Rechner entlasten: Windows Suche bzw. Indexdienst deaktivieren

Wenn der Rechner gerade nicht ausgelastet wird, startet Windows 7 den Indexdienst für die Windows-Suche. Dabei werden sämtliche Dateien, also Bilder, Videos, Musik usw. eingelesen, um sie im Fall einer Suche schneller finden zu können. Doch gerade bei nicht so gut ausgestatteten Rechnern stellt das eine nicht unerhebliche Belastung dar.

Wenn man die Suchfunktion unter Windows eher selten nutzt und es kein Problem darstellt, wenn die Suche dann ein paar Sekunden länger dauert, kann und sollte man den Index-dienst der Windows-Suche deaktivieren.

Indexdienst der Windows-Suche deaktivieren

Das Abschalten des Indexdienst ist nicht schwer oder kompliziert. Man beginnt mit einem Rechtsklick auf das Desktop-Icon Computer. Es öffnet sich ein Kontextmenü:

Indexdienst von Windows abschalten

Aus diesem Menü wählt man die Option Verwalten aus. Daraufhin öffnet sich die Computerverwaltung:

Windows Suche bzw. Indexdienst deaktivieren

In der linken Fensterhälfte findet man unter Dienste und Anwendungen die Option Dienste. Ein Klick darauf lässt in der rechten Fensterhälfte eine Auflistung aller vorhandenen Dienste erscheinen. Die Dienste sind alphabetisch sortiert, so dass es keine Probleme machen sollte den Dienst Windows Search zu finden.

Mit einem Doppelklick auf den Eintrag lassen sich seine Eigenschaften ändern.

Windows Indexdienst abschalten

Ist der Dienst aktiv, kann man Windows über die Schaltfläche Beenden dazu veranlassen, den Indexdienst zu beenden. Im Normalfall würde der Dienst aber beim nächsten Neustart des Rechners wieder gestartet werden. Daher ist es sinnvoll den Starttyp auf Deaktiviert zu setzen, wie im Screenshot zu sehen.

Damit ist der Indexdienst der Windows-Suche nun deaktiviert und der Rechner wird durch die Indexierung nicht mehr belastet. Nachteil ist nun natürlich das die Suche unter Windows etwas langsamer abläuft. Hier muss jeder für sich abwägen, was ihm mehr Vorteile bringt.

Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten einem Windows-Rechner Beine zu machen, doch generell sollte man immer abwägen, ob der mögliche Geschwindigkeitsvorteil eventuell durch Einschränkungen in der Optik oder der Handhabung erkauft wird.

Aber wie bereits erwähnt, ist das eine Entscheidung, die jeder Anwender für sich treffen muss.