Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler im Test

von: Dirk Löbe abgelegt unter: Testberichte am: 28. Juli 2010

Bei der Wahl des richtigen CPU-Kühler kommt es auf verschiedene Faktoren an, insbesondere muss der CPU-Kühler natürlich leistungsmäßig zum Prozessor passen. Dann sollten natürlich die passenden Befestigungsmöglichkeiten vorhanden sein. Aber ein Aspekt den viele im ersten Moment vielleicht vergessen ist der zur Verfügung stehende Platz.

Wenn man ein sehr großes Gehäuse mit viel Platz hat, kann man natürlich seinen Prozessor von einem monströsen Kühler wie z.b. dem NH-D14 kühlen lassen. Allerdings sieht es bei normalen Gehäusen oder HTPC-Gehäusen schon wieder ganz anders aus.

Hier kann der Vortex Plus CPU-Kühler aus dem Hause Cooler Master punkten. Er ist speziell für enge Gehäuse konzipiert ohne bei der Kühlleistung Abstriche zu machen.

Lieferumfang es Cooler Master Vortex Plus

Cooler Master Vortex Plus Lieferumfang

Verpackung und Lieferumfang lassen keine Wünsche offen. alles ist so verpackt das es unbeschadet den Weg in Richtung heimischen PC überstehen kann. Nach dem Öffnen der Verpackung findet man alles was man benötigt, um den Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler zu montieren.

Neben dem Kühler und dem 92 mm Lüfter befindet sich in der Verpackung auch noch das Zubehör für die verschiedenen unterstützten Sockel. Natürlich wurde auch an eine Tube Wärmeleitpaste gedacht.

Der Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler im Detail

Der Vortex Plus ist eine Kombination aus einem Aluminium-Block und Aluminium-Kühlrippen und vier 6mm Heatpipes aus Kupfer. Die Heatpipes haben dabei direkten Kontakt zum Prozessor, um eine optimale Wärmeabgabe zu gewährleisten.

Vortex Plus Heatpipes aus Kupfer

Der Vortex Plus arbeitet nach dem Top-Blow-Prinzip, also der Lüfter ist so angebracht, das er von oben nach unten in Richtung Mainboard bläst. Dabei werden gleich noch die umgebenen Bauteile auf dem Mainboard durch den Luftzug mit gekühlt. Außerdem ist diese Bauweise auch noch sehr platzsparend. Mit gerade mal 84 mm in der Höhe sollte es auch in kleinen Gehäusen keine Probleme geben.

Als Lüfter kommt der Blade Master 92 zum Einsatz. Wie die 92 schon erkennen lässt, handelt es sich dabei um einen 92 mm Lüfter. Je nach Anforderung kann der Blade Master 92 mit Drehzahlen zwischen 800 und 2800 U/min aufwarten. Befestigt wird er, wie üblich, mit Haltebügeln direkt an den Kühlrippen.

Spezifikationen des Cooler Master Vortex Plus im Überblick

Hier die Spezifikationen und technischen Daten des Cooler Master Vortex Plus als Übersicht zusammen gefasst:

CPU Sockel
Intel  Socket LGA 1366/1156/775
AMD AM3/AM2/940/939/754
CPU Support
Intel  Corei7 Extreme/Corei7/Corei5/Corei3/Core 2 Extreme/Core
2 Quad/Core 2 Dua/Pentium/Celeron
AMD Phenom II X4/Phenom II X3/Phenom II X2/Phenom X4/Phenom
X3/Athlon II X4/Athlon II X3/Athlon II X2/Athlon X2/Athlon/Sempron
Abmessungen
166x100x84mm
Gewicht
445g
Kühler-Abmessung
116x100x58.5mm
Kühler-Material
Aluminum Kühlrippen / 4 Kupfer Heatpipes
Heatpipe Abmessung
6mm
Lüfter-Abmessung
92x92x25 mm (3.6×3.6×1 inch)
Lüfter-Drehzahl
800 – 2800 U/min
Lüfter-Luftmenge
15.7 – 54.4 CFM
Lüfter-Luftdruck
0.35 – 4.27 mm H2O
Haltbarkeit
40,000 hours
Lagerung
Long Life Sleeve Bearing
Lautstärke
17 – 35 dBA
Anschluss
4 Pin
Lüfter-Steuerung
PWM

Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler

Auswertung und Fazit

Wie bereits am Anfang erwähnt kommt es beim CPU-kühler nicht nur auf die Leistung an sich an. Der CPU-Kühler muss zum Prozessor und zum Gehäuse passen. Schon von den Abmessungen her dürfte klar sein das der Cooler Master Vortex Plus nicht mit den großen Tower-Kühlern mithalten kann, die teilweise von zwei 120 mm Lüftern gekühlt werden. Doch das soll er auch nicht. Der Vortex Plus ist konstruiert, um in engen Gehäusen den Prozessor trotzdem noch ausreichend zu kühlen.

Und das macht er ganz hervorragend. Im Vergleich zum Standard-Kühler bleibt der Prozessor unter Last bis zu 15 Grad kühler und das ist schon eine Hausnummer. In Deutschland ist der Vortex Plus bisher noch nicht im Handel, soweit ich das weiß, daher kann ich hier an dieser Stelle keinen Preis nennen. In den USA kostet der Lüfter ca. 30 Dollar. Also reißt er auch kein großes Loch in den Geldbeutel.

Mich hat der Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler jedenfalls überzeugt. Daher erhält der Cooler Master Vortex Plus CPU-Kühler von Dirks-Computerecke das Prädikat: Uneingeschränkt Empfehlenswert!


Dir hat der Artikel gefallen? Dann sag es bitte weiter:


Weitere beliebte Artikel zu ähnlichen Themen:

Immer aktuell bleiben:

Wenn Dir der Artikel gefallen hat und Du über Updates auf Dirks-Computerecke informiert werden möchtest, dann abonniere doch meinen RSS-Feed.



Deine Meinung ist uns wichtig...