Fast ein Jahr PlayStation 5 – interessante Fakten über die PS

Die PlayStation 5 ist seit einem Jahr auf dem Markt. Durch eine Verknappung von wichtigen Rohstoffen, können jedoch bisher noch nicht so viele Exemplare produziert werden, dass jeder, der an ihr interessiert ist, auch eine besitzt. Trotzdem gibt es immer mehr Exemplare auf dem Markt. Auch werden immer mehr Spiele für die neue Generation veröffentlicht.

So kommt FIFA 22 mit eigenen Features auf die PS5 und auch Games wie Far Cry 6 werden dort zum Verkaufsschlager werden. Um uns auf die neue Generation vorzubereiten, haben wir einige interessante Fakten zusammengestellt.

Nintendo PlayStation

Playstation Controller

Wusstest du, dass wir fast die Nintendo PlayStation 5 zum Kaufen hätten? Die beiden Hersteller wollten nämlich gemeinsam eine Konsole entwickeln. Sony durfte während der Kooperation jedoch bereits an einer eigenen Konsole arbeiten. Dieser Einfluss wurde dann Nintendo zu groß und sie beendeten die Zusammenarbeit.

Die langlebige PlayStation 2

Mittlerweile ist es über 21 Jahre her, dass die PS2 die Wohnzimmer im Sturm erobert hat. Trotzdem war sie die wahrscheinlich erfolgreichste Konsole in der Geschichte der PlayStation. Insgesamt kamen bis 2014 neue Spiele heraus (die letzten beiden Spiele waren FIFA 14 und PES 2014), was der PS2 eine Lebensdauer von 14 Jahren gab. Auch war sie kommerziell am erfolgreichsten.

So wurde sie in ihrer Zeit über 157 Millionen Mal verkauft. Im Vergleich dazu kommt die PlayStation 4 nur auf 108 Millionen Exemplare.

Die Bedeutung der Tastensymbole

FIFA Spieler haben für die Tastensymbole ihre eigenen Namen: Kreis heißt Schießen, X ist Passen, Dreieck der gefürchtete Steilpass und das Viereck ist ganz klar für Grätschen da. In Realität bedeuten diese Symbole natürlich etwas ganz anderes. Original stand das Dreieck für das Blickfeld des Spielers, das Viereck zeigt ein Blatt Papier, welches man früher über das Menü aufrufen konnte und Kreis und X standen klassisch für Ja und Nein.

Die PlayStation 4 ist schmutziger als man denkt

Wie oft reinigt man seine PlayStation? Wahrscheinlich nicht so oft, wie man sollte. Recherche von Betway Wetten zeigt, dass Spielkonsolen dreimal so viele Bakterien aufzeigt wie ein Toilettensitz. Die PlayStation ist dabei im Vergleich die am wenigsten saubere Konsole. Mit 72,5 koloniebildenden Bakterieneinheiten hat sie sogar mehr als ein Computer.

Um das zu ändern, sollte die Spielkonsole regelmäßig gesäubert werden. Zum Start sollte die PlayStation vom Strom entfernt werden. Danach reinigt man mit einem trockenen Tuch den Controller und die Konsole. Auf Flüssigkeit sollte dabei verzichtet werden, damit keine davon in das Gerät eindringt und Schäden verursacht. Damit steht einem sauberen Spielspaß nichts im Wege.

Natürlich gibt es noch viele weitere interessante Fakten, für welche kein Platz in diesem Artikel ist. So hat der Name PlayStation den Ursprung in japanischen Büros. Dort nennt man den Arbeitscomputer eine „Workstation“. Folgerichtig muss der Computer zum Spielen dann PlayStation heißen.

Wir sind bereits jetzt gespannt, welche interessante Fakten man in der Zukunft von der PS5 hören wird. Auch hier wird es wie bei den Vorgängern wieder spannende Geschichten und lustige Anekdoten geben. Jetzt liegt der Fokus erst einmal auf der Ankunft des Geräts in den Wohnzimmern. Mit der derzeitigen Lieferknappheit kann es auch gut sein, dass die PS2 weiterhin den Rekord für die meisten verkauften Exemplare behalten wird.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.