Durch die Europäische Union wurde es für Unternehmen aus Mitgliedsstaaten immer einfacher, in andere Länder zu expandieren. Denn Handelshemmnisse wurden abgebaut und die Unternehmen können sich bei unfairen regulatorischen Maßnahmen auf die Warenverkehrsfreiheit und die Dienstleistungsfreiheit berufen. Doch nur weil ein Unternehmen jetzt einfacher ins europäische Ausland expandieren kann heißt das nicht, dass solch ein Vorhaben auch immer von Erfolg gekrönt ist.

Immer wieder kommt es vor, dass erfolgreiche Unternehmen in Bedrängnis kommen, wenn sie sich erstmalig in einem anderen Land versuchen. Das liegt nicht nur daran, dass sich die Vorlieben der Konsumenten in anderen Ländern unterscheiden. Auch die Sprachbarriere kann dafür sorgen, dass die internationale Markterweiterung zu einer echten Herausforderung wird.

Das heißt aber nicht, dass diese zu einer unüberwindbaren Hürde werden muss. Es gibt einige Möglichkeiten, um das Problem schnell aus der Welt zu schaffen und sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, während andere sich um die Übersetzung und die Gestaltung der Webseite kümmern.

Internationale Vertriebskanäle werden immer wichtiger

Webseiten-Übersetzungen für internationale Markterweiterungen

Der Versand von Waren ins Ausland ist mittlerweile enorm preiswert. So macht es nur noch einen kleinen Unterschied, ob ein deutscher Händler sein Produkt in Deutschland, Frankreich oder in den Niederlanden verkauft. Deutlich wichtiger ist in diesem Zusammenhang der Aspekt der Vermarktung. Online-Marketing wird immer wichtiger und hat einen entscheiden Einfluss darauf, welches Produkt ein Kunde kauft.

Doch leider ist es für einen deutschen Händler gar nicht so einfach, einen Kunden aus dem Ausland für sich zu gewinnen, wenn die inländischen Händler eine Alternative sind. Der Kunde erhofft sich vom Händler aus seinem Land einen schnelleren Versand und eine einfachere Kommunikation. Doch Unternehmen können diese Faktoren abmildern, indem sie beispielsweise ihre Webseite professionell übersetzen lassen.

Eine Webseite ohne Fehler schafft bereits erstes Vertrauen und gibt dem Kunden auch ein Stück weit Sicherheit. Er muss nicht in einer Sprache kommunizieren, die er schlechter als seine Muttersprache beherrscht.

Die Herausforderung der mehrsprachigen Webseite

Herausforderung der mehrsprachigen Webseite

Wer in jedem Markt mit einer identisch aufgebauten Webseite antreten möchte, steht vor einer großen Herausforderung. Für neue Produkte gilt es schnellstmöglich eine Produktbeschreibung in allen Sprachen zu verfassen und Änderungen der Verfügbarkeit oder Produkteigenschaften müssen unverzüglich geändert werden. Gerade für kleinere Unternehmen ist das ein echtes Problem, wenn sie nicht für jedes Vertriebsland einen eigenen Angestellten haben. Doch glücklicherweise gibt es für solche Situationen eine Lösung.

Ein zertifiziertes Übersetzungsbüro hilft nicht nur bei der Erstellung von Webseiten für ausländische Märkte. Sie begleiten die Unternehmen langfristig und stehen zur Verfügung, wenn es regelmäßigen Bedarf an Übersetzungen gibt. Idealerweise suchen sich Händler ihr Übersetzungsbüro sehr sorgfältig aus und streben eine langfristige Zusammenarbeit an. Wenn der zuständige Übersetzer erst einmal weiß, worauf es bei den Übersetzungen für das jeweilige Unternehmen ankommt, wird die Geschwindigkeit und Qualität steigen.

Zwar ist das mit gewissen Kosten verbunden. Doch wer ernsthaft in einen neuen Markt expandieren möchte, darf diese Investitionen nicht scheuen. Nur mit einem ansehnlichen Internetauftritt und einer einwandfreien Kommunikation in der Landessprache ist es möglich, einen guten Eindruck bei Interessenten und Kunden zu hinterlassen. Es lohnt sich also, der mehrsprachigen Webseite eine hohe Priorität zuzuweisen.