Marketing mit E-Books: Auch das Cover ist wichtig

Die Bedeutung von E-Books nimmt mehr und mehr zu. Nicht nur für Romane sind digital lesbare E-Books immer wichtiger, auch im Bereich der Sachbücher gilt dies immer stärker. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass auch Marketing E-Books gefragter denn je sind und die Absatzzahlen steigen. Doch was zeichnet ein E-Book in diesem Bereich aus und worauf kommt es generell an? Kurzum: wichtig sind eine ganze Reihe an Aspekten.

Worauf kommt es beim E-Book an? Die Gestaltung

Marketing mit E-Books

Der erste Eindruck eines Buches – ganz gleich, ob E-Book oder Hardcover und damit gedruckt – kommt über das Cover zustande. Somit entscheidet bereits das Cover zu einem großen Teil darüber, ob man ein Buch kauft oder nicht – bei E-Books gilt dies umso mehr. Es ist somit bereits sehr wichtig, ein ansprechendes Cover zu gestalten oder diese Arbeit auszugliedern und echten Experten zu überlassen

Und auch die Schriftart und Schriftgröße spielen in einem E-Book eine Rolle, wenngleich diese bei einem gedruckten Buch von größerer Relevanz sind. Immerhin kann man bei einem E-Book zoomen und sich eine zu kleine Schrift beispielsweise vergrößern. Trotzdem sollte man darauf achten, dass die Schriftart gut zu lesen ist und dass auch die Schriftgröße angemessen gewählt wird.

Wie wichtig der Inhalt eines E-Books ist

Der wichtigste Bestandteil in jedem Buch ist allerdings – nachvollziehbar – der Inhalt. So erwartet der Leser insbesondere bei einem Fachbuch einen Inhalt, der ihm einen Mehrwert bietet und ihn in seinem Wissen voranbringen kann.

Die Ausarbeitung des Inhalts ist insofern der wohl wichtigste Aspekt bei der Erstellung eines E-Books und sollte keinesfalls vernachlässigt werden. Aktuelle Studien sollten dazu herangezogen werden, ebenso auch die Meinungen oder das Fachwissen von Experten auf ihren jeweiligen Gebieten. Vor allem im Bereich Marketing gilt dies und ist ein Aspekt, der besonders wichtig ist.

Vor allem bei E-Books hat man einen großen Vorteil: man kann ohne große Probleme Änderungen vornehmen und eine neue Auflage bereitstellen, wenn sich beispielsweise neue Entwicklungen ergeben haben oder man aber Fehler feststellen sollte. So kann man auch neue Inhalte ergänzen, Veränderungen vornehmen oder aber Passagen herausnehmen.

Ein E-Book ist auf diese Weise durchaus auch flexibel und es besteht die Gelegenheit, die Inhalte regelmäßig oder auch nur bei Bedarf anzupassen.

Neben dem Cover und dem Inhalt eines E-Books gibt es aber durchaus auch noch andere Bereiche, auf die man achten und Wert legen sollte. Diese Details werden im nächsten Absatz ein wenig stärker beleuchtet.

wichtig ist der Inhalt eines E-Books

Was bei einem E-Book sonst noch wichtig ist

Bei einem E-Book spielt auch das verwendete Format für die Veröffentlichung eine Rolle. Vor allem auf E-Book Readern sind vielfach nur bestimmte Formate kompatibel, sodass man bedenken sollte, in welchem der möglichen Formate man das eigene E-Book anbieten möchte. Im Idealfall wählt man hier direkt mehrere Formate aus, sodass es flexibel genutzt und abgerufen werden kann.

Zugleich sollte man nach Möglichkeit auch darauf achten, dass es Informationen zum Autoren gibt. Wer ist der Autor, was zeichnet ihn als Marketing-Experten aus? Welche Vita hat er vorzuweisen? Alles das kann dabei helfen, das Buch zu verkaufen, da es Vertrauen wecken und eine persönliche Ebene schaffen kann. 

Insgesamt gibt es somit auch bei E-Books viele Kriterien zu berücksichtigen und es gibt einige Faktoren, die man im Blick behalten sollte. In erster Linie entscheiden aber der Inhalt und die äußere Gestaltung darüber, ob sich ein Buch verkauft und wie gut es verkauft werden kann. Natürlich spielt am Ende auch die Plattform eine Rolle, auf der das E-Book angeboten wird und der Preis ebenso. Das sind dann am Ende Faktoren, die auch bei einem „echten“ Buch aus Papier von Bedeutung sind und somit keinen großen Unterschied zwischen Buch und E-Book ausmachen.