IT-Sicherheit für kleinst- und mittelständische Betriebe


An der technischen Universität in Darmstadt ging ein Projekt der IT-Sicherheit kürzlich in seine Testphase. Die Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft förderte die Projektarbeit mit 1,1 Millionen Euro. Man ist sich dessen bewusst, dass die Gefahr vor Cyberangriffen aus dem Internet gerade für kleine und mittelständische Unternehmen zur existenziellen Bedrohung werden kann.

Kostenloses Office-Paket SoftMaker FreeOffice 2018

Gerade im Zuge der zunehmenden Digitalisierung verlagern immer mehr Betriebe und Firmen den gesamten Ablauf in die digitale Welt. So ist es notwendig, der Sicherheit erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken. Im Zuge dieser Initiative sollen die kleinen und mittelständischen Firmen über eine Einführung in IT-Systeme eine nachhaltige Förderung erfahren.

Darüber hinaus werden das Bewusstsein für die digitale Wirtschaft und deren Sicherheit gestärkt und optimiert.

Informationen zur IT-Sicherheit

IT-Sicherheit: Ziele und Rahmenbedingungen

Die Informationssicherheit schützt die Vertraulichkeit, Integrität und die Verfügbarkeit der firmeninternen Daten. So schützen Sie nicht nur Firmengeheimnisse, sondern auch die Arbeitsabläufe des gesamten Unternehmens vor den Gefahren und nachhaltig wirtschaftlichen Schädigungen. Die Informationssicherheit selbst orientiert sich an den Rahmenbedingungen des IT Sicherheitsmanagements, das laut der ISO 27000 Reihe verifiziert worden ist.

Im Rahmen der IT-Sicherheit werden immer wieder verschiedene Szenarien und Gefahren nachgebildet, die eine zielführende und schädigende Manipulation der persönlichen Daten und der Websites zum Ziel haben.

Das Hauptaugenmerk der IT-Sicherheit liegt auf folgenden Zielen und Effekten:

  • totale Systemausfälle,
  • Spionage und Sabotage,
  • Diebstahl der Daten,
  • Betrug,
  • Systemmissbrauch
  • sowie die illegale Nutzung von Ressourcen.

IT Betriebshaftpflicht schützt vor digitaler Gefahr

Die IT-Haftpflicht deckt letztendlich jede Form von Haftungsansprüchen gegen eine dritte Person ab. Der Handlungsspielraum und der Zuständigkeitsbereich von IT Spezialisten gelten als enorm breit gefächert, so fallen auch die Risiken vielfältig aus. Im Unterschied zur Bürohaftpflicht bietet die IT Betriebshaftpflicht einen kompletten Schutz.

Neben den Gefahren aus dem Netz drohen bei fehlerhaften Implementierungen von Software-Modulen oder Verletzungen von Urheberrechten und Programmierfehlern hohe Kosten, die ein Start-up schnell in die Knie zwingen. Vergleichen Sie die Betriebshaftpflichtversicherungen vor dem Abschluss im Hinblick auf die Deckungssumme, die Zuständigkeitsbereiche und Leistungen miteinander, um einen optimalen Rund-um-Schutz für Ihr Unternehmen zu gewährleisten.

Datensicherheit und Datenschutz

IT-Sicherheit und die drohenden, digitalen Gefahren

Die Gefahren, die aus dem World Wide Web drohen, sind ebenso vielfältig wie die Ermittlung der einzelnen Ursachen. Neben höherer Gewalt, wie zum Beispiel Feuer, Überschwemmung oder Blitzeinschlag, geht der Großteil der Gefahren von Computerviren, Würmern und Trojanern, Malware, Social Engineering und so genannten Man-in-the-middle Angriffen aus. Potenzielle digitale Angreifer, die unberechenbar sind, und das firmeninterne Risiko erhöhen.

Einen wirklichen Schutz vor einer finanziellen Schädigung erhalten Sie nur über eine spezifische Betriebshaftpflicht, die den gesamten Bereich digitaler Schadensersatzansprüche abdeckt. Lassen Sie uns im Folgenden einen genauen Blick auf die bekanntesten Ursachen von Übergriffen auf das eigene System werfen.

Computervirus

Computerviren gehen auf das lateinische Virus – das Gift – zurück, das dem menschlichen Körper erheblichen Schaden zufügt und ein ganzes System lahmlegt. Ein Virus dringt in den Computer oder wird eingeschleust, um sich an Ort und Stelle auszubreiten. Ist es einmal gestartet, hat kein Anwender mehr eine Chance, die Veränderungen und den Status des Betriebssystems wie auch der verwendeten Software zu beeinflussen.

Malware

Unter diesem Begriff lassen sich Evilware oder Schadprogramme verstehen, die mit der lateinischen Übersetzung „bösartig“ gleichgesetzt werden. Die Entwickler dieser Computerprogramme haben nur eines im Sinn, unerwünschte Funktionen auszuführen. Malware agiert in diesem Zusammenhang als Oberbegriff, dem auch Computerviren zugeordnet werden.

Folgende Kategorien lassen sich im Hinblick auf die Malware unterscheiden:

  • Backdoor,
  • Adware,
  • Worms,
  • Spyware,
  • Viruses und
  • Trojan Horse.

https://youtu.be/NjcCgHD1EBo

Trojaner

Das trojanische Pferd schleicht sich – wie einst in der griechischen Etymologie – unter einem täuschenden Deckmantel in Ihr Betriebssystem, um effektiven und nachhaltigen Schaden anzurichten. Alternativ dazu treffen wir auf Begriffe wie Rootkits und Backdoors.

Diese Programme werden in einen fremden Computer eingeschleust, können aber zufällig dorthin gelangen. Sie erscheinen auf den ersten Blick als nützliche Programme, die versteckt andere Funktionen ausführen.

Man-in-the-Middle-Angriff

Der Mittelsmannangriff – kurz MITM Angriff – erscheint ebenfalls unter falschem Deckmantel. Dabei steht ein Angreifer zwischen zwei Kommunikationspartnern, der je nach Belieben den jeweiligen Datenverkehr steuert, kontrolliert und manipuliert. Die eigentliche Gefahr dieser Mittelsmänner geht von einem ominösen Kommunikationspartner aus, der einen anderen, vertrauten Nutzer vortäuscht. Gerade im Hinblick auf soziale Medien nimmt diese Form der Malware zu.

IT-Sicherheit: So schützen Sie Ihr Unternehmen

  • Die Vielzahl der Gefahren, die im Netz lauern, befinden sich in einem stetigen Prozess der Wanderung und immerwährender Metamorphose.
  • Mit der multimedialen Welt entwickeln sich auf ihre Gefahren und bilden einen ernst zunehmenden Risikofaktor gerade für kleine und mittelständische Unternehmen.
  • Möchten Sie mit der Zeit gehen, übergeben Sie die Arbeitsabläufe Stück für Stück in die digitale Welt. Dies optimiert die fermentierte Effektivität und erhöht die Wirtschaftlichkeit auf dem freien Markt.
  • Schützen Sie Ihr Unternehmen über eine Betriebshaftpflicht gegen eventuelle Schwierigkeiten und Gefahren aus dem Netz. Setzen Sie vor Vertragsabschluss auf einen Vergleich der Betriebshaftpflichtversicherungen und Tarife. Andernfalls kann ein erheblicher Schaden entstehen, der schlimmstenfalls Ihre Existenz bedroht.

Weiterführende Links zum besseren Verständnis

pdfpro