Home / Hardware / Die Infrarotwärmeheizung – der Heizstrahler mit dem Lichtprinzip!

Die Infrarotwärmeheizung – der Heizstrahler mit dem Lichtprinzip!

Wärme ist eine Form von Energie, die von einem thermodynamischen System ausgehend, sich mithilfe der Wärmeleitung, der Wärmestrahlung sowie der Konvektion gleichmäßig im Raum ausbreiten kann. Dabei fließt die Wärme stets von einem Bereich höherer Temperatur in den Bereich mit niedriger Temperatur. Im Gegensatz zur Arbeit, dessen Anteil in der Veränderung des äußeren Zustandes eines Systems besteht, ist die Wärme als innerer Zustand des geschlossenen Systems zu verstehen, der sich aus der ungeordneten Bewegung von Kleinstteilchen, wie Atomen und Molekülen ergibt.

Einen Körper zu erwärmen, bedeutet somit immer, die ungeordnete Bewegung seiner Moleküle zu steigern. Davon ausgehend ist Wärme eine Form von innerer Energie, die sekundär über Volumen-, Druck- oder Dichteschwankungen durch eine Temperaturänderung messbar wird.

Findet bei der Wärmekonvektion die Wärmeübertragung ausschließlich zwischen gasförmigen oder flüssigen Stoffen statt, die ihre Lage im Raum ändern, ist die Wärmeleitung nur zwischen eng benachbarten Teilchen möglich, also hauptsächlich in einem Feststoff. Im Gegensatz dazu ist die Wärmestrahlung eine Form elektromagnetischer Wellenstrahlung, die auch ohne Mitwirkung eines stofflichen Mediums, also auch im Vakuum verbreitet werden kann.

Die Funktion und der Gebrauch von Infrarotstrahlung!

Infrarotwärmeheizung

Die Infrarotstrahlung als elektromagnetische Strahlung liegt mit ihrer Wellenlänge oberhalb des sichtbaren Lichtes und steht daher zwischen diesem und zum Beispiel der Mikrowellenstrahlung. Vor allem die Nutzung der Infrarotwärme bei den sogenannten Terrassenstrahlern wird im Gebrauch heutzutage sehr häufig verwendet.

Als Strahlungs- beziehungsweise Wärmewellenheizung ist der Gebrauch der Infrarotwärme vor allem für hohe Hallen gebräuchlich, wo die Heizkörper als sogenannte Deckenstrahlheizung Verwendung findet. Andere Heizsysteme können aufgrund der Deckenhöhe nicht genutzt werden, da warme Luft nach oben steigt. Dieser als Auftrieb bekannte Prozess ist das Ergebnis der Dichteverteilung von Luftmolekülen in einem Raum. Üblicherweise dehnen diese sich bei einer Temperaturerhöhung aus, was zu einer Volumenvergrößerung sowie einer lockereren Dichteverteilung führt und die Luft somit aufsteigt.

Beim Infrarotheizung Vergleich kann festgellt werden, dass sich die Heizkörper der Infrarotheizung im Design, dem Material sowie der abgegebenen Wärmeleistung stark voneinander unterscheiden. Abgesehen davon ähneln sich die Heizkörper aufgrund ihrer flachen Bauweise sowie der Betriebsart, die entweder mit Gas oder Strom betrieben werden kann. Ein Highlight der Produktpalette bilden mit Sicherheit, die mit Bildern verschönerten Flachheizkörper sowie die für Feuchträume konzipierten Produkte, welche Schimmelbildung vorbeugen.

Mit moderner Heizungssteuerung zum Smarthome!

Neben der Steuerung von Computer, Tablets oder anderen elektronischen Geräten wächst der Markt für sogenannte Smarthome Applikationen stetig weiter. Der Komfort dieser technischen Produkte und Neuerungen ist mit Sicherheit die Automation und Fernsteuerung von Geräten und Elektronik des täglichen Gebrauchs.

Die Vernetzung der eigenen Wohnung zu einem sogenannten Smarthome bietet die Möglichkeit, neben den üblichen Verdächtigen, wie dem TV, auch andere Endgeräte mit moderner Steuerungstechnik fern zu steuern. Dies bietet nicht nur die Möglichkeit eines Komfortgewinns, sondern regelt die Technik via Entfernung.

Neben dem Kühlschrank kann so das komplette Heizungssystem, die Rollos und vieles mehr gesteuert werden und bietet darüber hinaus Möglichkeiten, die Elektrotechnik effektiver zu steuern. Dies führt nicht nur zu Kostensenkungen, die sich jeden Monat positiv auf die Finanzkasse ausüben, sondern den strukturierten Überblick, den es benötigt, um Technik modern zu nutzen und zu steuern.

Auch interessant

Mann mit Smartphone und Laptop-Rucksack

Laptop-Rucksack – darauf ist zu achten

Ein Laptop gehört in der heutigen Zeit schon fast zur Standardausrüstung. Das gilt nicht nur …