Tether FUD ist nach Vergleich erledigt

Tether (USDT) war in der Vergangenheit Gegenstand von Kritik und Zweifeln unter neuen Investoren, was das Wachstumspotenzial des Netzwerks stark beeinträchtigt hat. Derartige Befürchtungen werden oft entweder von einem potenziellen Konkurrenten oder von den Handelsvorschriften eines Landes aufgegriffen. USDT hatte während seiner Einführung mit beiden Problemen zu kämpfen, blieb aber eine der besten Kryptowährungen in der Branche.

Was ist mit Tether passiert und wie geht es der Währung jetzt? Die Antwort darauf lautet, dass das Netzwerk endlich einen Durchbruch hatte, der seine Legitimität bewiesen hat. Diese Geschichte ist wirklich wunderbar, denn das Ereignis, das den Tether-FUD endgültig beendet hat, ist die Klage gegen die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft.

Was bedeutet USDT?

Tether FUD ist nach Vergleich erledigt

USDT ist ein Stablecoin, der auf dem Tether-Netzwerk läuft. Im Gegensatz zu Bitcoin (BTC), der als Zahlungsmittel gedacht ist, zielt ein Stablecoin darauf ab, das Geld von Anlegern zu halten, wenn diese vermuten, dass der Wert ihres Vermögens fallen wird. Ein Beispiel für einen solchen Fall ist der  Krypto-Crash, über den die Nachrichten über Kryptowährungen berichteten.

Der USDT soll dem US-Dollar entsprechen, wobei eine Abweichung von ein paar Cent möglich sein soll. Da es sich um eine Kryptowährung handelt, unterliegt sie nicht demselben langwierigen Prozess für internationale Überweisungen wie Fiat. Tether ist eine der besten Plattformen für internationales Banking, da das System es Anlegern auf der ganzen Welt ermöglicht, schnell und bequem Geld zu senden.

Was ist Tether FUD?

FUD ist die Abkürzung für Fear, Uncertainty and Doubt (Angst, Unsicherheit und Zweifel). Kritik gibt es nicht nur an Tether, sondern an Stablecoins im Allgemeinen. Eines der üblichen Probleme ist die Methode, die verwendet wird, um den Wert des Vermögenswertes gleich einem anderen Vermögenswert zu halten. In diesem Fall ist Tether an den Dollar der Vereinigten Staaten gekoppelt.

Die für die Kopplung erforderlichen Kosten sind in der Regel instabil, was häufig zum Ausfall führt. Tether Limited, das Unternehmen, das den Stablecoin verwaltet, gleicht seine Reserve an Fiat und Krypto aus, um den USDT-Preis bei einem Dollar pro Stück zu halten. Sie gehören zu Bitfinex, einer Krypto-Börse. Dies ist auch das Zentrum der Fehde des Unternehmens mit der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft.

Worum geht es bei dem Vergleich?

Die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft verdächtigt Tether Limited, im April 2019 Verluste in Höhe von 850 Millionen Dollar (697,5 Millionen Euro) verborgen zu haben. Tether und Bitfinex durften New Yorker nicht mehr bedienen. Die Generalstaatsanwältin von New York, Letitia James, behauptet, dass Bitfinex 850 Millionen Dollar an Crypto Capital in Panama weitergegeben hat, ohne die Investoren über die Vereinbarung zu informieren. Es wurde weiterhin behauptet, dass Tether nicht genug Reserven hat, um die Dollar-Anbindung aufrechtzuerhalten.

Tether und Bitfinex haben sich mit der Generalstaatsanwaltschaft geeinigt. Das Stablecoin-Unternehmen und die Börse sollen eine Strafe in Höhe von 18,5 Millionen Dollar (15,2 Millionen Euro) zahlen und gleichzeitig einen vierteljährlichen Transparenzbericht erstellen. Die Unternehmen räumen kein Fehlverhalten ein und es wurde ein Vergleich geschlossen, so dass sie mit ihren Geschäften weitermachen können.

Tether FUD an der Börse

Was hat sich für Tether geändert?

Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Ereignisse, die sich zugetragen haben, USDT langfristig geholfen haben. Tether und Bitfinex versichern, dass sie in Zukunft eine transparentere Praxis verfolgen werden. Diese Entscheidung wird hoffentlich dazu beitragen, Tether FUD zu beseitigen, was wiederum dem Tether-Netzwerk hilft, mehr Investoren zu gewinnen.

USDT wurde schon immer als kontroverser Vermögenswert stigmatisiert, laut bestimmten Blogs nur wegen seiner Natur als Stablecoin. Hoffentlich sind die meisten Zweifel mit dem jüngsten Vergleich und der neuen Praxis für Transparenz nun ausgeräumt. Kurz nach der Abrechnung hat Tether einen Consolidated Reserves Report veröffentlicht, der beweist, dass USDT vollständig gedeckt ist. Das Unternehmen hat versprochen, seine Bemühungen zur Verbesserung der öffentlichen Bekanntmachungen und der Kommunikation fortzusetzen. Der Zeitpunkt hierfür ist ebenfalls günstig, da die jüngsten Nachrichten über Kryptowährungen  Anzeichen für eine Erholung der Marktpreise nach dem Krypto-Crash im Mai zeigen.