleme mit dem Microsoft .NET Framework hat, sollte das Microsoft .NET Framework Repair Tool ruhig mal ausprobieren. Viele Probleme lassen sich damit ganz automatisch beheben und das ist den meisten Usern doch eigentlich am liebsten.

Download Microsoft .NET Framework Repair ToolSo einfach lassen sich Probleme mit dem Microsoft .NET Framework lösen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.