Airprintdrucker – Worauf muss man beim Kauf achten?


Ende 2010 wurde von Apple eine Funktion entwickelt. Dieses ermöglichte es, Inhalte von einem Gerät mit dem iOS-Betriebssystem über einen Airprintdrucker auszudrucken. Das Besondere dabei war, dass der Druckvorgang vollkommen drahtlos vorgenommen werden konnte.

E-Mails und Dokumente lassen sich so z. B. per iPhone schnell und einfach drucken. Inzwischen gibt es viele Drucker mit Airprint, worauf sollte man daher bei dem Kauf achten?

Vor dem Kauf Informationen einholen

Canon-Pixma-AirprintWer sich für einen Airprintdrucker entscheidet, sollte den Kauf nicht allzu schnell vornehmen. Stattdessen ist es ratsam, zunächst gute und ausführliche Recherchearbeit zu leisten. An dieser Stelle kann vor allem das Internet zur Hilfe hinzugezogen werden. Auf verschiedenen Test- und Preisvergleichsseiten werden die wichtigsten Fragen beantwortet.

Jeder Nutzer sollte sich genau überlegen, welche Ansprüche er an das zukünftige Gerät haben wird. Auf www.airprintdrucker.de werden einige Modelle genauer beschrieben.

Die persönlichen Ansprüche berücksichtigen

Der Nutzer sollte sich zunächst die Frage stellen, wie oft der Airprintdrucker überhaupt verwendet werden würde. Viele Hersteller werben mit geringen Anschaffungskosten. Doch dabei ist nicht selten ein Haken versteckt: Wer außerordentlich viel druckt, wird auch viel Verbrauchsmaterial benötigen.

Farbpatronen können durchaus sehr teuer werden, was sich bei vermehrtem Drucken schnell bemerkbar macht. Aus diesem Grund sollten auch die Preise der Patronen berücksichtigt werden, die für ein jeweiliges Modell in Frage kommen. So kann verhindert werden, dass der Wert der zusätzlich gekauften Patronen nach kurzer Zeit die Anschaffungskosten des neuen Druckers übersteigen.

Als nächstes sollte berücksichtigt werden, wofür das Airprintdrucker genutzt werden soll. Ist kein fester Platz für das Gerät vorgesehen, sollte der Drucker kompakt und somit portable sein.

Die Ausstattung des Druckers

Die Ausstattung des Airprintdruckers ist natürlich von großer Bedeutung. Wer größere Leistungen von dem Airprintdrucker erwartet, sollte sich bei den Multifunktionsdruckern umsehen. Besondere Ausstattungsmerkmale wie z. B. W-LAN oder die AirPrint Funktion werden in der Regel direkt auf der Verpackung ausgeschildert. Auch hierbei sollten die Preise vor dem Kauf verglichen werden.

Fazit

Ein Airprintdrucker eignet sich vor allem dann, wenn öfter Dokumente gedruckt werden müssen. Insbesondere die drahtlose Funktion ist sehr vorteilhaft. Ein kurzer Befehl über das iPhone reicht aus, um den Druckvorgang des Airprintdruckers zu starten. Noch bevor der Drucker erreicht wird, kann das fertig gedruckte Dokument oftmals entnommen werden.

Vor dem Kauf sollte sich jeder Käufer über die persönlichen Ansprüche Gedanken machen und anschließend einen Preisvergleich durchführen, um an dieser Stelle Geld einzusparen.

Das könnte dich auch interessieren

Druckerpatronen: Original oder günstige Alternative? Das Ausdrucken von Dokumenten oder Bildern auf dem heimischen Tintenstrahldrucker in höchster Qualität ist heute selbstverständlich für die meisten PC...
PC-Gehäuse: Fractal Design Core 2500 im Test PC-Gehäuse des schwedischen Herstellers Fractal Design hatte ich hier bereits mehrfach für ausführliche Tests zur Verfügung und die Gehäuse konnten du...
NAS-System – was eine zentrale Netzwerkfestplatte alles zu bieten hat Wer kennt es nicht: Viele Geräte, wenig interner Speicherplatz und die Dateien sollen plattformübergreifend immer abrufbereit sein. Als Lösung für die...
Der Linksys WRT1900ACS Dual-Band Wi-Fi Router im Test Der Linksys WRT1900ACS Dual-Band Wi-Fi Router übertrifft seinen Vorgänger um Längen. Er beeindruckt durch seinen Speicher, seine Flexibilität, Signals...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.