Drucker im Homeoffice – Was muss man beachten?

Spätestens seit die meisten Angestellten das Büro gegen das Homeoffice eingetauscht haben, sind Drucker in beinahe jedem Haushalt zu finden. Im Idealfall erhält der Drucker einen eigenen Raum, damit er weder ein gesundheitliches Risiko darstellt noch durch seinen Lärm belästigt. Was im Büro möglich ist, ist im Homeoffice kaum realisierbar. FairToner.de informiert über alles, was man zum Thema „Drucker im Homeoffice“ wissen muss. Neben zahlreichen guten Tipps finden sich hier auch günstige Toner, Druckerpatronen und vieles mehr.

So lassen sich die Druck-Kosten im Homeoffice senken

Drucker im Homeoffice

Im Büro werden die Druck-Kosten von der Firma getragen, weshalb sie uns selten bewusst sind. Wer jedoch über einen längeren Zeitraum oder auf Dauer im Homeoffice arbeitet, muss diese Kosten selbst tragen. Auch wenn sie teilweise von der Steuer abgesetzt werden können, machen sie sich dennoch bemerkbar. Deshalb ist es wichtig, den Drucker so effizient wie möglich zu nutzen und die Kosten möglichst gering zu halten.

Tipp 1: Kompatible Tonerkartuschen und Druckpatronen

Wer Tonerkartuschen oder Druckerpatronen kauft, sollte stets darauf achten, dass sie mit dem Gerät kompatibel sind. Andernfalls kann es zu Beschädigungen am Originalgerät kommen. Während sie gleich konstruiert sind, punkten sie im Bereich der Sparsamkeit. Denn meist können deutlich mehr Seiten gedruckt werden, als es bei den Originalkartuschen der Fall ist.

Tipp 2: Bilder in Schwarz-Weiß drucken

Farbausdrucke sind generell teuer. Da die schwarzen Patronen günstiger sind, bieten monochrome Drucke ein hohes Sparpotenzial. In Farbe drucken sollte man nur dann, wenn es wichtig ist. Aber: Achtung bei Graustufen – sie werden über die Farbpatronen gedruckt.

Tipp 3: Für Dokumente reicht die Entwurfsqualität

Wer in Entwurfsqualität druckt, spart Tinte und Zeit. Mittlerweile leidet die Lesbarkeit kaum unter dieser Einstellung. Hier kann mit Einsparungen von rund 20 Prozent gerechnet werden. Muss ein Dokument dennoch normal gedruckt werden, lässt sich die Einstellung schnell umschalten.

Tipp 4: Doppelseitig drucken

Vor allem dann, wenn die Dokumente lediglich für den Eigenbedarf genutzt werden, lohnt es sich, doppelseitig zu drucken. Das spart Papier und reicht in den meisten Fällen aus.

Tipp 5: Multipacks, Sets oder XL-Varianten

Wer beim Drucken zusätzlich Geld sparen möchte, kann auf Multipacks und Sets setzen. In solchen Packungen sind sämtliche Farben enthalten und sie sind deutlich günstiger. Dasselbe gilt für die XL-Varianten.

So wird der Drucker im Homeoffice richtig aufgestellt

Drucker werden immer dort aufgestellt, wo sie benötigt werden. Wie weit der Drucker vom Arbeitsplatz entfernt stehen muss, hängt von der Druckerart und der Örtlichkeit ab. Für Laserdrucker gilt: Sie sollten mindestens 1,5 bis 2 Meter entfernt stehen. Das liegt an der Emissionsbelastung.

Tintenstrahldrucker können in unmittelbarer Nähe aufgestellt werden. Das sorgt für kurze Wege und eine direkte Entnahme – was wiederum effizient und bequem für die Arbeitnehmer ist. Gibt es keine andere Möglichkeit, als ihn am Arbeitsplatz aufzustellen, sollte darauf geachtet werden, wie der Drucker aufgestellt wird. Denn die Lüftungsschlitze mit Ventilatoren sollten vom Nutzer weg gerichtet sein. Besser ist ein niedriger Beistelltisch, auf dem der Drucker platziert wird.

Drucker im Homeoffice: Welcher ist der Richtige?

Das Wichtigste vorab: Es gibt keinen richtigen oder perfekten Drucker für das Homeoffice. Die individuellen Anforderungen sind ausschlaggebend dafür, welche Modelle sich eignen und welche nicht. Dazu gehört zum Beispiel, wie gedruckt wird und wie hoch die Qualität der Ausdrucke sein muss. Auch der verfügbare Platz beeinflusst, welche Drucker überhaupt infrage kommen.

Einzelgerät oder Multifunktionsdrucker?

In der Geschäftswelt sind große Multifunktionsgeräte längst Standard. Für den Heimgebrauch sind diese Modelle wenig geeignet. Allerdings haben die Hersteller dieses Manko bereits vor Längerem bemerkt und Drucker entworfen, die platzsparend alle notwendigen Funktionen bieten. Klarer Vorteil: Ersetzen sie Scanner, Drucker und Fax, sind andere Geräte unnötig. Das senkt die Anschaffungskosten und den Stromverbrauch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.