Windows 7: Computer per Doppelklick in den Ruhezustand schicken

Der Ruhezustand ist eine sehr nützliche Sache, man schickt seinen Computer schlafen und kann anschließend quasi an der Stelle weitermachen, wo man aufgehört hat. Der PC ist viel schneller wieder einsatzbereit, als es bei einem normalen Kaltstart der Fall wäre, wenn man den Rechner ganz normal heruntergefahren und ausgeschaltet hätte.

Am schnellsten kann man den Computer in den Ruhezustand versetzen, wenn man dafür auf dem Desktop eine Verknüpfung erstellt.

Verknüpfung für Ruhezustand erstellen

Eine passende Verknüpfung zu erstellen ist ganz einfach. Dazu klick man einfach mit der rechten Maustaste auf eine freie stelle des Desktop und wählt aus dem sich öffnenden Menü zunächst Neu und dann Verknüpfung aus:

Ruhezustand Verknüpfung anlegen

Es öffnet sich dann auch der Windows-Assistent zum Erstellen einer Verknüpfung. Zunächst muss man das Programm bzw. den Befehl eingeben, der ausgeführt werden soll. Dazu trägt man folgendes ein:

C:\\Windows\\System32\\rundll32.exe powrprof.dll, SetSuspendState 0,1,0

Windows 7 Ruhezustand per Doppelklick

Mit einem Klick auf „Weiter“ gelangt man in den zweiten Schritt, um eine Verknüpfung für den Ruhezustand unter Windows 7 zu erstellen. Hier kann man für die neue Verknüpfung einen Namen vergeben. Ein sinnvoller Name wäre ja z.b. Ruhezustand.

Mit einem Klick auf „Fertig stellen“ wird die neue Verknüpfung entsprechend der Vorgaben von Windows erzeugt. Nun kann man, mit einem Doppelklick auf diese Verknüpfung, Windows schnell und einfach in den Ruhezustand versetzen.

Das könnte dir auch gefallen…


Windows 7: Auflistung der zuletzt genutzten Programme im Startmenü löschen Im Startmenü von Windows 7 werden, wie auch schon bei Windows XP, die Programme die man zuletzt benutzt hat separat aufgelistet, um schneller auf diese Programme zugreifen zu können. Möglicherweise tauchen dort aber nicht nur Programme auf die man da...
Windows 7 Heimnetzwerk löschen bzw. deaktivieren Mit Windows 7 wurde die Heimnetzwerkgruppe eingeführt. Mit nur wenigen Klicks sollte es möglich sein, ein funktionierendes Netzwerk zwischen mehreren Rechnern einzurichten. Um die Funktion der Heimnetzgruppe zu nutzen zu können, muss aber auf allen R...
Windows 10: Ordner Windows.old löschen Wer von einem früheren Windows, z.B. Windows 7 oder Windows 8.1 zu Windows 10 gewechselt ist, der wird auf seiner Festplatte sicher schon den Ordner Windows.old entdeckt haben. Er liegt auf der Partition C: und kann eine beachtliche Größe haben. In d...
Achtung, Erpresser! Warum wird das Thema Datensicherung in Zeiten von Ransomware... Die anhaltende Digitalisierung hat zwar eine Reihe an positiven Effekten zur Folge, jedoch kommt die Entwicklung dabei nicht ohne negative Begleiterscheinungen aus. Ein besonders großes Problem ist in diesem Zusammenhang die Zunahme der Cyberkriminal...
Internet Explorer: AutoVervollständigen für Benutzername und Passwort deaktivier... Besucht man mit dem Internet Explorer eine Webseite auf de man sich einloggen muss, merkt sich der IE den Benutzernamen und das verwendete Passwort. Muss man sich beim nächsten Besuch erneut einloggen, füllt der Internet Explorer die Zugangsdaten sel...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.