Spuren und private Informationen in Dateien und Dokumenten löschen

Der Datenschutz wird ja heute gerade im Internet sehr groß geschrieben. In jeder Community, sei es Facebook oder auch Foren die man besucht, hinterlässt man Spuren, gewollt oder ungewollt. Was aber viele User nicht wissen, auch unter Windows werden ständig private Informationen gesammelt und speichert.

Wenn sie unter Windows eine Datei bearbeiten oder erstellen, z.b. ein Bild oder ein Word-Dokument und dann an andere Personen weitergeben, dann geben sie auch private Informationen mit weiter.

Eigenschaften und persönliche Informationen ansehen

Um zu sehen, welche Informationen gespeichert werden, wenn Sie z.b. eine Excel-Datei anlegen und bearbeiten, klicken sie diese Datei doch einfach mal mit der rechten Maustaste an und wählen aus dem aufklappenden Kontextmenü die Option Eigenschaften aus.

Spuren und private Informationen in Dateien und Dokumenten löschen

Ich habe dazu testweise mal eine Excel-Datei angelegt. Nachdem man Eigenschaften angeklickt hat, öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Registerkarten. Interessant ist in diesem Fall die Registerkarte Details.

Spuren und private Informationen in Dateien und Dokumenten löschen

Hier kann man sich anschauen, was alles im Hintergrund in dieser Datei an Informationen mit gespeichert wird. Beispiele sind der Benutzername des Benutzerkontos mit dem man angemeldet ist, der Name des Computers im Netzwerk, der Speicherpfad der Datei und natürlich auch wann diese Datei erstellt wurde.

Diese Informationen variieren je nach Dateityp. bei Bildern könnte man z.b. noch Informationen finden mit welcher Kamera das Bild aufgenommen wurde und in welcher Auflösung.

Eigenschaften und persönliche Informationen entfernen

Möchte man die Dateien an andere Personen weitergeben, wäre zu überlegen, ob man diese privaten Informationen nicht besser löschen sollte. Das ist ohne weiteres möglich und ändert auch nichts am eigentlichen Inhalt des Bildes oder des Word-Dokuments.

Die passende Option dazu findet man auch in dem Fenster in dem man sich die Informationen ansehen kann. Sie heißt: Eigenschaften und persönliche Informationen entfernen. Ein klick darauf öffnet ein neues Fenster:

Spuren und private Informationen in Dateien und Dokumenten löschen

Hier hat man nun zwei verschiedene Möglichkeiten. Man kann z.b. eine Kopie erstellen, in der alle mögliche Eigenschaften entfernt sind. Also behält man das Original mit allen Informationen und hat eine zweite Datei in der die Eigenschaften und Informationen entfernt wurden zum weitergeben.

Oder man wählt die zweite Option: Folgende Eigenschaften aus dieser Datei entfernen

Hier kann man selbst entscheiden, welche Informationen erhalten bleiben und welche entfernt werden und zwar in der Original-Datei. Über den Button „Alle auswählen“ kann man in einem Rutsch alle Informationen zum Entfernen markieren.

Ein Klick auf Ok führt die gewählte Aktion dann schließlich aus.

Auf diese Weise kann man auch bei ganz normalen Bildern oder Dokumenten entscheiden, welche Informationen man über sich und seinen Rechner preisgeben möchte oder eben nicht.




Dieser Beitrag wurde unter Windows von abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.