CHERRY MX-Board 6.0 Tastatur im Test

Cherry ist bekannt als Produzent von Tastaturen und Switch-Modulen. Das Cherry MX-Board 6.0 verkörpert alles, was das Unternehmen an Know-how und Komfort aktuell in einem Desktop-Keyboard unterzubringen vermag.

In diesem Vorzeigemodell wartet der Hersteller mit Neuerungen wie RealKey-Blöcken und einer dezenten und zugleich hochwertigen Optik auf. Dabei taugt das luxuriöse Eingabegerät nicht nur für den Einsatz im professionellen Gaming-Bereich.

Technische Daten der CHERRY MX-Board 6.0 Tastatur

CHERRY MX-Board 6.0 Tastatur Verpackung

  • Betätigungskraft: 45 Gramm
  • Abmessungen: 454 x 147 mm (Handballenauflage nicht einbezogen)
  • Auslösedistanz: 2 mm
  • Anschlagdistanz: 4 mm
  • Beleuchtung: dimmbare LED-Beleuchtung (Rot/Blau)
  • Features: RealKey Technology, MX-Gold-Crosspoint-Module
  • Gewicht: 1,35 KG (Handballenauflage 257 g)
  • Kabel: USB, 2,0 m mit Textilmantel
  • Spezialtasten: Mediatasten (Doppelbelegung)
  • Switches: Cherry MX Red

Lieferumfang

  • Cherry MX-Board 6.0
  • gummierte Handballenauflage
  • Stoffabdeckung
  • Kurzanleitung

CHERRY MX-Board 6.0 Verpackung geöffnet

Das MX-Board 6.0 gehört zu den klassischen Vertretern der kabelgebundenen USB-Tastaturen. Allerdings setzt der Hersteller im Gegensatz zu vielen Konkurrenten nicht auf digitale Technik zur Erfassung von Eingaben. Die einzelnen Tastenmodule werden rein analog ausgelesen, was eine schnellere sowie präzisere Verarbeitung ermöglicht. Gleichzeitig verhindert dies mögliche Fehlinterpretationen während der Bedienung.

So können alle Blöcke gleichzeitig Anweisungen erhalten, ohne das es dabei zu einer Blockade oder zu verfälschten Resultaten kommt. Neben der Anti-Ghosting-Funktion, die eine wichtige Komponente der sogenannten RealKey-Technologie darstellt, verbaut der Hersteller äußerst hochwertige Switches mit Mechanik aus eigenem Hause.

Die MX-Gold-Crosspoint-Tasten basieren auf einer patentierten Technologie, reinigen sich im Betrieb selbst und gelten als absolut korrosionssicher. Unter höchster Präzision zurecht geschnittene Spiralfedern sorgen für eine angenehme Dämpfung und schnelles zurückschnellen in die Ausgangsposition der einzelnen Blöcke. So garantiert Cherry über 50 Millionen Anschläge pro Taste, die zudem keinerlei spürbaren Umschalt- und Klickpunkt aufweisen sollen – absolut flüsterleise im Betrieb und durch das Design in Schwarz/Rot optisch ein echter Hingucker.

CHERRY MX-Board 6.0 Lieferumfang

Ähnlich hochwertig präsentiert sich auch das Chassis in grauem Aluminium (Sanded-Finish), dass Fingerabdrücke und Ablagerungen von Fett entschieden zurückweist. Eine äußerst großzügig ausgefallene, schwarz gummierte Handballenauflage fügt sich in sekundenschnelle an die eigentliche Tastatur mit 105 Tastenblöcken (45,4 x 17,4 x 2,84 cm) per Magnetkopplung an.

In Dunkelheit oder einfach nur für den optischen Kick zeigt das zunächst sehr simpel und kompakt aussehende Keyboard sich von seiner modernen Seite: Alle Module verfügen über eine individuelle LED-Beleuchtung in Blau- oder Rottönen, die als nützliche Orientierungshilfe bei schlechten Lichtverhältnissen ihren Dienst erweisen

Das zwei Meter lange USB-Kabel wird von einer Textilummantelung geschützt und unterstreicht abermals den Anspruch auf das außergewöhnlich hochwertige Design des Produktes.

