Mit Unterstützung einer Shopware-Agentur im E-Commerce durchstarten

Viele Werbeanzeigen von Anbietern von Fertigshops lassen den Aufbau und Betrieb eines Online-Shops sehr einfach erscheinen. Die Spots suggerieren, dass es mit nur ein paar Klicks und einem äußerst geringen Arbeitsaufwand möglich ist, innerhalb kürzester Zeit hohe Umsätze zu generieren. Welchen Aufwand der laufende Betrieb bereitet und wo sonst noch Stolpersteine lauern, wird dabei aber verschwiegen.

Wer langfristig im E-Commerce Business erfolgreich sein möchte, sollte sein Projekt von Anfang an auf gute Beine stellen und sich professionelle Hilfe in Form eine Shopware-Agentur ins Boot holen.

Was unterscheidet professionelle E-Commerce Software von Standard-Baukastensystemen?

Shopware-Agentur im E-Commerce

Die Baukastensysteme wirken auf den ersten Blick sehr komfortabel, weil sich damit tatsächlich mit nur wenigen Handgriffen innerhalb von ein paar Tagen ein Shop einrichten lässt, der dank zahlreicher Templates und Assistenten auf den ersten Blick auch recht professionell aussieht. Die monatlichen Wartungsgebühren halten sich bei vielen Anbietern ebenfalls in Grenzen und ein kostenloser Testzeitraum von ein bis zwei Monaten klingt sehr verlockend.

Die Ernüchterung folgt in den meisten Fällen dann, wenn es darum geht, den Shop entsprechend zu erweitern oder individuelle Anpassungen vorzunehmen, die so mit den Baukastensystemen einfach nicht umgesetzt werden können. Oder wenn es darum geht, spezielle Aktionen wie beispielsweise Couponing anzubieten.

Deshalb ist es sinnvoll, gleich von Beginn an auf professionelle Software wie beispielsweise Shopware zu setzen. Dabei handelt es sich um ein deutsches E-Commerce Shopsystem, das im Jahr 2000 gegründet wurde.

Shopware bietet gegenüber anderen Systemen die folgenden Vorteile:

  • Es gibt weder Einrichtungs- noch Installationsgebühren.
  • Third Party Fulfillment Provider können einfach integriert werden.
  • Es gibt einerseits passende Angebote für kleine E-Commerce Händler und Start-Ups, andererseits aber auch für große Global Player.
  • Shopware bietet überdurchschnittlich gute Marketingmöglichkeiten, um den eigenen Shop sichtbar zu machen.

Die Gestaltung des Online-Shops sollte von Unternehmen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Zeiten, in denen sich Interessenten und Kunden vorrangig persönlich über Produkte und Dienstleistungen informiert haben, sind lange vorbei. Der erste Kontakt mit einem potenziellen Kunden findet meistens auf der eigenen Webseite und in weiterer Folge im Online-Shop statt. Es gibt keine zweite Chance für diesen ersten Eindruck. Dementsprechend professionell sollte deshalb auch die Gestaltung ausfallen.

Auch wenn sich die Einrichtung eines Shops dank der zahlreich verfügbaren Plugins sehr einfach gestaltet, sollte man sich Unterstützung von einem Shopware-Partner holen, der mit allen Funktionsweisen von Shopware zu 100 Prozent vertraut ist. Zu diesem Zweck empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit einer entsprechenden Shopware-Agentur.

Was ist eine Shopware-Agentur?

Eine Shopware-Agentur kümmert sich um sämtliche Belange im Zusammenhang mit einem E-Commerce Projekt. Sobald ein entsprechendes Projekt geplant wird, bei dem es um mehr geht, als nur gelegentlich darum, ein paar unterschiedliche Produkte auf der eigenen Webseite zu verkaufen, ist es ratsam, sich auf den Rat von Shopware-Experten zu verlassen, die ihren beruflichen Alltag mit der Einrichtung und dem Betrieb von Online-Shops bestreiten und deshalb immer auf dem aktuellen Wissensstand sind.

Eine Shopware Agentur wie beispielsweise die Econsor Gruppe aus Stuttgart kümmert sich dabei um die folgenden Aufgaben:

  • Shopware-Programmierung: Zertifizierte Shopware-Entwickler sorgen dafür, dass der Shop reibungslos läuft.
  • Shopware-Erweiterungen: Mit Plugins können die Funktionen von Shopware massiv erweitert werden. Die Kunst dabei ist es jedoch, die richtigen Plugins zu finden und sie durch die richtigen Einstellungen im eigenen Shop entsprechend in Szene zu setzen.
  • Shopware-Responsive: Das Einkaufsverhalten der Konsumenten hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Immer mehr Menschen führen ihre Käufe auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets durch. Deshalb kümmert sich ein Shopware-Experte darum, das Design des Shops responsiv zu gestalten.
  • Shopware-Schulungen: Die Shopware-Agentur sorgt für die optimale Infrastruktur. In professionellen Schulungen wird dem Kunden erklärt, wie die redaktionelle Umsetzung erfolgt.

Der professionelle Shopware-Partner sollte bei neuen Projekten möglichst frühzeitig ins Boot geholt werden. Denn in der Ideenfindungsphase kann er einerseits mit seinem Input für zusätzliche Impulse sorgen und andererseits frühzeitig von Einfällen abraten, die sich in weiterer Folge technisch einfach nicht wie gewünscht verwirklichen lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.