Red Dead Redemption 2: Der nächste Videospiel-Superhit kommt

Die Unterhaltungsindustrie erlebt immer wieder eine Renaissance seiner vergangenen Hit. Erfolgreiche Spiele, Filme oder Bücher werden mit Fortsetzungen belohnt und die Fans warten gespannt, wie es weitergeht. Böse Zungen behaupten in so einem Fall ja, den Entwicklern fiele nichts Neues mehr ein, doch die Fans freuen sich über Nachschub.

Red Dead Redemption 2
Photo by The Xomil, CC0 Public Domain

Die Welt der Western ist wieder schwer im Kommen. Alle Jahre wieder erlebt das Genre ein Revival und taucht verstärkt in Videospielen auf. Neue Filme oder TV-Serien wie aktuell Westworld bringen Western auch einem jungen Publikum wieder näher. Im Saloon Whisky trinken und in Gesellschaft schöner Frauen nächtelang Poker spielen, sowie am Rücken der Pferde die Halunken quer durch die Prärie jagen hat schon immer eine große Anziehungskraft auf Gamer ausgeübt. Wer gegen andere Ganoven am Pokertisch antreten will, darf diesmal sogar tatsächlich an die Karten. Während in vielen Spielen Minigames sehr kurz gehalten sind, darf man in Red Dead Redemption 2 tatsächlich ganze Runden am abgenutzten Spelunkentisch verbringen. Man sollte also besser die Regeln kennen, wenn man nicht pleite gehen möchte. Neben Five Card Draw ist Seven Card Stud der „Klassiker“ aus alten Tagen und kommt in unzähligen Western vor.

Der Hunger nach spannenden Fortsetzungen erfolgreicher Formate kennt bei den Spielern keine Grenzen. Nun hat es auch Red Dead Redemption erwischt. Das von der legendären Spielschmiede Rockstar Games, das bereits Max Payne und Grand Theft Auto zu Spieleklassikern formte, erdachte Spiel geht acht Jahre nachdem es das Licht der Spielewelt erblickte in seine Fortsetzung. Bereits für das Jahr 2017 angekündigt, wird das Spiel am 26. Oktober 2018 endlich veröffentlicht. Red Dead Redemption 2 soll der Spielehit des Jahres werden.

In wenigen Wochen ist es soweit. Sowohl Casual als auch Hardcore Gamer haben sich das Datum längst rot im Kalender angestrichen. Mit einem Jahr Verspätung bringt Rockstar Games einen echten Kracher auf den Spielemarkt. Red Dead Redemption 2 ist die Fortsetzung von Red Dead Redemption aus dem Jahr 2010. Dieses Spiel war bereits das zweite Spiel (nach Red Dead Revolver) aus der Reihe und begründete gleichzeitig eine neue Reihe. Nicht weniger als 14 Millionen Gamer griffen beim Vorgänger zu, nun soll auch der neueste Teil ein echter Megahit werden.

Fans schnappen seit Wochen begierig jedes noch so kleine Detail zum erwarteten Superhit auf. Die folgenden Details wurden bisher bestätigt.

Vor rund zwei Monaten ging der erste Gameplay Trailer online. Darin konnte man erkennen, dass beispielsweise das beliebte Feature Deadseye wieder mit dabei ist. Eine Minimap in der linken unteren Ecke hilft bei der Orientierung. Das Wetter scheint wesentlich dynamischer als gewohnt zu werden. Uns erwarten Abenteuer bei Regen, Schnee und natürlich strahlender Sonne. Die Hauptfigur Arthur Morgan trägt verschiedene Outfits, die man freispielen oder kaufen kann. In den Lagern können die Spieler essen, schlafen und sogar Poker spielen.

Im Spiel gibt es viele aufregende Orte zu entdecken. Ob Saloons, Städte oder Landschaften, die Vielfalt von Red Dead Redemption 2 erstreckt sich von Sümpfen, über verschneite Berge und tiefe Wälder bis hin zu den Prärien. Wer gerne mit dem Pferd unterwegs ist, kann dieses nicht nur reiten, sondern führen und sogar damit driften. So soll man mit dem Pferd nicht nur schnell die Richtung ändern können, sondern sogar einen kompletten Kreis driften können. Überhaupt spielt die Beziehung zu seinem Pferd eine zentrale Rolle. Dieses kann daher auch gestriegelt und abgeklopft werden. 19 Pferde in 59 verschiedenen Fellfarben stehen zur Verfügung. Wer sein Pferd liebt, kann dieses mit einer Vielzahl an Gegenständen ausrüsten, ihm Tricks beibringen oder Flechtfrisuren machen. Die Tierwelt ist besonders detailliert und umfangreich. Nicht weniger als 200 verschiedene Tiere sollen Red Dead Redemption 2 bevölkern.

Alle diese Features haben natürlich ihren Preis. Der drückt sich nicht nur in Euro aus, sondern auch im Platz, den das Spiel auf der Festplatte belegt. Und dieser ist zumindest für die PS4 enorm. 105 Gigabyte sind laut Sony dafür notwendig. Für die X-Box sind derzeit noch keine Zahlen bekannt. Die PS4 erhält 30 Tage lang exklusive Inhalte und wird daher gegenüber der X-Box bevorzugt.

Für Spannung ist also kurz vor dem offiziellen Start gesorgt. Die ersten Reaktionen der Fans auf die bereits veröffentlichten Trailer lassen auf einen großen Hit schließen.