Kino-Sound im Wohnzimmer – So stimmt die Akustik

Ein großer Fernseher mit hoher Auflösung – schon beginnt der Kinoabend. Allerdings ist ein ausgezeichnetes und vor allem großes Bild nur einen Teil des Erlebens. Ohne ein passendes Soundsystem gerät die Akustik schnell zur Stolperfalle, die den Genuss deutlich schmälert und keine wahre Kinoatmosphäre aufkommen lässt.

5.1 Lautsprechersysteme sorgen für raumfüllenden Klang

Lautsprecher für Kino-Sound im WohnzimmerIn einem Kino besitzt die Tonwiedergabe mittlerweile einen ebenso hohen Stellenwert wie das Bild. Rings um die Zuschauer sind zahlreiche Lautsprecher verteilt, die dafür sorgen, dass der Ton immer aus der richtigen Richtung kommt. Im Heimkino hat sich das 5.1 Soundsystem als Standard durchgesetzt. Es besteht aus drei Frontlautsprechern, die links, mittig und rechts angeordnet sind und zwei Surroundboxen links und rechts neben oder hinter dem Betrachter.

Der 0.1 Kanal ist bei einem Soundsystem ein Basslautsprecher, der tiefe Frequenzen zwischen 20 Hz und 120 Hz wiedergibt. Dabei wird der Umstand genutzt, dass der Mensch in diesem Bereich nicht räumlich hört – ein tiefer Basston kann keiner Richtung zugeordnet werden.

Einige Fernseher verfügen über einen eingebauten, digitalen Surround-Klang, bei dem das Tonsignal moduliert wird. Diese Lösung bedeutet jedoch stets einen Verlust von Qualität und kann einen wirklichen dreidimensionalen Klang nur begrenzt simulieren.

Eine genaue Abstimmung für maximale Effekte

Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher THX (Dolby 5.1-Surround-Sound und 500 Watt) schwarz

Logitech Z906 3D-Stereo-Lautsprecher THX

Bei einem Soundsystem mit Surroundklang ist die Aufstellung und die Abstimmung der Lautsprecher sehr wichtig. In einem optimalen Fall befinden sich die Seitenlautsprecher vorne und hinten in exakt demselben Abstand zum Betrachter. Ist dies nicht möglich, kann eine Anpassung der Tonverzögerung sinnvoll sein. Der Center-Lautsprecher dient beispielsweise der Wiedergabe von Dialogen und sollte direkt unter dem Fernseher stehen.

Lese-Tipp   Drucker kaufen - Darauf sollte man auf jeden Fall achten

Für die Frontlautsprecher empfiehlt sich eine Montagehöhe von 40 cm bis 1,20 m. Ist es nicht möglich, diese einzuhalten, so können die Boxen auch leicht angewinkelt werden, um sie optimal auf die Zuschauer auszurichten. Seitenlautsprecher sollten mindestens einen Abstand von 1 Meter zum nächsten Zuschauer besitzen. Sie befinden sich optimalerweise in ähnlicher Höhe wie die Frontlautsprecher, können aber auch nach oben versetzt werden, um den Abstand zu gewährleisten.

Soundsystem mit geeigneter Tonqualität und Lautstärke

Ein günstiges Soundsystem unterscheidet sich im Klang hörbar von Highend-Modellen. Die Abstriche sind aber für die meisten gelegentlichen Nutzer erträglich. Der Ton ist hier jedoch in der Regel immer noch deutlich besser als der der im Fernseher eingebauten Lautsprecher. Als Faustregel gilt, dass das Soundsystem eine Leistung mindestens 1 Watt pro Quadratmeter erbringen sollte.

Für eine hohe Dynamik kann dazu noch einmal eine Reserve von ungefähr 15 – 20 % addiert werden. Ist das Soundsystem einmal angeschlossen, bleibt der Fernseher selbst natürlich stumm. Der zusätzliche Ton stört den Raumeffekt und schafft nicht mehr, sondern weniger Komfort.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.