Windows 7: Festplatte optimieren durch Abschalten des Indexdienst

Wer seinen Rechner mal beobachtet, der wird feststellen das die Festplatte auch dann arbeitet, wenn offensichtlich keine Programme laufen, die auf die Festplatte zugreifen könnten. In den meisten Fällen ist daran der Indexdienst von Windows schuld.

Für die integrierte Suche in Windows 7 möchte das Betriebssystem natürlich umfassende Daten sammeln. Doch dazu müssen ständig Zugriffe auf die Festplatte erfolgen und das belastet das System natürlich sehr.

So kannst du deine Festplatte optimieren unter Windows 7

Wer die in Windows vorhandene Suchfunktion nur selten nutzt oder aber externe Tools als Ersatz für die Suchfunktion verwendet, kann auf den Indexdienst gut verzichten. Und das bringt mehrere gute Effekte: es werden weniger Zugriffe auf die Festplatte ausgeführt, die Festplatte wird dadurch merklich ruhiger, das System läuft schneller, weil ja keine Ressourcen für den Indexdienst verbraucht werden und es wird weniger Festplattenspeicher verbraucht.

Um die Windows-Suche davon abzuhalten permanent Daten zu sammeln klickt man im Arbeitsplatz oder im Windows Explorer auf eine Festplatte mit der rechten Maustaste:

Menü Eigenschaften der Festplatte

In dem sich öffnenden Menü wählt man die Option Eigenschaften aus und öffnet somit das gleichnamige Fenster:

Festplatte Indexdienst abschalten

In diesem Fenster gibt es mehrere Registerkarten, doch die von uns benötigte Funktion befindet sich direkt auf der ersten Registerkarte Allgemein. Dort findet sich unten ein Kontrollkästchen mit der Beschriftung Zulassen, dass für Dateien auf diesem Laufwerk Inhalte zusätzlich zu Dateieigenschaften indiziert werden. Hier sollte man das Häkchen entfernen.

Windows benötigt etwas Zeit um diesen Vorgang auszuführen. Allerdings wird sich nach dem Abschluss dieses Vorgangs die positiven Effekte einstellen. Die Festplatte und das System an sich läuft schneller und dabei insgesamt auch ruhiger.

Das könnte dir auch gefallen…


Windows Gerätemanager aufrufen – So funktioniert es Gerade wenn etwas bei Windows nicht so funktioniert, wie es sollte, lohnt sich ein Blick in den Gerätemanager. Dieses windows-interne Tool kann eine große Hilfe sein, um Probleme mit der Hardware oder deren Treiber zu beheben. Aus diesem Grund möchte...
Zugriff steuern: Ordnerberechtigungen bei Windows 7 setzen Nutzt man einen Rechner mit verschiedenen Benutzern und Benutzeraccounts, dann ist es vielleicht hilfreich manche Ordner mit besonderen Zugriffsberechtigungen zu belegen, damit nicht von jedem Benutzeraccount aus darauf zugegriffen werden kann. D...
Trustwave Global Security Report 2017: Webanwendungen unsicher Der Sicherheitsspezialist Trustwave stellt seinen neuen Global Security Report 2017 vor. Für den Report hat Trustwave weltweit eine riesige Anzahl an Kundendaten in 21 Ländern ausgewertet und zeigt, welche Bereiche im Jahr 2016 besonders betroffen vo...
Windows Fehlerberichterstattung deaktivieren Sobald Windows ein Problem feststellt, möchte es einen Fehlerbericht über das Internet an Microsoft senden und online nach einer Problemlösung suchen. Ich denke jeder kennt die Meldung "Es wird nach einer Lösung für das Problem gesucht...". Es se...
Datenträgerbereinigung: Sicherungsdateien vom Windows 7 Service Pack löschen Während man das Service Pack 1 auf einem Windows 7 Rechner installiert wird, für den Fall das etwas schief geht, eine Sicherungskopie der bei der Installation ersetzten Dateien angelegt. Läuft der Rechner nach dem Update einwandfrei sind diese Sicher...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.