ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk 5 ab sofort verfügbar

Ultimate RAM-Disk holt auch aus lahmen System noch ordentlich Tempo raus und macht schnelle Rechner noch schneller. Während klassische Tuning-Tools viele Hebel im System umlegen und oft nur geringfügige Performance Verbesserungen erreichen, legt Ultimate RAM-Disk, das von dem in Ottobrunn bei München ansässigen Software-Unternehmen Software-Entwicklung Remus – ArchiCrypt entwickelt wird, einen großen Hebel um.

Ungenutzte Teile des Hauptspeichers werden verwendet, um ultraschnelle Laufwerke – sogenannte RAM-Disks – zu erstellen. Von diesen lassen sich Anwendungen ohne Zeitverzug laden. In Version 5, die als Standard- und Pro-Version angeboten wird, bietet Ultimate RAM-DISK zahlreiche Neuerungen und eine komplett überarbeitete Oberfläche.

ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk 5 Home Ansicht

Egal, welche Aufgaben man am Rechner erledigen will – stets ist dafür ein Zugriff auf die Festplatte nötig. Bei langsamen Festplatten kann es einige Zeit dauern, bis die gewünschten Programme endlich starten. ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk schafft hier durch eine clevere Technologie ganz leicht Abhilfe: Das Programm verwandelt den ungenutzten Teil des Hauptspeichers in ein sogenanntes RAM-Laufwerk. Dieses RAM-Laufwerk lässt sich wie ein ganz normales Laufwerk nutzen, bietet jedoch eine deutlich höhere Zugriffsgeschwindigkeit. Sogar Solid State Disk (SSDs) können hier von der Geschwindigkeit her nicht mithalten.

In Version 5 hat ArchiCrypt dem Programm Ultimate RAM-Disk zahlreiche neue Funktionen spendiert. Das Highlight ist das neue App Center. Das App Center enthält vorkonfigurierte RAM-Disks, also RAM-Laufwerke, auf denen unterschiedliche Tools bereits installiert sind. Die RAM-Disks enthalten Anwendungen für jeden Einsatzzweck, vom anonymen Surfen über Office-Pakete bis hin zu Grafik- und Multimedia-Programmen ist alles mit dabei. Einfach laden und loslegen!

ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk 5 AppCenter Detail

In der Pro-Version können Nutzer zudem die sogenannten WEB-RAM-Disks verwenden. Diese speziellen RAM-Disks können neben vorinstallierter Software auch andere Inhalte wie Fotos oder Dokumente enthalten und werden direkt aus dem Internet in den Hauptspeicher des PCs geladen. Der Vorteil: Man kann mehreren Anwendern zentral einen identischen Datenbestand anbieten. Der Nutzer hinterlässt bei der Verwendung der RAM-Disk keine Spuren auf seinem Rechner.

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Möglichkeit, zeitgesteuert Abbilder der RAM-Laufwerke erstellen zu lassen. Über den Abbild Assistenten kann man Speicherort, Zeitintervall und Anzahl vorzuhaltender Versionen festlegen. Die Sicherungen können später jederzeit selbst wieder als RAM-Laufwerk geladen werden, auch auf anderen Rechnern.

Im Windows Explorer wird für Verzeichnisse ein Kontextmenü angeboten, mit dem Nutzer aus dem Verzeichnisinhalt direkt eine passende RAM-Disk erstellen können. Das funktioniert nicht nur mit Dateien, sondern auf dem eigenen Rechner auch mit den meisten Anwendungen.

Mit Hilfe eines Umleitungsassistenten kann man Daten von einem Verzeichnis zum Beispiel auf eine schnelle RAM-Disk umleiten. Programme denken, sie würden in Verzeichnis „C:\langsam“ speichern, in Wahrheit landen die Daten jedoch auf „X:\schnell“.

Außerdem gibt es an vielen Stellen in der Software Verbesserungen, die das Erstellen von und den Umgang mit den RAM-Disks enorm erleichtern. Auch unter der Motorhaube gibt es Neuerungen. So unterstützt ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk jetzt auch 4K-Monitore und bietet eine volle 64-Bit-Unterstützung. Die Oberfläche wurde noch einmal komplett überarbeitet und modernisiert. Der neue Einführungsassistent erklärt die grundlegenden Funktionen und verweist direkt auf die Programmhilfe sowie weiterführende Videos.

Die wichtigsten Neuerungen in der Übersicht:

  • App Center mit zahlreichen vorkonfigurierten RAM-Disks
  • App Center kann mittels eigener RAM-Disks erweitert oder ersetzt werden.
  • WEB RAM-Disk: Möglichkeit, RAM-Disks direkt aus dem Internet in den Hauptspeicher des Rechners zu laden.
  • Das Download Modul im App Center lädt die RAM-Disk, entpackt den Inhalt automatisch, lädt die RAM-Disk und startet die darauf installierte Anwendung.
  • Ein Abbild-Assistent führt durch die Einrichtung einer zeitgesteuerten Sicherung von RAM-Disk Inhalten. Ultimate RAM-Disk erstellt im Hintergrund automatisch Abbilder in festgelegten Zeitabständen und behält die vorgegebene Anzahl an Versionen.
  • RAM-Disk aus Verzeichnis erstellen: Nach der Installation befindet sich im Windows Explorer ein neues Kontextmenü, mit dem sich direkt aus Verzeichnisinhalten eine RAM-Disk erstellen lässt.
  • Mit Hilfe von Umleitungen kann man Lese- und Schreibzugriffe auf langsame Datenträger auf eine schnelle RAM-Disk umleiten. Bei den Programmen, die auf diese Verzeichnisse zugreifen, sind keine Änderungen erforderlich.
  • Komplette Überarbeitung der Oberfläche
  • Einführungsassistent für einen schnellen Einstieg ins Programm
  • Unterstützung hochauflösender Monitore
  • Auf 64 Bit-Systemen sind alle Programmanteile 64 Bit.
  • Das Erscheinen neuer Apps wird als Information im Titel von Ultimate RAM-Disk angezeigt.
  • Vorlagen und Abbilder werden in einem zentralen Ordner innerhalb des Dokumentenordners abgelegt.

Eine Übersicht über diese und weitere Neuerungen finden Sie hier:

https://www.archicrypt.de/ultimate-ram-disk-5/

Preise Standard-Version: 29,95 Euro (Upgrade-Preis:22,95 Euro); Family-Lizenz (nur für Privatpersonen, erlaubt die Installation auf bis zu 3 Rechner): 34,95 Euro

Preise Pro-Version: 49,95 Euro (Upgrade-Preis:39,95 Euro); Family-Lizenz (nur für Privatpersonen, erlaubt die Installation auf bis zu 3 Rechner): 54,95 Euro

Systemvoraussetzung: Windows 7 und 8, 10 (jeweils 32-/64-bit)

Verfügbarkeit: ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk5 steht ab sofort unter http://download.archicrypt.de/ACUltimateRAMDisk5.zip zum Download bereit. Die Testversion ist uneingeschränkt lauffähig, bietet jedoch nicht alle Funktionen der Kaufversion.