MineTune bringt Ordnung ins Minecraft Update-Wirrwarr

Wer mit Minecraft sein digitales Block-Imperium erschaffen will, kann auf Tausende von Modifikationen zugreifen und das Spiel so beliebig erweitern. Doch die Installation der Mods ist alles andere als einfach. Bis man die richtigen Modifikation für die installierte Minecraft-Version gefunden hat, muss man schon einiges an Geduld aufbringen.

Abhilfe schafft hier das Tool MineTune der Ludwigshafener Firma NSNF. Mit MineTune verwalten Spieler alle Minecraft-Versionen bequem unter einer Oberfläche und können auf Knopfdruck neue Mods und Texturepacks für die entsprechende Minecraft-Version installieren.

Einfacher modden in Minecraft mit MineTune

MineTune Minecraft Mod-Verwaltung

Wer bei Minecraft den Überblick behalten will, braucht viel Zeit. Von dem Spiel existieren nicht nur zahlreiche Versionen, sondern auch eine unzählige Anzahl an Modifikationen. Leider lässt sich aber nicht jede Modifikation auch mit jeder Minecraft-Version nutzen. Die Ludwigshafener Softwareschmiede NSNF hat nun mit MineTune ein Programm entwickelt, das unter einer Oberfläche alle Minecraft-Versionen nebst den dazugehörigen Mods verwaltet.

Für die einfache Installation der Mods muss der Nutzer lediglich in MineTune ein Profil anlegen und die gewünschte Minecraft-Version auswählen. Je nach Version stehen in einer Liste unterschiedlich viele Mods inklusive einer kurzen Beschreibung zur Verfügung. Die Datenbank wird von den Entwicklern ständig gepflegt und erweitert. Alle hier enthaltenen Mods lassen sich per Klick installieren.

Bei der Anzahl der Profile gibt es übrigens keine Einschränkung, das heißt, man kann unterschiedliche Profile für unterschiedliche Versionen und unterschiedliche Mods auswählen. Nach der Auswahl lässt sich Minecraft direkt aus MineTune heraus starten, alle Änderungen werden beim Spielstart automatisch übernommen.

MineTune Logo„Die Suche nach passenden Mods hat mich bei Minecraft schon sehr viel Zeit und Nerven gekostet“, erklärt Andreas Prietzel, Geschäftsführer von NSNF und bekennender Minecraft-Spieler. „Vor allem, weil die Suche bei jeder neuen Minecraft-Version wieder von vorne losging. Mit MineTune klappt die Installation jetzt blitzschnell, so dass deutlich mehr Zeit zum Spielen bleibt.“

MineTune gibt es sowohl als kostenlose Free-Version als auch als kostenpflichtige Pro-Version. Die Freeware ist nahezu identisch mit der Pro-Version, Nutzer müssen hier lediglich folgende Einschränkungen in Kauf nehmen: Werbeeinblendungen, eine 5-sekündige Wartezeit zwischen Installation und Deinstallation der Mods und eine kurze Wartezeit beim Start von MineTune. Außerdem stehen keine „Welt-Modifikationen“ (Texture- und Soundpacks, Maps und andere Inhalte) zur Verfügung.

Features von MineTune:

  • Profile mit spielbaren Minecraft-Versione anlegen
  • Mods per Klick installieren und deinstallieren
  • Mods für die einzelnen Profile zuordnen
  • Automatische Benachrichtigung bei Mod-Updates
  • Minecraft direkt aus den erstellten Profilen starten
  • Abhängigkeiten automatisch auflösen (z.B. ForgeModLoader)
  • Profile beliebig oft kopieren und duplizieren
  • Minecraft-Version des Profils ändern: MineTune protokolliert, welche Mods für die Änderung zur Verfügung stehen. Sollte eine Mod nicht verfügbar sein, merk sich das Programm diese und informiert den Nutzer bei Erscheinen.

Preis, Systemvoraussetzung und Verfügbarkeit:

Preis: 6,99 Euro (Pro-Version), kostenlos (Free-Version)

Systemvoraussetzung: Windows 7 und 8

Verfügbarkeit: MineTune steht ab sofort unter www.minetune.net zum Download bereit.