Windows Vista – Informationen zur Installation

Von Dirk | 16. Februar 2009

Das neue Windows Betriebssystem von Mircosoft, Windows Vista ist für den Verbraucher in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Windows Home Basic bietet als günstigstes der Vista Betriebssysteme das System für den Privatanwender. Windows Vista Basic benötigt in der Standardinstallation nur wenig Systemressourcen, ein Neukauf von vielen Hardwarekomponenten ist daher nicht nötig.

Wer mehr wert darauf legt, optisch auf einen neuen Stand zu kommen, der bekommt mit Windows Vista Home Premium eine Version mit der neuen Aero Oberfläche von Windows. Windows Vista Business und Windows Vista Ultimate eignen sich den Geschäftseinsatz, zum Beispiel im Büro oder in Schulen.

Die Installation von Windows Vista ist gegenüber den Vorgängerversion von Windows noch einfacher geworden. Haben Sie Windows Vista zusammen mit einem neuen PC oder einem Notebook erworben, liegt die Treiber CD des Herstellers dabei und Windows Vista fragt sie automatisch während der Installation nach der Treiber CD. Fangen wir aber von vorne an. Zunächst legen sie die Windows Vista CD oder DVD oder die Recovery CD oder DVD ihres Herstellers in den PC ein. Starten sie den Computer neu.

Beim Neustart erkennt der PC automatisch das sie Windows Vista installieren möchten und startet nach einer kurzen Sicherheitsfrage automatisch mit der Installation von Windows Vista. Während der Installation fragt sie die Installationsroutine automatisch nach der aktuellen Zeiteinstellung ihres Landes, geben sie Datum und Uhrzeit ein und klicken sie dann auf weiter. Die Installation wird vorgesetzt.

Windows Vista

Nach dem Windows Vista das Betriebssystem vollständig installiert hat, werden sie nun gebeten, die beiliegende Treiber CD einzulegen und auf weiter zu klicken. Alle nötigen Treiber werden installiert. Nach dieser Installation ist der PC betriebsbereit. Die Installation von Windows Vista dauert je nach Hardware des Computers zusätzlich mit allen Treibern zwischen 20 und 60 Minuten.

Wenn sie Windows Vista ohne neuen PC oder Notebook erworben haben, wird die Installation der Computertreiber automatisch übersprungen. Die Treiber müssen sie dann ggf. manuell über die Windows Vista Oberfläche installieren.

Über die Windows Vista CD oder DVD haben sie noch weitere Möglichkeiten. Die CD oder DVD bietet ihnen zum Beispiel ein “Erste Hilfe” Programm für Windows. Sollte ihr PC oder Notebook nicht mehr einwandfrei funktioniert, legen sie die CD ein und folgendes sie den Anweisungen auf ihrem Computer Bildschirm. Unter dem Punkt “Windows mit Hilfe der CD reparieren” haben sie die Möglichkeit das System von der Windows CD prüfen und ggf. wiederherstellen zu lassen.

Über die Windows Vista CD können sie auch Einstellungen des Vista Betriebssystems verändern. Sie können zum Beispiel Netzwerkdienste hinzufügen oder löschen, oder Zusatzfunktionen wie zum Beispiel Spiele oder Systemprogramm installieren oder auch deinstallieren.

Ihr Windows Vista Betriebssystem wird ausgeliefert mit einem Schlüssel. Diesen Schlüssel müssen sie bei jeder Installation eingeben, wenn sie von Windows danach gefragt werden. Dieser Schlüssel ist ihre Lizenz für ihr original Windows Vista Betriebssystem. Unter Windows Update in der Systemsteuerung können sie ihr Betriebssystem auf den neuesten Stand bringen oder sich direkt auf der Seite des Herstellers nach Neuerungen umsehen.

Viel Spaß mit Windows Vista.


Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *