Secure Eraser 5.0: Datei-Shredder lässt sensible Inhalte für immer verschwinden!

Nichts ist mehr sicher, die Überwachung lauert überall. Wer sicherstellen möchte, dass Dateien mit sensiblen Inhalten auch wirklich für immer gelöscht bleiben, verwendet den Secure Eraser. Das Programm macht kurzen Prozess mit diesen Dateien und überschreibt sie vor dem Löschen mehrfach mit sinnlosen Zeichenfolgen.

Die neue Version 5.0 ist schneller, bietet eine neue Benutzeroberfläche und reinigt die Festplatte noch gründlicher.

Secure Eraser 5.0 Hauptfenser

Kurz zusammengefasst:

  • Update: Secure Eraser 5.0
  • Windows-Tool löscht Dateien wirklich sicher
  • Überschreibt außerdem auch den freien Speicher
  • Beseitigt die Inhalte ganzer Festplatten/Partitionen
  • Reinigt Registry, Temp-Verzeichisse, Online-Surfspuren
  • Bereinigt die Master File Table
  • Löscht das USN Change Journal
  • NEU: Neue Benutzeroberfläche
  • NEU: Geschwindigkeit optimiert
  • NEU Festplatte bereinigen wurde verbessert
  • Für Privatanwender völlig kostenfrei

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Denn was der Anwender auf seinem Computer löscht, das ist nicht wirklich verschwunden. Mit einfachen Mitteln lassen sich gelöschte Dateien ganz einfach wiederherstellen.

Private Fotos, sensible Verträge: Was Fremde nicht mehr in die Finger bekommen sollen, muss so gelöscht werden, dass es sich auch mit Profitricks nicht wieder zurückholen lässt.

Seit vielen Jahren hilft dabei auf Windows-Computern das Programm Secure Eraser. Es überschreibt Dateien, Ordner, Partitionen und ganze Festplatten vor dem Löschen mit sinnlosen Zeichen. Auf diese Weise werden die ursprünglichen Inhalte komplett zerstört – unwiderruflich. Das Utility stellt dem Anwender gleich fünf dieser Standards bereit: US DoD 5220.22-M E, US DoD 5220.22-M ECE, Deutscher Standard und Peter Gutmann. Es heißt, dass nicht einmal der amerikanische Geheimdienst eine Datei wiederherstellen kann, die auf diese Weise behandelt wurde.

Secure Eraser 5.0: Datei-Shredder löscht sensible Daten sicher

Sinnvoll ist es, den Secure Eraser jedes Mal beim Löschen von Dateien einzusetzen und nicht nur im besonderen Fall. Sicher ist sicher. Und beim ersten Start lohnt es sich, den gesamten freien Speicherplatz der Festplatte zu überschreiben. So werden auch sämtliche alten Dateileichen, die sich ansonsten wiederherstellen lassen würden, vernichtet.

Zum sicheren Löschen braucht das Tool nicht zwingend direkt aufgerufen werden. Der Secure-Erase-Befehl steht auch im Kontextmenü des Dateimanagers und des Papierkorbs zur Verfügung.

Andreas Ströbel, Geschäftsführer der verantwortlichen Firma ASCOMP Software GmbH: „Wir haben unseren Secure Eraser jetzt noch einmal ordentlich aufgemöbelt. In der neuen Version 5.0 stellen wir den Anwendern eine komplett neue Benutzeroberfläche vor. Wir haben die Geschwindigkeit optimiert, die Benutzerführung verbessert und den Vorgang der Festplattenbereinigung noch einmal überarbeitet.“

Der Secure Eraser 5.0 wird in der Standard Edition verschenkt. Die Standard Version blendet ab und zu ein Infofenster ein. Wer das Programm gewerblich einsetzt, bezahlt 40 Euro. Privatanwender, die das Anrecht auf einen Support haben und das Infofenster entfernen möchten, zahlen 20 Euro für die Privatlizenz. Das Programm arbeitet unter Windows XP, 2003, Vista sowie Windows 7, 8 und 10.

Wichtige Links:
Homepage
: http://www.secure-eraser.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *