Windows 7: Desktop sperren per Verknüpfung

Windows 7 bietet, wie auch andere Windows-Versionen, die möglich kein den Rechner zu sperren, so das kein anderer Benutzer Zugriff auf den Rechner hat, wenn man z.b. gerade nicht am Platz ist. Das kann über eine Tastenkombination machen oder auch über den Bildschirmschoner realisieren.

Wer sich die Tastenkombination Windows-Taste + L nicht merken kann/mag und wem die Wartezeit bis der Bildschirmschoner aktiviert wird und den Desktop sperrt zu unsicher ist, der kann sich auch eine Verknüpfung anlegen, um den Desktop zu sperren.

Zugriff auf Desktop mit per Verknüpfung verhindern

Mit einem Rechtsklick auf eine freie Stelle des Desktop öffnet man ein Kontextmenü aus dem man den Eintrag Neu und dann Verknüpfung auswählt, wie im folgenden Screenshot zu sehen.

Windows 7 Verknüpfung Desktop sperren

Es öffnet sich der Assistent zum Erstellen einer Verknüpfung. Hier gibt man zunächst folgenden Befehl ein:

RunDll32.exe user32.dll,LockWorkStation

RunDll32.exe user32.dll,LockWorkStation

Nach einem Klick auf Weiter kann man einen Namen für die neu erstellte Verknüpfung vergeben. In meinem Beispiel habe ich die Bezeichnung Desktop sperren gewählt. Der Name kann natürlich frei gewählt werden und letztendlich nichts mit der Funktion zu tun.

Windows 7 Zugriff auf Desktop verhindern

So schnell ist eine neue Verknüpfung erstellt. Mit dieser Verknüpfung lässt sich nun der Zugriff auf den Desktop und somit auf den Rechner mit einem Doppelklick sperren. Um diese Sperrung wieder aufzuheben, wird der Benutzername und das Passwort eines Benutzeraccounts auf dem Rechner benötigt.

Das könnte dir auch gefallen…


Google Chrome: Gespeicherte Passwörter anzeigen und löschen Anmeldedaten, also Benutzernamen und Passwörter lassen sich in jedem Browser speichern. Dem Nutzer soll so die tägliche Reise durch das Internet mit seinen verschiedenen Zugängen (Facebook, Twitter, Email-Anbieter und ähnliches) erleichtert werden. ...
Windows-Tipp: Prozessoranzahl einstellen für Start Eigentlich sollte man davon ausgehen das die Programmierer bei Microsoft bei der Entwicklung eines Betriebssystems wie Windows 7 oder auch schon Windows Vista berücksichtigen das es inzwischen Rechner mit mehreren Prozessoren oder mehreren Prozessork...
Hardwarebeschleunigung aktivieren bzw. deaktivieren beim Internet Explorer 9 Grundsätzlich arbeitet der Internet Explorer 9 mit der im System eingebauten Grafikkarte zusammen, um Webseiten schnell anzeigen zu können. Dabei greift der Browser auf die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte zurück. Kommt es nun aber zu Problemen...
Die Wahl des richtigen Antivirenprogramms Wir schützen uns im Alltag vor Krankheiten oder beugen diesen mit den verschiedensten Mitteln vor. Wir bekämpfen Symptome und Ursachen, damit unsere Beschwerden verschwinden und wir reibungslos funktionieren. Genau so sieht es mit unseren Computern a...
Einträge im Kontextmenü (Rechtsklick) bearbeiten mit dem CCleaner Über das Kontextmenü, also das Menü das sich nach einem Rechtsklick öffnet, kann man viele nützliche Funktionen in den verschiedensten Situationen abrufen. Allerdings wird dieses Kontextmenü mit der Zeit immer umfangreicher. Leider tragen sich dor...