Das Wachstum des E-Sports ist wegen der stetig wachsenden Infrastruktur robuster als erwartet

E-Sports ist schon seit Jahren auf dem Vormarsch. Die elektronischen Duelle, die meist zwischen zwei Spielern oder Teams digital über das Internet ausgetragen werden, sind nicht nur bei Hardcore-Gamern sehr beliebt. Auch immer mehr Zuschauer ziehen die Wettkämpfe, die häufig live über das Internet oder im Fernsehen übertragen werden, an.

Das Corona-Virus, das für viele Menschen auf der Welt große Einschränkungen mit sich brachte, hat die Beliebtheit des E-Sports nochmals gesteigert. Auch die digitale Infrastruktur, die stetig verbessert wird, hat das Wachstum der Industrie begünstigt.

Wachstum aufgrund von Corona beschleunigt

Lyon Esport 10 - King of the Hill LoL
© Xavier Caré / Wikimedia Commons

Da wegen der hochansteckenden Natur von COVID-19 die meisten Sportligen lange Pausen einlegen mussten und viele Amateursportarten noch immer nicht in vollem Umfang auszuüben sind, sind viele Hobbysportler und Sportzuschauer auf den E-Sports gestoßen. Die digitalen Duelle sind für viele zum besten Mittel geworden, mit Freunden und Familie in Kontakt zu treten.

Laut AppsFlyer, einem digitalen Marketingunternehmen, hat E-Sports in der Zeit seit dem Ausbruch des SARS-CoV-2-Erregers großes Umsatzwachstum verzeichnen können. Besonders Gelegenheitsspiel meldeten zweistellige Zuwachsraten.

Ausbau der Infrastruktur stärkt E-Sports

Der rasante Umsatzanstieg ist aber auch mit der digitalen Infrastruktur zu begründen. Diese wird stetig verbessert. Da immer mehr Menschen Zugang zum Internet haben, wächst die Zahl an Menschen, die sich für den E-Sports begeistern könnten, täglich. Ähnlich wie in Deutschland, wo sich die Regierung das Ziel gesetzt hat, jeden Haushalt einen Zugang zum Internet mit einer Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s zu schaffen, laufen in vielen Ländern Projekte zum Ausbau der digitalen Infrastruktur. Da noch immer viele Menschen keinen Zugang zum Internet haben, ist das Wachstumspotenzial des E-Sports noch lange nicht ausgeschöpft.

Andere positive Aspekte von E-Sports macht nicht nur den Lockdown erträglicher und unterhält die Leute, sondern bringt auch noch andere vorteilhafte Aspekte mit sich. Das große Interesse und die hohen Umsätze haben E-Sports zu einem Multimilliarden-Dollar-Business gemacht, welches großes Potenzial für Unternehmertum und Arbeitsplätze in sich birgt. Als einzige „Sportart“ – in Deutschland ist E-Sports noch immer nicht als offizielle Sportart anerkannt – kann E-Sports auch in Zeiten einer Pandemie ausgeübt werden.

Dies macht das Business sehr robust gegenüber Krisen. Dies wiederum lockt viele Geldgeber, die große Investitionen in die Branche tätigen. Diese Gelder verstärken nicht nur das Wachstum, sondern steigern auch die Zahl der Angestellten in diesen Wirtschaftszweig. Zudem wird durch das frische Geld die langfristige Lebensfähigkeit der Branche gestärkt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.