IP-Adresse vom DHCP-Server anfordern

In einem Netzwerk kann man die IP-Adressen fest zuweisen oder aber automatisch vergeben lassen. Das Vergeben der IP-Adressen übernimmt dann der DHCP-Server. Das ist natürlich, solange es funktioniert, eine tolle Sache. Allerdings kann es bei der automatischen Zuweisung einer IP-Adresse auch zu Problemen kommen. Und die Ursache dieser Probleme ist dann auch meist recht schwer zu entdecken.

Einmal zugewiesen, kann die Zuweisung einer IP-Adresse eine nahezu unbegrenzte Gültigkeitsdauer haben. Allerdings kann es auch zu Situationen kommen in denen eine Neuzuweisung von IP-Adressen nötig werden kann. Beispielsweise nach Umbauarbeiten am Netzwerk kann das nötig werden.

Eine automatische Neuzuweisung gestaltet sich hier dann meist schwierig. Die Rechner versuchen weiterhin mit den vorher zugewiesenen IP-Adressen zu arbeiten. Das macht sich bemerkbar mit Meldungen, dass keine Verbindung hergestellt werden kann und ähnlichen Effekten.

Neue IP-Adresse von DHCP-Server anfordern

Doch glücklicherweise lässt sich dieses Problem relativ leicht beheben. Windows 2000 und XP und natürlich auch die aktuelleren Windows-Betriebssystem bringen zwei einfache Befehle mit die bewirken, dass die bisher zugewiesene IP-Adresse freigeben wird und gleichzeitig eine neue, gültige IP-Adresse vom DHCP-Server angefordert wird.

Dazu öffnet man die Eingabeaufforderung durch Eingeben des Befehls cmd unter Start – Ausführen. Die Befehle für das Freigeben und Anfordern einer IP-Adresse unter Windows 2000 und Windows XP lauten: ipconfig /release und ipconfig /renew

IP-Adresse freigeben DHCP-Server

IP-Adresse anfordern DHCP-Server

Die beiden Befehle müssen auch zwingend in dieser Reihenfolge eingeben werden. Denn es macht ja keinen Sinn zuerst eine neue IP-Adresse vom DHCP-Server anzufordern und dann die zugewiesene IP-Adresse wieder freizugeben.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.