Geld online senden – welche Vorteile hat das?

Diese Frage hast du dir vielleicht auch mal gestellt, wenn du in der Welt des Internets aktiv bist. Oder zumindest dann, wenn ein Bekannter aus dem engen Familienkreis aus dem Ausland nach Geld fragt. Was bringt es überhaupt, Geld online zu versenden?

Fangen wir mit den Vorteilen an: Einer der wichtigsten Vorteile ist die Zeit, die du dir dabei ersparst. Wenn du eine Überweisung am Schalter in einer Bank machen möchtest, solltest du allein schon den Gang zur Bank berechnen, welche nicht immer in der Nähe ist.

Neben dem Gang musst du auch die Zeit einberechnen, wie lange du dort wartest. Auch das Ausfüllen des Überweisungsscheins ist mit Zeit verbunden.

All diese Probleme hat man nicht, wenn man Geld online versendet. Keine Warteschlange, kein Ausfüllen per Hand und auch kein Gang zur Bank muss vollzogen werden – außer der zum Gerät, über den das Geld versendet wird.

Das Geld ist in wenigen Sekunden da

Geld online senden

Dies ist und bleibt der entscheidende Faktor, weshalb viele Menschen mittlerweile eher auf die Bezahlung per Online-Überweisung zählen. Man bekommt das Geld innerhalb weniger Sekunden und kann schnellstens darüber verfügen. Zeit ist, was die Menschen am Wenigsten haben und deshalb wollen sie Zeit sparen, wo sie nur können. Gerade an solchen Punkten kannst du viel Zeit sparen!

Bekanntheit hat das Senden von Geld über das Internet schon am Anfang des 20. Jahrhunderts erlangt, als das Online-Banking eingeführt wurde. Seit diesem Zeitpunkt haben immer mehr Anbieter sich dazu entschlossen, ein System zu entwerfen, mit dem man in Sekundenschnelle das Geld von einer Stelle zur anderen transferieren kann, ohne viel Aufwand. Oft genügt bei solchen Online-Überweisungen das Angeben der persönlichen Daten und eine Transaktionsnummer.

Gegen Gebühren kann man zwar auch mit dem Online-Banking die sogenannten „Echtzeitüberweisungen“ tätigen, dies ist jedoch mit sehr hohen Gebühren verbunden, die man mit anderen Online-Trägern umgehen kann.

PayPal beispielsweise ist ein Anbieter, welcher es Nutzern möglich macht, nur per Angabe einer Email-Adresse Geld erhalten zu können. Man gibt die E-Mail des Empfängers an, tippt den Geldbetrag ein und kann es in Windeseile versenden. Leichter, als man denkt, nicht wahr?

Immer mehr Menschen senden Geld in Deutschland online

Das liegt daran, dass es in Deutschland immer mehr Arbeitgeber gibt, die online überweisen. Viele Unternehmen greifen auf Online-Banking zurück, um ihren Mitarbeitern ihr Geld auszuzahlen. Es gibt natürlich auch andere Wege, um Geld zu versenden. Online ist jedoch beliebter wegen der Schnelligkeit.

Externe Dienstleister werden in Deutschland ebenfalls genutzt, wie beispielsweise MoneyGram und Western Union. Von diesen beiden Wechselstuben gibt es zum Beispiel sehr viele in Deutschland. Was die Funktionen von diesen Wechselstuben sind? Das Versenden von Geld online.

Du musst mit diesen Dienstleistern nicht unbedingt eine Überweisung ins Ausland machen. Per Western Union und MoneyGram kannst du auch deutschlandweit Geld versenden. Hat man also eine Partnerin oder einen Partner, dem man auf die Schnelle Geld senden muss, wird oft von Western Union und MoneyGram Gebrauch gemacht.

Vergleicht man diese Möglichkeit mit der Möglichkeit des klassischen Bankschalters, wird man schnell feststellen, dass man mit diesen Online-Anbietern für Geldtransfers einen besseren Service hat. Du wirst nämlich sofort benachrichtigt, dass die Zahlung ausgeführt und überwiesen wurde.

Bei der Banküberweisung vergehen dafür mindestens 24 Stunden, bis der Auftrag freigeschaltet wird. Was übrigens manuell durch einen Bankmitarbeiter geschieht. Geld online überweisen ist leichter, als man denkt, nicht wahr?

Vor- und Nachteile der Geldsendung über Online-Anbieter

Wie alles im Leben, haben auch Geldtransfers über Online-Anbieter Vor- und Nachteile, die du vergleichen solltest. Es ist immer gut, sich vorher darüber zu informieren, bevor du entscheidest, welcher Weg für dich einfacher und sicherer ist.

Vorteile

  • Schneller Geldeingang
  • Schnelle Übersicht
  • Zahlungen weltweit in Sekundenschnelle möglich
  • Zeiteinsparung

Nachteile

  • Keine zentrale Anlaufstelle vor Ort bei Online-Dienstleistern
  • Möglichkeit des Internetbetrugs (durch Hacking, Viren, Keylogger)
  • Ausspähen von Daten ist einfacher bei Unvorsichtigkeit

Wie ersichtlich wird, hat es Vor- und Nachteile, online Geld zu versenden. Wenn du dich jedoch reichlich absicherst, gibt es tatsächlich keine starken Argumente, die gegen das Versenden von Geld online sprechen.

Es ist schnell, es ist flexibel und auch übersichtlich, denn Online-Transaktionen kannst du logischerweise auch jederzeit online einsehen. Du bist also nicht an deine Bank gebunden, sondern nur an dem Gerät, über welches du die Überweisungen getätigt hast..

Zusammenfassung: Geld online senden

Viele Menschen haben den Schritt gewagt, Geld nur noch online zu versenden und bereuen es keinesfalls. Denn schneller und einfacher, als online, kannst du Geld einfach nicht verschicken. Du kannst also ganz leicht mit der Angabe von ein paar persönlichen Daten und einer Transaktionsnummer Geld international überweisen.

Schreibe einen Kommentar