5 Must-Haves fürs Büro – Diese Dinge dürfen im Arbeitsalltag nicht fehlen


Bezieht man ein neues Büro oder ist genervt vom grauen Arbeitsalltag, sollte man sich darüber Gedanken machen, was wirklich zur guten Ausstattung eines Büros gehört. Denn wenn der Arbeitsplatz gut durchdacht und effizient eingerichtet ist, kann so manches Problem schon von vorn herein verhindert werden und es entsteht eine weitaus bessere Arbeitsatmosphäre. An diesem Punkt stellt sich allerdings die Frage, welche Dinge im Büro denn nun wirklich unverzichtbar sind.

Für eine bessere Arbeitsatmosphäre

Neben den Grundvoraussetzungen wie einem respektvollen Umgang mit den Kollegen, viel frischer Luft im Büro und gut funktionierender technischer Gerätschaften wie dem Computer oder dem Drucker, gibt es noch weitere Möglichkeiten, wie man die Arbeitsatmosphäre und das persönliche Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessern kann. Selbstverständlich sind die Bedürfnisse und Optionen nicht nur von der Branche, in der man arbeitet, sondern auch von der Größe des Unternehmens abhängig.

Um euch trotzdem ein paar allgemeine Tipps zum Thema Büroausstattung zu geben, haben wir hier für euch fünf Must-Haves zusammengestellt, die in keinem Büro fehlen dürfen, auch wenn es noch so klein ist.

5 Must-Haves für das Büro

Statistik: Wenn Sie an einen idealen Büroarbeitsplatz für sich selbst denken - was wäre Ihnen dabei besonders wichtig? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Rückenfreundlicher Stuhl und Schreibtisch

Zwei der wichtigsten Bestandteile eines gut eingerichteten Büros sollten ein ergonomischer Stuhl und ein passender Schreibtisch sein. Denn besonders im Büro sitzt ein Großteil der Arbeitnehmer die meiste Zeit. Damit hierbei im Laufe der Zeit keine Rückenprobleme oder sonstige Beschwerden wie zum Beispiel Kopfschmerzen entstehen, sollte man auf unbequeme und harte Stühle verzichten. Viel empfehlenswerter sind ergonomische Schreibtischstühle oder auch Sitzbälle.

Auch die Höhe des Schreibtischs spielt eine wichtige Rolle: ist die Höhe des Tischs für den Arbeitnehmer nicht geeignet, können ebenfalls Rückenschmerzen entstehen. Verfügt das Büro allerdings über ein ergonomisches Mobiliar, kann das unter Umständen sogar die eigene Produktivität fördern, da man nicht die ganze Zeit von Rückenschmerzen geplagt ist. Auch die Schreibtisch-Oberfläche sollte groß genug sein, damit man ausreichend Platz für Computer, Telefon, Unterlagen und Co. hat.

Whiteboard oder Pinnwand

Die herkömmliche Pinnwand wird heute weitestgehend durch das Whiteboard ersetzt. Schließlich sind diese auch sehr praktisch: man kann nicht nur Notizen und Erinnerungen darauf schreiben, sondern sie auch für Brainstorming oder Team-Arbeit nutzen. Wer Zettel wie an der Pinnwand anheften möchte, findet im Internet Magnete für Büro und Zuhause, mit deren Hilfe man diese ganz leicht an das Whiteboard anbringen und wieder entfernen kann. Auf diese Weise braucht man beispielsweise weniger Klebezettel und hat alle wichtigen Informationen für den Tag auf einer Tafel zusammengetragen. Dies sorgt für gute Organisation im Büro.

Dekoration

Nicht nur für Frauen gilt: im Büro ist Deko ausdrücklich erlaubt (zumindest was die meisten Arbeitgeber angeht). Dekoration kann eine schöne und vielleicht sogar recht gemütliche Arbeitsatmosphäre schaffen. Man sollte mit der Dekoration zwar nicht übertreiben, aber ein schönes Bild oder eine kleine Grünpflanze können auch den grausten Arbeitsalltag ein bisschen verschönern. So sorgen Pflanzen sogar dafür, dass die Qualität der Luft verbessert wird.

Ablagemöglichkeit und Stauraum

Auch wenn das Büro noch so klein ist – Ablagemöglichkeiten für Unterlagen und Papierkram sind unabdingbar. Mit Hilfe von Schubladen, Regalen oder Aktenschränken ist eine bessere Organisation möglich. Außerdem ist der Kopf frei für neue Ideen und Arbeitsvorgänge, wenn nicht überall etwas herumliegt. Ist der Arbeitsplatz gut aufgeräumt, kann man sich in der Regel viel besser konzentrieren und ist entsprechend auch produktiver.

Diese Dinge gehören in jedes Büro

Kaffeemaschine oder Wasserkocher

Auch auf der Arbeit braucht der Körper genug Flüssigkeit. Einen Kaffee oder Tee zu trinken, kann eine kurze Denkpause verschaffen, nach der man wieder viel frischer und munterer weiterarbeiten kann. Ihr solltet daher auch nach Möglichkeit immer eine Kaffeemaschine, einen Wasserkocher oder einfach eine Kiste mit Wasserflaschen im Büro haben, je nachdem, was man gerne trinkt. Gerade an kalten Tagen ist es auch im Büro sehr angenehm, sich an einem frisch aufgebrühtem Tee zu erfreuen.

Fazit zu Must-Haves fürs Büro

Natürlich gibt es noch viele weitere interessante und hilfreiche Produkte und Gadgets für Büro und Home-Office, die wir hier noch nicht aufgeführt haben. Allerdings können unsere fünf Must-Haves euch bei der Einrichtung eures Büros in der Regel schon recht gut helfen, sodass ihr eine Idee davon bekommt, was ihr für euer Büro alles braucht, damit ihr eine gute Arbeitsatmosphäre kreieren könnt. Natürlich muss jeder selbst auswählen, welche Dinge im eigenen Büro nicht fehlen dürfen, da die Bedürfnisse und Wünsche für den Arbeitsplatz je nach Branche und Persönlichkeit ganz unterschiedlich sind.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.