Online-Shopping-Gewohnheiten – was die Zukunft bringt

Die weltweite Pandemie hat unser Leben seit März 2020 komplett verändert und ordentlich durcheinandergewirbelt. Lockdowns und starke Einschränkungen haben den Alltag vieler dominiert und den Alltag von früher vergessen gemacht. Inzwischen hat sich die Lage zwar etwas entspannt, doch die Gewohnheiten sind in der Form weiter nicht möglich. Überall, und das zeigt sich gerade am Einzelhandel, hat sich das Einkaufsverhalten vieler Verbraucher verändert.

Hinzu kommt der Aspekt, dass immer mehr Menschen das Online Shopping für sich entdecken. In der Folge entwickeln sie hier Gewohnheiten und bestellen lieber bequem per App als im stationären Laden.

Online Shopping hat stark zugenommen

Online Shopping hat stark zugenommen
Bildquelle: twenty20photos

Irgendwie plausibel, schließlich ist das Bestellen im Netz bei etablierten Gewohnheiten mit wenigen Klicks erledigt. Doch was bringt die Zukunft eigentlich? Wie werden die Online-Shopping-Gewohnheiten in den kommenden Jahren aussehen und was bringt die Zukunft für den Einzelhandel? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in diesem Artikel genauer auf den Grund gehen.

Fakt ist und das bleibt: Durch die Einschränkungen auf der Arbeit, beim Sport wie auch beim Shopping hat sich das Konsumverhalten vieler Verbraucher geändert. Der Verzicht hat bei vielen dafür gesorgt, dass Shopping eine Art Belohnung ist. Entsprechend mehr sind die Menschen bereit, für luxuriösere Dinge auszugeben.

Dieses Verhalten war bereits im 20. Jahrhundert und speziell in der Folgezeigt des ersten Weltkriegs zu beobachten. Verbraucher sind aufgrund der starken Freiheits- und Kontakteinschränkungen der Ansicht, höhere Preise bezahlen zu können und wollen – wodurch die Preissensibilität stark nachgelassen hat.

Einkaufsverhalten hat sich revolutioniert, die Anforderungen jedoch ebenfalls

Die Statistiken im deutschsprachigen Raum sprechen für sich und belegen, dass immer mehr Konsumenten das World Wide Web für die Einkäufe verwenden. Klar ist allerdings auch und das haben viele Online Shops scheinbar noch nicht so ganz verinnerlicht:

Nicht nur das Einkaufsverhalten hat sich verändert, denn die Anforderungen der Verbraucher sind ebenfalls gewachsen. So brechen immer mehr Verbraucher den Kauf ab und suchen nach einer Alternative, wenn die präferierte Zahlungsmethode nicht zur Verfügung steht.

Auch sind Kundenbewertungen ein maßgeblicher Indikator und entscheiden für viele darüber, ob man bei einem Shop kauft oder einen Konkurrenten bevorzugt. Entsprechend hohe Qualität müssen Unternehmen bieten – dazu gehört das Portfolio an Produkten ebenso wie die Bedienung der Website oder der Kundenservice.

Mobiles Bestellerlebnis & breites Zahlungsportfolio werden zunehmend wichtiger

Ein besonders wichtiger Aspekt: Das mobile Bestellerlebnis. Hier entscheiden sich immer mehr Verbraucher für die Bestellung per Smartphone respektive Tablet. Entsprechend wichtig ist es für Unternehmen, Geld in den Themenkomplex App entwickeln zu investieren und eine intuitive Lösung bereitzustellen.

Das zeigt sich anhand vieler Fakten. So gaben Verbraucher bei einer Studie von Capterra an, dass fast ein Viertel zukünftig mehr online bestellen möchte. Interessant ist aber nicht nur dies, denn immerhin 16 Prozent gaben an, dass sie Produkte online bestellen – obwohl sie diese vor der Krise in stationären Einzelhandelsgeschäften erworben haben.

Der Trend entwickelt sich zunehmend stärker vom stationären Handel hin zum Online-Shopping. Interessant ist aber nicht nur dies, denn für viele Verbraucher entscheidet das Zahlungsportfolio über die Wahl des Online-Shops.

Essentielle Zahlungsmethoden wie PayPal oder die Zahlung per Rechnung dürfen keinesfalls fehlen. Auf dem Vormarsch sind aber auch die mobilen Apps, die jetzt schon bei fast 10 Prozent jeder Bestellung verwendet werden.

Wie wird die Zukunft aussehen?

Wie sich das Einkaufsverhalten in der näheren Zukunft entwickeln wird, das kann bestenfalls prognostiziert werden. Die Trends und Statistiken deuten jedoch daraufhin, dass gerade jüngere Menschen immer häufiger im World Wide Web bestellen und dort ihr Geld ausgeben.

Ob ein Konsument sich für die Bestellung bei einem Shop entscheidet, wird aber vor allen Dingen an der Qualität liegen. Ein vielfältiges Portfolio an Produkten reicht nicht mehr aus, um die Bedürfnisse der Verbraucher zu erfüllen.

Eine SSL-Verschlüsselung und weitere Sicherheitsmaßnahmen sowie das Anbieten einer App sind grundlegende Tugenden, um das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu gewährleisten.