Warum ist Content Marketing auch für Firmen wichtig?

Noch vor zwei Jahrzehnten konntest Du Deine Kunden über andere Medien wie TV Werbung oder Radio von Deinen Ideen und Unternehmungen überzeugen. Seit aber die digitale Welt Einzug gehalten hat, ist diese Art des Marketing nicht mehr der einzige Weg. Im Gegenteil, die Kunden verabschieden sich und zeigen kein Interesse mehr.

Heutzutage ist das Content Marketing (siehe Begriffserklärung bei Wikipedia) der Türöffner für Deine Kunden. Das Beste daran ist, dass es zudem noch wesentlich günstiger ist als das altgediente Marketing.

So kann ein Startup mit Content Marketing erfolgreich durchstarten

Content Marketing Strategie

Wer sich bereits mit seinem Unternehmen etabliert hat, der muss sich ganz anderen Herausforderungen stellen als ein Startup. Gerade für Startups ist es enorm wichtig schnell die Aufmerksamkeit von vielen Kunden und Investoren zu erreichen. Aber oft ist deutlich weniger Budget für diese Maßnahme vorhanden.

Trotzdem braucht ein Startup daran nicht zu scheitern, denn die Lösung kann das Content Marketing sein. Damit kannst Du die wichtigsten Kommunikationsziele ohne großen finanziellen Aufwand erreichen. Gerade als Startup lassen sich die entstehenden wichtigen Ziele, durch Content Marketing sehr gut erreichen.

Vertrauen aufbauen ist wichtig

Sehr wichtig ist es, zuerst einmal bei potenziellen Kunden Vertrauen aufzubauen, damit sie für Dein Produkt oder Deine Dienstleistung auch Geld ausgeben. Bist Du noch auf der Suche nach Investoren, gilt die Devise, dass Kapitalgeber sicher sein möchten, dass ihr Geld gut angelegt wird. Mit Content Marketing kannst Du Dich transparent zeigen.

Ebenso kannst Du Interessierten enorme Informationen übermitteln, so dass schon beim ersten Eindruck Glaubwürdigkeit und Seriosität haften bleibt.

Die Kundenzufriedenheit steigern

Es gibt viele Startups die von einer guten Mund-zu-Mund-Propaganda leben. Da ist besonders wichtig, dass die Kunden mit der Dienstleistung oder der Ware sehr zufrieden sind. Mit einem guten und erfolgreichen Content Marketing kannst Du schon auf Deiner eigenen Website Kundenfragen direkt beantworten, vielleicht auch Hilfestellung anzubieten.

Damit wird sich die Kundenzufriedenheit steigern. Das reduziert die Kosten und den Aufwand für Support-Anfragen und Beschwerde-Management. Zusätzlich werden neue Besucher auf die eigenen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam und so vielleicht zu neuen Kunden.

Content ist King im Content Marketing

Die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erhöhen

Je neuer Deine Werbepräsenz ist, desto schwieriger wird es, sich gegen altbekannte Konkurrenten zu behaupten. Gerade dann, wenn Du einen bereits bestehenden Markt in die Wüste schicken willst, musst Du Dich gegen bekannte Marken behaupten und ihnen Rankings zu bestimmten Suchbegriffen abnehmen.

Content Marketing ist hier der erste Schritt. Google platziert gut geschriebene und umfassende Informationen auf den vorderen Plätzen. Deshalb solltest Du Deine User und Investoren gut informieren, das setzt positive Akzente auf Deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen.

Es kommt etwa 50% bis 80% des Traffic über Suchmaschinen, allen voran natürlich Google, deshalb kannst Du so SEO als nachhaltige Lead-Quelle einsetzen.

Auf die Reichweite achten

Suchmaschinen sind selbstverständlich nicht der einzige Traffic-Lieferant. Besonders wenn Du neue Produkte oder Dienstleistungen anbietest, nach denen noch nicht so gesucht wird, musst Du nach alternativen Traffic-Quellen suchen. Hier bieten sich Referral-Traffic (Empfehlungen von anderen Seiten) und natürlich die sozialen Netzwerke an.

Auch dafür ist Content Marketing die richtige Entscheidung. Es sind Inhalte die informativ oder besonders humorvoll oder eben neu sind, die oft von anderen auf ihrem Blog oder in sozialen Netzwerken zitiert und somit verbreitet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.