System-Tray aufräumen – Symbole ein- und ausblenden

Abgelegt in: Windows XP von: Dirk am: 16. Februar 2009

Viele Programme die im Hintergrund von Windows arbeiten legen entsprechende Symbole im System-Tray ab. Da dieser Bereich so sehr schnell sehr groß werden kann, sollte man hier eingreifen und den System-Tray aufräumen:

Hier ist noch ein recht kurzer und aufgeräumter System-Tray abgebildet.

Eigenschaften Taskleiste

Der Bereich neben der Uhr gehört zur Taskleiste und lässt sich somit in deren Konfiguration wie gewünscht einstellen. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Desktop und wählt aus dem erscheinenden Menü den Eintrag Eigenschaften aus.

Es öffnet sich das Fenster Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü. Hier findet man im Infobereich die Option: Inaktive Symbole ausblenden. Die Option muss aktiviert werden. Ist diese Option aktiviert, wird der Button Anpassen aktiv.

Und eben diesen Button Anpassen klickt man nun mit der linken Maustaste an. Es öffnet sich das Fenster Infobereich anpassen.

Infobereich anpassen

Nun kann man für jedes Symbol das im System-Tray abgelegt ist separat einstellen wann und ob es eingeblendet werden soll oder nicht. Problematisch ist nur, das hier nicht nur die aktuellen Symbole erscheinen, sondern auch noch Symbole aufgelistet werden, die zu Programmen gehören die längst deinstalliert wurden.

Aber auch dieses kleine Problem lässt sich relativ einfach lösen. Dazu öffnet man den Registrierungs-Editor durch eingeben des Befehls regedit unter Start – Ausführen. Dann klick man sich zu folgendem Pfad durch:

Pfad im Registrierungs-Editor

Im rechten Fenster findet man unter anderem die beiden Einträge IconStreams und PastIconStream. Beide Einträge markiert man nun und löscht sie dann. Anschließend den Registrierungs-Editor schließen und den Rechner neu starten.



Twitter Facebook Google+

Das könnte Dich auch interessieren:

Nichts mehr verpassen? Dann folge Dirks-Computerecke bei Google+, Twitter oder per RSS Feed!