ProCamera v9.3: iPhone-Fotosuite erlaubt hochwertiges Fotografieren bei wenig Licht!

ProCamera v9.3: iPhone-Fotosuite erlaubt hochwertiges Fotografieren bei wenig Licht!

Die All-in-One-Fotosuite ProCamera liegt ab sofort in der Version 9.3 vor. Sie stellt ein neues 5-Foto-HDR-Verfahren vor, bietet mehr Export-Funktionen und optimiert das Today-Widget. Der neue Lowlight Plus Modus erlaubt es außerdem, auch bei schlechten Lichtverhältnissen erstklassige Fotos mit dem iPhone anzufertigen.

ProCamera macht aus dem iPhone eine vollwertige Kamera. Die mehrfach ausgezeichnete All-in-One-Suite lässt sich besonders einfach bedienen und nimmt Fotos in allerhöchster Qualität auf. Viele Anwender nutzen das Programm gern, um Serienaufnahmen und Zeitlupen-Videos anzufertigen. Die Aufnahmen lassen sich in der App in vier Studiomodulen umfassend nachbearbeiten und mit zahlreichen Filtern und Effekten versehen.

ProCamera 9.3: Neue Version, neue Funktionen

ProCamera Lowlight fotografieren bei wenig Licht

Ab sofort liegt die neue Version 9.3 von ProCamera vor. Sie bringt einige neue Funktionen mit.

Neues LowLight-Modul per InApp-Kauf

Bereits in der letzten Version von ProCamera stand den Anwendern ein eigener Nacht-Modus zur Verfügung. Er hilft dabei, auch bei Dunkelheit noch bessere Fotos aufzunehmen.

Diese Funktion wurde nun sogar noch erweitert und optimiert. Der neue LowLight Plus Modus kann per In-App-Kauf zum Einführungspreis von 2,99€ nachgerüstet werden. Er erlaubt es, auch bei schlechten Lichtbedingungen erstklassige Aufnahmen zu tätigen. Das gilt sowohl für Außen- als auch für Innenaufnahmen.

Drei Verfahren arbeiten hier Hand in Hand zusammen. Der neue LowLight-Modus knippst gleich mehrere Fotos und führt diese zusammen – ähnlich wie bei einer HDR-Aufnahme. Dabei kann je nach Situation zwischen dem frei Hand Modus mit leistungsfähigem Verwackelungsschutz und dem Stativ Modus gewechselt werden. Eine längere Belichtungszeit sorgt dafür, dass mehr Licht und damit auch mehr Informationen eingefangen werden. Eine verbesserte Rauschunterdrückung sorgt dafür, dass das Ergebnis nicht körnig wirkt.

– Mehr Export-Funktionen: ProCamera bietet nun noch mehr Möglichkeiten an, um Fotos und Videos mobil-freundlich mit anderen Anwendern zu teilen. Die Anwender können die Auflösung der Export-Aufnahmen selbst bestimmen, Geo-Tags bei Bedarf entfernen lassen oder TIFF-Bilder in JPG-Aufnahmen konvertieren.

– 5-Bilder-HDR-Modus: Die interne vividHDR Funktion kann ab sofort gleich fünf Fotos in Reihe anlegen, um aus ihnen ein beeindruckendes HDR-Foto mit noch brillanteren Farben und einer noch größeren dynamischen Bandbreite der Helligkeiten zu fertigen. Dieses Update ist kostenfrei für alle, die vividHDR in ProCamera bereits zuvor als In-App-Kauf angeschafft haben.

– Verbessertes Widget: Das ProCamera-Widget für den Heute-Bildschirm wurde erweitert. Der Anwender kann nun selbst bestimmen, welche Funktionen im Widget zur Verfügung gestellt werden. Neu ist auch, dass das Widget auf den Vollmond und auf die blaue Stunde vor Ort hinweist, sodass Fotografen dieses spezielle Licht noch besser nutzen können.

– ProTimer: Der Intervalometer von ProCamera kann nun bis zu 500 Fotos in Serie aufnehmen.

– Apple Watch: ProCamera lässt sich ja direkt über die Apple Watch steuern. Neu ist, dass sich nun auch Videoaufnahmen und die LowLight Plus Aufnahmen über das Handgelenk auslösen lassen.

Jens Daemgen von der verantwortlichen Firma Cocologics: „Die besten Ergebnisse mit dem neuen LowLight Plus Modus erzielt der Fotograf, wenn das iPhone auf einem Stativ befestigt wird – jedoch können dank revolutionärem Verwackelungsschutz auch mit dem frei Hand Modus sehr beeindruckende Fotos erstellt werden. Dadurch ist man mit dem iPhone einen Schritt näher an der Qualität von großen DSLR Kameras – und das ohne weitere Equipment.“

Wichtige Links:
Homepage
: http://cocologics.com/
Produktinformationen: http://www.procamera-app.com/
Produktinformationen LowLight Plus: http://lowlightplus.procamera-app.com/



Weitere interessante Artikel:


Nichts mehr verpassen? Dann folge mir bei Google+, Twitter oder per RSS Feed!