Steckverbinder – Welche Vorteile bieten vergoldete Anschlüsse

Im Bereich der Niederstromübertragung, wie er bei handlichen Geräten, wie etwa Smartphones, USB- Anschlüsse oder Handys genutzt wird, werden Steckverbindungen oft mit Gold überzogen. In diesem Zusammenhang fällt oft der Begriff der Kontaktzuverlässigkeit, die bei Gold sehr hoch sein soll. Gemeint ist damit ein möglichst gleichbleibender Durchfluss in einem Bereich mit nur wenig elektrischem Widerstand. Gleichzeitig wird oft auch der Durchgangswiderstand genannt. Er benennt den Widerstand, der den Fluss von Strom oder elektrischen Signalen behindert.

Goldene Steckverbindungen sind bei Hochleistungsendgeräten im handlichen Format, wie eben Smartphones keine allgemeine Norm. Es gibt viele Hersteller, die sie von Anfang an in ihre Geräte integriert haben. Aber nicht alle gehen so vor. Verbindungen, die zum Ersatz regulär gekauft werden, sind nur selten vergoldet, weil sie als Massenware für den kurzlebigen Bedarf geschaffen werden.

Warum wird gerade Gold als Steckverbinder eingesetzt?

vewrschiedene Steckverbinder aus dem Computerbereich

Flickr.com, By-SA © 02ide

Viele Menschen denken, dass dies mit der hohen elektrischen Leitfähigkeit von Gold zusammen hängt. Diese ist die höchste unter allen Metallen und hätte Gold nicht einen so hohen Wert, würden wahrscheinlich alle Kabel aus Gold bestehen. Da Gold aber so wertvoll ist, wird es nur in kleinen Mengen eingesetzt und nur dort, wo die Vorteile die Kosten überwiegen.

Im Bereich der Steckverbinder bei Kleingeräten liegen die Vorteile von Gold eher in seiner natürlichen Nachgiebigkeit und Beständigkeit. Gold oxidiert nicht. Es bilden sich zwar Flecke im Laufe der Zeit, aber diese können leicht entfernt werden. Ohne diese Oxidschicht ist die Leitfähigkeit für Signale und elektrischen Strom sehr hoch und bleibt dies auch auf Dauer. Damit wird der Durchgangswiderstand der Verbindungen klein gehalten, was für eine gute Qualität bei übertragenen Audio- und Videosignalen sorgt.

Lese-Tipp   So findet man die richtige Grafikkarte

Der zweite Vorteil von Gold ist die Nachgiebigkeit. Gold ist von Natur aus ein weiches Material. Steckverbinder, die aus Gold gefertigt wurde, sind daher sehr widerstandsfähig. Sie brechen nicht so schnell wie andere Metalle und haben eine hohe Kontaktzuverlässigkeit. Goldene Steckverbinder können sich bis zu einem gewissen Grad an ruckartige Bewegungen anpassen, ohne dass das übertragene Signal darunter leidet.

Lohnt es sich, auf Gold zu achten

Goldene Steckverbindungen haben eine weit bessere Übertragungsrate als andere Stecker aus anderen Metallen. Bei Geräten mit hoher Auflösung und großen Leistungen im Bereich von Bild- und Tonsignalen sind sie ein großer Vorteil. Eine minderwertige Steckerverbindung kann selbst bei einem guten Gerät nur einen Teil der Signale störungsfrei übertragen.

Zudem haben die goldenen Verbindungen durch die Unanfälligkeit von Gold eine sehr lange Lebensdauer und nutzen sich nicht so schnell ab, wie es einfache Steckverbinder tun würden.

Es lohnt sich daher, beim Kauf gezielt auf sie zu achten.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.