Welcher Drucker ist für welchen Einsatzzweck geeignet?

Wer einen Computer sein Eigen nennt, und das ist ja heutzutage nahezu jeder Haushalt, besitzt in den meisten Fällen auch einen Drucker, um Dokumente oder Fotos auszudrucken. Und natürlich dürfen Drucker auch im Büro nicht fehlen. Doch welcher Drucker eignet sich eigentlich für welchen Einsatzzweck am besten?

Meist kommt im heimischen Bereich ja ein Tintenstrahldrucker zum Einsatz, doch welche Drucker gibt es noch und welche Vorteile und Nachteile haben sie?

Der richtige Drucker am richtigen Platz

Jeder Druckertyp hat natürlich seine besonderen Vorteile aber auch den einen oder anderen Nachteil. Schauen wir uns die gängigsten Typen, die auch für den Heimbereich in Frage kommen, mal genauer an.

Nadeldrucker

By Oguenther (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

By Oguenther (Own work) via Wikimedia Commons

Der größte Vorteil von Nadeldruckern liegt darin, dass Papier mit Durchschlägen gedruckt werden kann, wobei ein gewöhnliches Gerät drei Durchschläge plus Original fertigen kann. Nadeldrucker eignen sich daher ganz besonders für die Bearbeitung von Formularen, wobei es sogar Geräte gibt, die bis zu zwölf Durchschriften erzeugen können. Sogar der Druck auf Endlospapier, das in der Industrie häufig verwendet wird, ist möglich.

Nadeldrucker verfügen über eine gute Qualität und stellen ein gutes Schriftbild her. Auch Grafiken können durch diese Geräte ausgedruckt werden. Allerdings haben sie oft eine hohe Lautstärke und der Druck erfolgt im Gegensatz zu Laserdruckern eher langsam.

Tintenstrahldrucker

By Leo13 (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

By Leo13 via Wikimedia Commons

Tintenstrahldrucker haben einen sehr günstigen Anschaffungspreis und eignen sich daher sehr gut für einen privaten Einsatz. Die meisten Drucker besitzen preiswerte Tintenpatronen, die eine gute Druckqualität gewährleisten. Die Geräte benötigen allerdings eine gute Papierqualität, drucken meist etwas langsamer, sind jedoch leicht zu bedienen und universell in allen Bereichen einsetzbar. Mit ihnen kann eine gute Farbdarstellung erreicht werden, wobei sogar der Ausdruck von Fotos mit hohen Auflösungen von bis zu 1440 dpi und mehr möglich ist.

Allerdings ist die Geschwindigkeit eines Tintenstrahldruckers von der Schriftqualität, der Düsenanzahl und der Düsenfrequenz abhängig. Einziger Nachteil von Tintenstrahldruckern sind Folgekosten durch je nach Modell unterschiedliche Tintenpatronen.

Laserdrucker

By Stehfun 14:35, 2 September 2006 (UTC) (Self-photographed) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.5)], via Wikimedia Commons

By Stehfun via Wikimedia Commons

Schwarz-Weiß Laserdrucker verfügen über eine sehr gute Druckqualität und eignen sich besonders für den Druck von längeren Texten. Eine Auflösung von 4.800 x 600 dpi ermöglicht sehr klare, kontrastreiche Drucke. So sind selbst feine Linien immer scharf dargestellt. Schwarz-Weiß Geräte sind schon für einen sehr günstigen Preis von unter 100 Euro erhältlich und der erforderliche Toner kann im Gegensatz zu Tintenpatronen nicht eintrocknen.

Die Geräte verfügen über sehr geringe Druckkosten von etwa einem bis drei Cent pro Seite und können eine hohe Druckgeschwindigkeit von etwa dreißig Seiten pro Minute aufweisen. Allerdings sind Schwarz-Weiß Laserdrucker nicht für Fotodruck geeignet.

Farblaserdruckern verfügen zusätzlich zum Textdruck über Grafikdruck in Farbe und eignen sich am besten für einen professionellen Einsatz in Büros aber auch für private Zwecke. Für Fotodruck sind sie jedoch weniger geeignet, da die Tonerfarben sich nicht mischen lassen und Farbverläufe oft streifig wirken.

Ebenso liegen die Kosten für die Anschaffung eines Farblaserdruckers über denen für andere Drucker. Zusätzlicher Kostenfaktor ist der Farbtoner und ein etwas höherer Stromverbrauch.

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsdrucker haben Scanner, Kopierer und Drucker integriert. Diese Geräte, die sich überwiegend für den privaten Gebrauch zuhause eignen, verfügen über gute Druckqualität und einen günstigen Anschaffungspreis. Der Käufer sollte jedoch darauf achten, dass jede Farbe einen einzelnen Tintentank besitzt.

Zusammenfassung und Fazit

Ohne Drucker geht es nicht, dass ist sicher jedem Computerbesitzer klar. Es gibt immer mal Situationen in denen man doch auch Sachen, sei es ein Bild oder ein Dokument ausgedruckt haben möchte.

Doch mit der richtigen Wahl des Druckers lassen sich die Kosten gering halten und dabei meine ich nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die entstehenden Folgekosten. Also wer vorher richtig überlegt, spart später Geld.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.