3 Fehler, die Live-Streamer machen, wenn sie anfangen

Wenn Sie nur hobbymäßig streamen wollen, brauchen Sie sich keine großen Gedanken über eine Strategie zu machen. Wenn Sie jedoch erfolgreich werden und Streaming als Haupteinkommensquelle nutzen wollen, sollten Sie sich ernsthaftere Bemühungen machen. Sobald man jedoch anfängt, sich selbst Ziele zu setzen, wird man zwangsläufig irgendwann scheitern. 

Das ist völlig normal, und die meisten der großen Streamer, die wir heute sehen, mussten am Anfang harte Rückschläge einstecken. Das bedeutet allerdings, dass Sie aus deren Fehlern lernen können, damit Sie sie nicht selbst begehen müssen. Werfen wir also einen Blick auf die häufigsten Fehler, die Live-Streamer am Anfang machen.

Mit einem schlechten Setup beginnen

Webcam für Live-Streamer

Sie werden keinen einzigen erfolgreichen Streamer finden, der nicht über ein kristallklares Video und hervorragende Audioqualität verfügt. Sie arbeiten mit Bedacht an ihrem Setup. Das hört sich zwar nach einer großen Investition an, aber Sie müssen in diese Dinge investieren, wenn Sie wollen, dass Ihr Kanal in Schwung kommt.

Es gibt viele Dinge, bei denen Sie versuchen können, die Kosten gering zu halten, aber ein Bereich, in dem Sie nicht sparen dürfen, ist Ihre PC-Einrichtung. Sie benötigen beispielsweise einen Computer mit einem leistungsstarken Prozessor und einer guten Grafikkarte. Sie müssen zudem in eine gute Webcam und ein gutes Mikrofon investieren. 

Auf dem Markt finden Sie großartige 4K Logitech Webcams zu einem guten Preis. Investieren Sie noch in ein erschwingliches USB-Mikrofon wie das Blue Yeti, und schon haben Sie eine Grundausstattung, auf der Sie aufbauen können. Von da an sollten Sie jeden Gewinn, den Sie erzielen, in die Verbesserung Ihres Setups und Raumgestaltung reinvestieren.

Zu ruhig sein

Wenn Sie keine lustige und aufgeschlossene Persönlichkeit haben, sollten Sie nicht erwarten, dass Sie auf Twitch Aufmerksamkeit erlangen. Twitch ist eine Unterhaltungsplattform. Wenn Sie sich selbst nicht als Entertainer betrachten, hat es keinen Sinn, es überhaupt zu versuchen. Selbst diejenigen, die ihr gutes Aussehen nutzen, sprechen immerzu mit ihren Fans und tauschen sich mit ihnen aus, deshalb nutzen sie die Plattform.

Sie müssen bereit sein, von Anfang bis Ende zu sprechen, auch wenn niemand zuschaut. Das mag sich anfangs seltsam anfühlen, aber das ist es, was Sie bei Ihren Streams tun müssen. 

Beginnen Sie vielleicht damit, ein paar Übungsvideos aufzuzeichnen. Schauen Sie sich anschließend die Videos an und überlegen Sie selbst, ob Sie bereit wären, für diese Art von Inhalten zu zahlen. Wenn Sie es kaum ertragen können, sich selbst zu sehen, sollten Sie vielleicht etwas anderes ausprobieren. Wenn es aber so aussieht, als könnte man an Ihrem Auftreten noch feilen, prüfen Sie genau, wo Sie noch etwas verbessern können. Machen Sie noch ein paar Testläufe, bis Sie ein Video haben, das Sie für gut genug halten.

Die gleichen Spiele spielen wie alle anderen

Fortnite Streamer Videospiel

Wenn Sie ein Fortnite-Streamer werden wollen, müssen Sie nicht nur einer der besten Spieler da draußen sein, sondern auch eine der lebhaftesten Persönlichkeiten haben. Sie brauchen eine lebhafte Persönlichkeit, um überhaupt nur die Chance zu haben, sich bei den übersättigten Spielen abzuheben.

Versuchen Sie also lieber, weniger bekannte Spiele zu finden, die gerade im Trend liegen, aber von nicht allzu vielen Leuten gestreamt werden. Es schadet auch nicht, wenn Sie diese gut beherrschen und Spaß am Spielen haben.

Dies waren ein paar der häufigsten Fehler, die Sie beim Online-Streaming vermeiden sollten. Der wichtigste Schritt ist es, sich einen Plan zurechtzulegen, realistische Erwartungen zu haben und sich zu vergewissern, dass Sie das Zeug dazu haben, ein guter Streamer zu sein.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Internet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.