Computer im Netzwerk verstecken

Unter Windows kann man alle Rechner die untereinander vernetzt sind in der Netzwerkumgebung sehen. Natürlich nur, wenn die Computer aktuell gerade eingeschaltet und verfügbar sind. Das macht ja auch durchaus Sinn, so kann man Dateien und Dokumente zwischen den Rechnern austauschen.

Es kann aber auch sein, aus welchem Grund auch immer, das ein Rechner in der Netzwerkumgebung nicht erscheinen soll, obwohl er mit dem Netzwerk verbunden ist. Über einen einfachen Befehl in der Eingabeaufforderung kann man einen Computer im Netzwerk verstecken.

Computer in der Netzwerkumgebung verstecken

Dazu startet man die Eingabeaufforderung mit Adminstratorrechten. Im Startmenü klickt man sich einfach durch folgenden Pfad:

Start - Alle Programme - Zubehör

Mit einem Rechtsklick auf Eingabeaufforderung öffnet sich folgendes Kontextmenü:

Eingabeaufforderung mit Adminstratorrechten

Hier wählt man die Option Als Administrator ausführen und nach einer Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung öffnet sich die Eingabeaufforderung mit Adminstratorrechten. Mit dem Befehl net config server /hidden:yes versteckt man den Computer im Netzwerk.

Computer im Netzwerk verstecken

Damit der Befehl seine Wirkung Zeit muss ein Neustart des Rechners durchgeführt werden. Mit dem Befehl net config server /hidden:no kann man die Wirkung wieder aufheben und den Computer im Netzwerk wieder sichtbar machen.

Computer im Netzwerk sichtbar machen

Auch hier ist wieder ein Neustart nötig. Es versteht sich von selbst, dass diese Befehle an dem Computer ausgeführt werden müssen, den man im Netzwerk verstecken möchte.

Allerdings gibt es bei Windows 7 ein kleines Problem mit diesem Befehl: er funktioniert nicht immer richtig. Alternativ bietet sich daher, falls es Probleme mit dem Befehl zum Verstecken eines Computers im Netzwerk gibt an den Typ des Netzwerks zu ändern.

Im Netzwerk- und Freigabecenter sollte als Netzwerktyp Heimnetzwerk ausgewählt sein, um alle Funktionen im heimischen Netzwerk nutzen zu können.

Stellt man hier den Netzwerktyp auf Öffentliches Netzwerk und damit sollte auch der Windows 7 Rechner im Netzwerk nicht zu sehen sein.

Das könnte dir auch gefallen…


FRITZ!Box: WLAN Reichweite anpassen Beim WLAN wird auch immer viel über die Reichweite geredet. Doch nicht für jeden WLAN-Nutzer ist es wichtig, dass er mit seinem Laptop auch noch im Garten Empfang hat. Wenn sich die benötigte Reichweite also in Grenzen hält, sollte man darüber nachde...
Netzwerkkabel verlängern – Was tun wenn es nicht reicht? Endlich hat man den optimalen Platz für seinen PC gefunden. Nun muss nur noch das Netzwerkkabel angeschlossen werden und die Verbindung zum World Wide Web steht. Doch was, wenn die Länge des Kabels nicht ausreicht? Muss man nun wirklich die ganze Woh...
Netzwerkkabel – Welches Kabel für welche Verbindung? Sollen Computer Daten untereinander austauschen können, müssen sie miteinander verbunden sein. Geschieht das nicht über ein drahtloses Funknetz, werden die Netzwerkgeräte mit Leitungen verbunden. Gebräuchliche Netzwerkstrukturen sind Token-Ring, die ...
Testbericht: devolo GigaGate WLAN-Bridge ausprobiert Das Internet ist ein wichtiger Bestandteil in vielen Unternehmen und Haushalten. Dabei bekommt vor allem das WLAN eine immer wichtigere Bedeutung, um die zahlreichen Endgeräte mit dem Netzwerk zu verbinden. Doch nicht immer sind die Orte, an denen Si...
Testbericht: Linksys Velop Tri-Band WLAN Modulsystem AC6600 Das Linksys Velop System möchte ein großes Problem beseitigen, das jeder Nutzer eines WLAN in den eigenen vier Wänden hat: das WLAN reicht nicht störungsfrei überall hin. Je weiter man sich vom WLAN-Router entfernt, desto schlechter wird das Signal u...

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.