Schutz vor Malware mit IObit Malware Fighter 4

Immer wieder gibt es neue Bedrohungen für den eigenen PC bzw. die darauf gespeicherten Daten. Ganz aktuell ist es ja Locky, der sein Unwesen treibt und ganze Rechner verschlüsselt, um Lösegeld zu erpressen. Und Locky ist bei Weitem nicht der einzige Schädling seiner Art.

Natürlich sollte auf jedem Rechner ein Antivirusprogramm installiert und aktiv sein. Doch man kann die Sicherheit noch weiter erhöhen, z.B. mit dem IObit Malware Fighter 4.

IObit Malware Fighter 4 im Überblick

IObit Malware Fighter 4 Hauptfenster

Der IObit Malware Fighter 4 sucht und entfernt Malware, also Computerviren, Trojaner und andere Schadprogramme. Um ein möglichst optimales Ergebnis zu erreichen, setzt man zwei verschiedene Engines ein. Es kommen die Anti-Malware Engine von IObit und die Anti-Viren Engine von Bitdefender zum Einsatz.

Die Bedienung des Programms ist dabei sehr einfach gehalten, ohne das große Einstellungen vom Anwender getätigt werden müssen.

Wie man im oberen Screenshot sehen kann, ist das Hauptfenster in vier Bereiche aufgeteilt:

  • Pool-Suche
  • Browser-Schutz
  • Sicherheits-Wächter
  • Aktions-Center

Natürlich ist der erste Schritt nach der Installation ein Update der Datenbank. Nachdem die Signaturen auf den aktuellen Stand gebracht wurden, sollte ein kompletter System-Scan durchgeführt werden. Den Scan startet man einfach über die Schaltfläche Pool-Suche.

Suche nach Schadprogrammen läuft

Sollten während dieser Suche irgendwelche Schadprogramme gefunden werden, lassen sich diese Bedrohungen auch umgehend entfernen.

Zusätzlich kann man auch noch verschiedene Schutzmechanismen aktivieren. Es gibt dazu unter Browser-Schutz z.B. die Möglichkeit folgende Optionen zu aktivieren:

  • Startseiten-Schutz
  • Anti-Verfolgung (in der Pro-Version)
  • DNS-Schtz
  • Plugin/Werkzeugleisten-Bereiniger
  • Surf-Schutz

Diese Optionen beziehen sich alle auf den Browser, mit dem man seine Streifzüge durch das Internet macht. Doch auch für das System stehen einige Möglichkeiten der Überwachung zur Verfügung.

Übersicht der Sicherheits-Wächter

Im Bereich Sicherheits-Wächter kann man verschiedene Optionen zur Überwachung des eigenen Systems aktivieren oder deaktivieren, je nach eigenen Bedürfnissen. Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, sollten natürlich alle Sicherheits-Wächter aktiviert werden.

Wie man auf dem Screenshot aber auch sehen kann, gibt es drei Wächter die nur in der Pro-Version zur Verfügung stehen.

Über das Aktions-Center kann man sich weitere Software-Produkte von IObit holen, wie z.B. Advanced SystemCare, Smart Defrag oder Driver Booster. Alle drei Programme hatte ich ja hier bereits auch schon vorgestellt.

Zusammenfassung und Fazit

Die Kombination von eigener Anti-Malware Engine und der Anti-Viren Engine von Bitdefender machen den IObit Malware Fighter 4 zu einer vollwertigen Schutzsoftware gegen Bedrohungen des eigenen Rechners durch Malware.

Das Programm ist leicht zu bedienen und belegt auch nur geringe Systemressourcen, so dass der Anwender bei seinen täglichen Arbeiten am Rechner nicht gestört wird. Der vollständige Schutz gegen Adware, Trojaner, Keylogger, Würmer und co. wird aber nur in der Pro-Version erreicht.

Die normale Version des IObit Malware Fighter 4 steht kostenlos zur Verfügung, die Pro-Version kostet pro Jahr aktuell (Stand 03/2016) nur 19,99 Euro , statt 39,99 Euro. Also wer die Pro-Version nutzen möchte, sollte vielleicht jetzt zugreifen.



Du hast Fragen zum Thema oder Probleme mit dem PC? Dann wirf einen Blick in mein Computerforum!



Nichts mehr verpassen? Dann folge mir bei Google+, Twitter oder per RSS Feed!