Einsatzbereiche des CHERRY MX-Board 6.0

CHERRY MX-Board 6.0 Detailaufnahme Tasten

Dank der äußerst schnellen Signalverarbeitung gelingt eine nahezu verzögerungsfreie Eingabe. Digitale Tastaturen benötigen für diesen Prozess je nach Modell bis zu 20 Millisekunden. Kombiniert mit dem Vorteil durch Full-N-Key-Rollover dürfte es trotz fehlender Programmierungsfunktion vor allem bei Pro-Gamern einen exzellenten Einstand feiern.

Gerade im E-Sport-Bereich dürfte die fehlerfreie Übertragung unabhängig von der Anzahl und Kombination der Anschläge einen hohen Anklang finden. Ein spezieller Gamer-Modus deaktiviert zudem diverse Tastenkombinationen, darunter „Strg + Alt + Entf“ „Alt + F4“, „Alt + Tab“ und die in Spielen besonders gefürchtete Windows-Taste.

Da der Hersteller keinerlei Funktion für Makros und frei programmierbare Tasten vorgesehen hat, kommt das Cherry MX Board 6.0 komplett ohne Software-Treiber aus und ist damit nicht zwingend an ein festes Betriebssystem wie Windows gebunden.

Abseits von der Zockergemeinde bietet das Keyboard dank des linearen Anschlagweges und seiner schnellen Reaktion eine brauchbare Alternative für den Einsatz in großen Büros an. Die dumpfe Klangcharakteristik produziert subjektiv ein kaum wahrnehmbares und nicht störendes Schreibgeräusch.

Besonders Schnellschreibern kommen diese Eigenschaften sehr gelegen.

CHERRY MX-Board 6.0 mit Handballenauflage

Vor- und Nachteile bei der CHERRY MX-Board 6.0 Tastatur

Ob ein kabelgebundenes Keyboard den eigenen Anforderungen entspricht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die hervorragende Verarbeitungsqualität hat lässt sich der Hersteller gut bezahlen, denn nicht nur in optischer sowie haptischer Hinsicht ist diese mechanische Tastatur außergewöhnlich, sondern auch in ihrer Preisgestaltung.

Hersteller Cherry veranschlagt ungefähr 160€ für den Kauf des Cherry MX-Boards 6.0 – eine Dimension, die einem echten Flaggschiff durchaus gerecht wird. Das Fehlen einer programmierbaren Tastatur oder eines USB-Hubs ist allerdings in dieser Preisregion ein echter Kritikpunkt.

Zudem bringt das Eingabegerät aufgrund der mechanischen Komponenten ein beachtliches Gewicht auf die Waage, was eine exzellente Rutschfestigkeit zur Folge hat.

Positive Aspekte

  • 100 % Anti-Ghosting-Effekt
  • präziser und angenehmer Anschlag
  • hochwertiges Design
  • konfigurierbare LED-Beleuchtung
  • flüsterleise und hohe Haltbarkeit
  • fettabweisende Oberfläche
  • an kein Betriebssystem gebunden
  • stabile Haftung

negative Aspekte

  • kein USB-Hub
  • Makros und individuelle Belegung nicht möglich

Zusammenfassung und Fazit

Cherry versucht nicht durch technische Spielereien Interessenten zu einem Kauf zu überreden und präsentiert sich auf den ersten Blick rein funktionell als simple Tastatur wie man sie aus dem günstigen Preissegment her kennt. Weder USB-Hub noch programmierbare Tasten fallen darunter, lediglich ein überschaubare Anzahl kleiner Media-Tasten finden sich über dem Nummernblock wieder.

Grund genug also, dem Cherry MX-Board 6.0 den Rücken zu zukehren? Mitnichten, denn Bedienungskomfort sowie die Präzision fallen absolut einmalig aus. Ein leiser, genauer Anschlag, der ohne spürbare Umschaltpunkte auskommt, gewährleistet ein absolut überlegenes Schreibgefühl und setzt diese Tastatur von günstigeren Vertretern in dieser Hinsicht massiv ab.

Hinzu gesellt sich die extrem überzeugende Verarbeitung und zeitlose Optik, die nicht mit Prunk und Protz versucht bei der Käuferschaft zu punkten, sondern durch die schöne Eleganz der Schlichtheit überzeugt. Die konfigurierbare LED-Beleuchtung sorgt bei der mechanischen Tastatur stets für guten Überblick – ein Pluspunkt, wer gerne bei gedämmten Lichtverhältnissen arbeitet.

Weitere Informationen: http://cherry.de


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.