Storytelling Imagefilm: Mit Geschichten zu mehr Kunden?


HUAWEI

Ein Storytelling Imagefilm ist nicht gerade unkompliziert, allerdings werden in diesem Beitrag Tipps und Tricks verraten, wodurch die Erstellung von diesem Film mit einer ansprechenden Geschichte wesentlich einfacher geschehen kann.

Was ist überhaupt Storytelling?

Das Storytelling Marketing ist eine Methode, um mit dieser dramaturgischen Methode jeden Interessenten oder Kunden an eine Marke zu binden, wodurch das Unternehmen nicht als Kapitalgesellschaft dasteht, sondern vielmehr als sinnstiftend. Jede erfolgreiche Marke nutzt Storytelling zum Vertrieb seiner Produkte. Das wohl beste Beispiel ist wohl Apple hierfür. Der Konzern aus Kalifornien verkauft nicht nämlich seine Hardware und Software, sondern die Möglichkeit hieraus Dinge zu kreieren.

Storytelling im Imagefilm

Wie kann das Storytelling im Imagefilm eingebaut werden?

Durch den Imagefilm soll eine Geschichte erzählt werden, wodurch es dem Kunden einfacher fällt, genau jenes Produkt zu kaufen und keines von der Konkurrenz —, obwohl dieses möglicherweise sogar günstiger ist. In erster Linie muss dafür ein einwandfreies Drehbuch vorliegen, welches so kreativ wie nur möglich sein sollte. Hierfür haben wir eine Checkliste angefertigt.

Inhalt

Zuerst muss sich der Inhalt überhaupt auch für eine Geschichte eignen, denn sonst ist es nicht möglich, aus dem Storytelling ein Imagefilm zu produzieren. Eine Geschichte kann dann kreiert werden, wenn es in dem Video zu einer Entwicklung kommt. So zum Beispiel, wie Menschen vor dem Produkt gelebt haben und wie einfach ihnen das Leben fällt, nachdem sie das Produkt in alltäglicher Anwendung haben.

Es ist aber gar nicht so einfach, hieraus eine passende Geschichte zu kreieren. Es bedarf auf jeden Fall auch Erfahrung, weshalb sich Agenturen zur Erstellung dieser Videos mit Story anbieten. Der Vorteil ist hierbei außerdem, dass die Agenturen zugleich auch über kompetente und ebenfalls erfahrene Sprecher verfügen.

Zielgruppe

Wer soll überhaupt der Zuschauer dieses Films sein? Die Story muss selbstverständlich genau jene ansprechen, welche das Produkt auch kaufen würden. Nur bei dieser Zielgruppe wird der Imagefilm im Unterbewusstsein nachwirken und selbst Tage und Wochen danach, wird dieses Video immer wieder im Gedächtnis des jeweiligen präsent sein.

Imagefilme bieten sich aber nicht nur für Unternehmen an, sondern auch für die jeweiligen Geschäftsführer. Das ideale Beispiel ist dafür Elon Musk, Gründer von SpaceX und Tesla, denn dieser hat sich eine Personenmarke aufgebaut mit zahlreichen Interviews und Imagefilmen, welche teilweise sogar von seinen Fans erstellt worden sind. Der Impact auf den Zuschauer ist überwältigend.

Struktur

Bei einem Storytelling Imagefilm kommt es auch auf eine klare Struktur an. Die genaue Struktur der jeweiligen Geschichte ergibt sich aus der jeweiligen Branche und durch kulturell geprägte Konventionen. Dieser Punkt ist insbesondere wichtig, wenn der Imagefilm auch den Zuschauer aus anderen Ländern gezeigt werden soll.

Ein Autor weiß aber selbstverständlich, wie die Struktur verkaufen sollte, um möglichst viele Emotionen zu wecken. Bei der Dramaturgie ist Erfahrung besonders wichtig, denn entweder wird die Geschichte richtig kommuniziert — oder eben nicht. Sollte das Projekt fehlschlagen, wird der Film obsolet.

Musik

Mit der richtigen Filmmusik können Aussagen untermalt werden, allerdings könnte durch die Musik auch ein Wiedererkennungswert erzeugt werden. Viele Konzerne setzen auf kurze Sounds, welche sich sowohl bei Videos im Internet als auch bei TV-Spots wiederfinden. Ähnlich kann dies auch bei einem Imagefilm eingebaut werden.


ESDownload.de