Linkedin baut auf neuen Livestream

Soziale Medien haben in den letzten Jahren verschiedene Teile unseres Lebens vereinfacht. Dazu zählt nicht nur die Kommunikation mit Freunden und Bekannten über Facebook und Co. sondern auch unser Arbeitsalltag. Die Plattform Linkedin ist eine der wichtigsten sozialen Netzwerke für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, um sich im Web 2.0 zu verbinden.

Jetzt hat Linkedin auch den Streaming-Trend aufgeschnappt und bietet neue Möglichkeiten der Kommunikation an. Wir haben alle Informationen zum neuen Streaming-Service!

Ashampoo PDF Pro 2

Das neue Feature unter der Lupe

neue Funktion Linkedin Live

Im Februar kündigte das Karrierenetzwerk seine neue Funktion Linkedin Live an, die seither in zahlreichen Testregionen verfügbar ist. Hier wird das Angebot derzeit ausgereift und später auf die ganze Welt ausgeweitet. Mit Linkedin Live sollen Konferenzen, Frage- und Antwortstunden und ähnliche Bekanntgaben ermöglicht werden. Anders als bei einer Online Konferenz über Skype und ähnlichen Programmen wird der Stream auf Linkedin Live nur einseitig übertragen, während Zuseher über eine Chatfunktion kommentieren und Fragen stellen können.

Der Stream ist eine besonders schnelle und effiziente Möglichkeit, um Neuigkeiten von Unternehmen oder Selbstständigen an möglichst viele Zuseher zu bringen. Das Video ist eines der schnellst wachsenden Formate im Internet und spart Usern jede Menge Zeit. Durch die ständige Überstimulierung durch Werbungen, Anzeigen und Posts ist es für viele Nutzer von sozialen Netzwerken zu mühsam, lange Texte und Bekanntgaben zu lesen.

Wichtige Nachrichten via Video zu erhalten, scheint dabei deutlich effektiver. Außerdem ist das Medium direkter und der Sprecher kann durch Mimik und Tonfall besser steuern, wie die Inhalte aufgenommen werden. Im Textformat kommen Missverständnisse hingegen deutlich häufiger vor.

Vloggen over de vlog by Kennisland, on Flickr
Vloggen over de vlog“ (CC BY 2.0) by Kennisland

Streaming-Technologien am Vormarsch

Linkedin springt mit seinem Streaming-Dienst in bekannte Gewässer, denn zahlreiche Plattformen verfügen bereits über ähnliche Funktionen. Instagram Live und Facebook Live werden vorwiegend von Usern benutzt, um schöne Momente in Echtzeit mit Freunden und Familie zu teilen, auf YouTube Live und Twitch richten sich vor allem Vlogger an die breite Masse ihrer Zuseher.

Mittlerweile werden auf YouTube sogar schon Sportklassen wie Yoga und Pilates via Stream übertragen. Das Gefühl, live dabei zu sein, ist für viele Zuseher ein besonderes Erlebnis. So können sie direkt Feedback abgeben und mit der Person vor der Kamera kommunizieren. Auch in der Unterhaltungsbranche werden Streams immer wieder auf neue Weise eingesetzt.

Im sogenannten Live Casino können Spieler etwa mit echten Croupiers am Tisch sitzen. Letztere Personen werden vor einem Greenscreen auf einem realen Pokertisch gefilmt, gleichzeitig wird die belebte Casinokulisse im Hintergrund eingefügt. Die Croupiers mischen die Karten und teilen aus, wie in einem regulären Casino, während Teilnehmer via Chat ihre Züge ansagen können.

Auch auf Twitch nutzen Streamer immer öfter die Möglichkeit, mit ihren Fans gemeinsam zu spielen. Besonders bei Puzzlespielen oder kniffligen Rätseln können Zuseher mit Problemlösungen zur Seite stehen und als zusätzliche Augenpaare dienen.

Linkendin Live bietet die ideale Lösung, um Neuigkeiten und Projekte an ein breites Publikum weiterzuleiten, Events zu übertragen und Q&As abzuhalten. Mit dem Livestream werden die Inhalte in hoher Qualität an alle Follower übertragen und diese können direkt kommentieren. Während sich dieses Format damit zwar nicht für private Konferenzen eignet, bei denen Skype eine gute Alternative bietet, ist Linkedin Live mit Sicherheit ein Medium der Zukunft in der Arbeitswelt.