Aerocool XPredator White Edition Super-Tower im Test

Von Dirk | 28. September 2011

PC Gehäuse von Aerocool Advanced Technologies haben bei den bisherigen Tests hier in Dirks-Computerecke durchweg sehr gut abgeschnitten was Qualität und Funktionalität anging. Nun steht mit dem Aerocool XPredator White Edition ein Super-Tower speziell für Power-User und Spiele-Fans auf dem Prüfstand.

Schauen wir uns mal ab, ob der XPredator die Bezeichnung Super-Tower zurecht trägt.

Lieferumfang und Verpackung des Aerocool XPredator White Edition

Aerocool XPredator White Edition Front schräg Aerocool XPredator White Edition Rückseite

Der Aerocool XPredator White Edition wird in einer optisch aufwendig gestalteten Verpackung geliefert, wie es bei heutigen PC-Gehäusen die sich am Gaming-Bereich orientieren üblich ist. Zum Lieferumfang gehört, neben dem Gehäuse selbst, auch noch sämtliches Montagematerial wie die verschiedenen Schrauben und Abstandhalter.

Für den Einbau eines 3,5 Zoll Laufwerks in einen 5,25 Zoll Einbauschacht steht ein entsprechender Einbaurahmen zur Verfügung. Auch an einen Staubfilter für den Lufteinlass des Netzteils haben die Techniker von Aerocool gedacht.

Technische Daten des Aerocool XPredator White Edition

  • Modell: Aerocool XPredator White Edition
  • Gehäusetyp: Tower
  • Material: veredelter Stahl in 0,8 bzw. 1,0 mm Dicke
  • Farbe: Weiss/Schwarz
  • Format: Flex ATX, ATX, Micro ATX, Full ATX
  • Einschubschächte: innen: 6 × HDDs, extern: 6 x 5,25″, 1 x 3,5″
  • Erweiterungsschächte: 10 Slots
  • I/O-Ports: 1 x USB 3.0, 3 x USB 2.0, e-SATA, Mikrofon & Kopfhörer (AC97 & HD Audio)
  • Abmessungen: 600 (Höhe) × 234 mm (Breite) × 555 mm (Tiefe)
  • Max. Länge für PCI-Slots: 330 mm
  • Lüftersteuerung: max. 6 Lüfter mit insgesamt 20 Watt

Wie bereits erwähnt lässt sich ein 5,25 Zoll Einbauschacht für ein 3,5 Zoll Laufwerk nutzen. Die benötigte Blende liegt dem Gehäuse bei.

Kühlung im Aerocool XPredator White Edition

Das Aerocool XPredator White Edition Gehäuse bringt standardmäßig die beiden größten Lüfter mit die ich bisher in einem PC-Gehäuse gesehen habe. In der Gehäuse-Front ist ein 230 mm Lüfter, der mit 4 weißen LED beleuchtet ist, vormontiert und an der Gehäuse-Oberseite verrichtet der gleiche Lüfter, nur unbeleuchtet, seinen Dienst. Das Ganze sieht dann so aus:

Aerocool XPredator White Edition Lüfter Oberseite Aerocool XPredator White Edition Lüfter Front

Diese beiden Lüfter sorgen natürlich bereits für eine gute Kühlung und können durch ihre Größe auch langsam und leise laufen. Wem das nicht reicht, der kann noch weitere Lüfter im Gehäuse unterbringen, entsprechende Plätze sind vorbereitet.

Insgesamt stehen folgende Möglichkeiten zum Einbau von Gehäuse-Lüftern zur Verfügung:

  • 1. Frontseite: 1 x 23cm Lüfter White LED(enthalten)
  • 2. Rückseite: 1 x 12/14cm Lüfter (optional)
  • 3. Seitenwand: 4 x 12/14cm Lüfter oder 1 x 18/20cm Lüfter (optional)
  • 4. Oberseite: 1 x 23cm Lüfter (enthalten)
  • 5. Unterseite: 1 x 12/14cm Lüfter (optional)

Im Aerocool XPredator White Edition ist auch eine Lüftersteuerung vorhanden, mit deren Hilfe man bis zu 6 Lüfter in der Drehzahl steuern kann. Die Bedienelemente für die Lüftersteuerung befinden sich bei den anderen Anschlussmöglichkeiten im vorderen Teil der Gehäuse-Oberseite.

Aerocool XPredator White Edition Lüftersteuerung

Aerocool XPredator White Edition im Überblick

Neben den Reglern der Lüftersteuerung befinden sich auf dem Bedienfeld noch weitere Anschlüsse wie z.b. einmal USB 3.0, dreimal USB 2.0, e-SATA, Mikrofon und Kopfhörer (AC97 & HD Audio) und natürlich die Power-Taste. Alles befindet sich in angenehmer Höhe, wenn das Gehäuse auf dem Boden steht.

In der Grundplatte ist eine große Aussparung für den Einbau des CPU-Kühlers, so dass ein späterer Wechsel ohne Ausbau des Mainboards erfolgen kann. Um die Kabel elegant hinter der Grundplatte verschwinden lassen zu können, sind mehrere Durchführungen vorhanden.

So fällt es leicht Ordnung beim Einbau der Hardware-Komponenten zu halten.

Aerocool XPredator White Edition Gehäuse innen Aerocool XPredator White Edition Laufwerksverschlüsse

Die Laufwerke lassen sich ohne den Einsatz von Werkzeug einbauen. Kommt im Gehäuse eine Wasserkühlung zum Einsatz, stehen Durchführungen für die Schläuche an der Gehäuserückseite zur Verfügung.

Und damit die verbaute Hardware auch richtig zur Geltung kommt, ist in der Seitenwand ein großes Fenster vorhanden:

Aerocool XPredator White Edition Windows in der Seitenwand

Als kleine technische Spielerei hat sich Aerocool noch etwas für die Gehäuseoberseite einfallen lassen. Um für eine bessere Kühlung zu sogen, lässt sich die Oberseite, wie die Kiemen bei einem Fisch, öffnen:

Aerocool XPredator White Edition Oberseite offen Aerocool XPredator White Edition Oberseite geschlossen

Auswertung und Fazit

Aerocool Advanced Technologies hat mit dem XPredator White Edition ein interessantes und optisch ansprechendes PC-Gehäuse abgeliefert. Weiß mit schwarzen Akzenten wirkt immer edel und Material und Verarbeitungsqualität lassen auch keinerlei Wünsche offen.

Die Ausstattung bietet alles, was man für einen Tower auch im Gaming-Bereich benötigt.

Es sind genügend Einbauplätze vorhanden und der Platz sollte ebenfalls ausreichend sein.

Das Aerocool XPredator White Edition gibt es z.b. bei Alternate für einen Preis von 119,90 Euro, was ich durchaus für einen angemessenen Preis halte.

Insgesamt ist das Aerocool XPredator White Edition ein empfehlenswertes PC-Gehäuse.

Dirks-Computerecke Empfehlung

Link zur Herstellerseite: http://www.aerocool.com.tw



Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *