Beweis durch 14 Jackpotgewinne: So spielt ein Mathematiker Lotto!

Es gibt keine Garantie auf einen Lottogewinn! Oder doch? Der rumänische Ökonom Stefan Mandel hat das Gegenteil beweisen. 14 Mal! Heute lebt er auf einer kleinen abgeschiedenen Insel. Die Lottogesellschaften auf der ganzen Welt fürchten ihn. Sie haben wegen seiner Gewinnstrategie sogar die Regeln geändert.

Das klingt unglaublich und ist doch war. Er hatte das System überrumpelt und sichere Wege zur Lottomillion gefunden.

So lässt sich das System austricksen

Lotto Jackpot knacken

Der Rumäne lebte in den 80er-Jahren in sehr bescheidenen Verhältnissen. Er suchte Wege, um an Geld zu kommen. Dazu entwickelte er einen Algorithmus, mit dem er seiner Meinung nach fünf der sechs geforderten Gewinnzahlen bei der Lotterie seines Heimatlandes vorhersagen konnte. Er hatte Glück und gewann eine stattliche Summe. Diese reichte, dass er mit seiner Familie nach Australien auswandern konnte.

In seiner neuen Heimat fiel ihm auf, dass es verschiedene Lotterien gibt, die den Jackpot in extreme Höhen anwuchsen ließen. Er fand einen Weg, um das Glück zu eliminieren. Konkret war der Jackpot jeweils höher als die Kosten, um alle möglichen Zahlenkombination zu tippen. Das bedeutet: Er konnte mit einer großen, aber kalkulierbaren Geldmenge sicher sein, den Jackpot zu knacken. Da die Kosten enorm waren, suchte er Investoren, um sein Ziel zu erreichen.

Im gelang es zwölfmal, die maximale Gewinnklasse zu erhalten. Zusätzlich erzielte er durch sein System enorme Gewinne in den unteren Gewinnklassen. Auf diese Weise wurde er zu einem reichen Menschen. Einfach nur, weil er alle Kombinationen tippte und so sicher mehr Geld gewann, als er einsetzen musste.

Lottogesellschaften reagierten durch Regeländerungen

Die Lottogesellschaften waren überrumpelt. Sie mussten etwas ändern. Zunächst verboten Sie, dass eine Person allein alle Kombination tippen durfte. Doch Stefan Mandel teilte die Tippscheine einfach unter mehreren Personen auf und knackte so erneut Jackpots. Schließlich verboten die Lotterien auch Gruppenteilnahmen. Doch er machte weiter. Er suchte sich neue Lotterien und gewann mit seinem Team zum letzten Mal in den USA einen extremen Jackpot von 27 Millionen Dollar.

Eine Strategie für alle Spieler?

Die Geschichte ist faszinierend. Das System so einfach wie überraschend. Doch die Lotterie-Anbieter haben dazu gelernt. Inzwischen sind bei allen wesentlichen Lotterien Sicherungsmechanismen zwischengeschaltet, die Mandels Strategie verhindern. Die Summe aller erforderlichen Einsätze, um alle möglichen Zahlenkombinationen zu tippen, ist größer als der maximale Jackpot. Daher ist die Strategie des Lottomillionärs veraltet.

In Deutschland gab es eine entsprechende Sicherung schon immer. Wächst der Jackpot zu stark, gibt es Sonderausschüttungen, um stets unter der Grenze der sicheren Trefferstrategie zu bleiben.

Strategie für Lott Jackpot

Welche Alternativen haben Spieler?

Bleibt am Ende die Frage, wie Spieler vorgehen können, um das große Glück zu finden. Dabei bietet sich hier der Eurojackpot an. Der Grund ist ganz einfach: Er bietet für Europa die größte regelmäßige Gewinnmöglichkeit bei attraktiven Gewinnchancen. Solange die erste Gewinnklasse unbesetzt bleibt, wächst die Summe im Topf auf bis zu 90 Millionen Euro an. Dazu müssen Spieler fünf aus 50 Zahlen richtig vorhersagen und zusätzlich zwei von zehn Eurozahlen. Mit der richtigen Kombination knackt der Spieler dann den Jackpot von bis zu 90 Millionen Euro.

Auch ohne die Strategie des Spezialisten Stefan Mandel lockt die Aussicht auf einen Millionenregen Woche für Woche in ganz Europa Teilnehmer, einen Tipp für wenige Euro zu wagen. Die Chance auf den großen Geldsegen ist dabei sogar größer als bei 6aus49. Sie stehen 1:95.344.200. Es gibt natürlich keine Garantie. Aber wer will sich schon eine Gewinnsumme von bis zu 90 Millionen entgehen lassen …?

Hat Dir der Artikel geholfen? Dann teile ihn mit anderen!

Stand: 11.12.2018 um 10:37 Uhr, * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API