Windows 7: Für jeden die passende Version dabei

Das Betriebssystem Microsoft Windows 7 erschien am 22. Oktober 2009 als Nachfolgeversion von Microsoft Windows Vista. Die Entwicklung dieser Nachfolgeversion begann schon im Jahr 2006. Das der Nachfolger von Windows Vista Windows 7 heißen würde, gab der Hersteller schon im Oktober 2008 bekannt. Dabei lautete die interne Versionsnummer von Windows 7 bei Microsoft 6.1. Insgesamt brachte Microsoft 11 Versionen von Windows 7 heraus.

Sechs davon waren 32-bit-Versionen, die anderen fünf 64-bit-Versionen. Alle Varianten versprechen eine Vereinfachung der täglichen Arbeit an PC und Laptop durch eine im Vergleich zu den Vorgängerversionen verbesserte Desktopnavigation. Genauso wie auch ein schnelleres und einfaches Starten von Programmen und auch das Finden von Dokumente, die häufig verwendet werden, ist einfache als bei der Vorgängerversion. Ebenfalls bedienungsfreundlicher wurde mit Windows 7 allgemein das sichere Browsen mit dem InternetExplorer.

Die Starter -Version ist die kleinste Version von Windows 7 und ist die einzige Version, die nur 32 Bit unterstützt. Beschränkt ist bei dieser der Arbeitsspeicher auf 2 GB. Home Basic und die anderen vier Windwos 7 Versionen gibt es sowohl als 32-bit-Variante, wie auch als 64-bit-Variante, enthält jedoch kein Windows Media Center. Home Basic und alle anderen höheren Versionen unterstützen mehrere Monitore.

Die Version, die sich im Bereich der privaten Nutzung auf dem Markt am stärksten durchgesetzt hat ist Windows 7 Home Premium. Diese Version unterstützt auch HDTV und das Beschreiben und Abspielen von DVDs. Auch die Spiele-Hersteller haben sich entsprechend auf diese Version eingestellt.

Im gewerblichen Bereich wird überwiegen Windows 7 Professional genutzt. Diese Version verfügt über alle Funktionen der Home Premium Edition und unterstützt Windows Server Domains. Die Windows 7 Ultimate-Version verfügt schließlich über die Funktionen aller anderen Versionen. Sie richtet sich vor allem an Kleinunternehmer, die ihren PC meist sowohl geschäftlich, wie auch privat nutzen.

Die Windows 7 Enterprise-Version ist indes eine Version, die auch alle Funktionen aller anderen Versionen bietet, jedoch mit einer Volumenlizenz vertrieben wird.




Dieser Beitrag wurde unter Windows von abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.