DLAN: Das Internet aus der Steckdose

Wenn man mit einem Internet Service Provider (ISP) einen Vertrag abschließt und sich freut, endlich in  das  Internet  gehen  zu  können,  folgt  oft  die  Ernüchterung.  Alle  Methoden  eine  Verbindung zwischen dem Router und einem Client eine Verbindung auf zu bauen haben ihre Vor- und Nachteile.

Das kabellose WLAN Verfahren hat eine begrenzte Reichweite und ist gänzlich nutzlos, wenn viele dicke  Wände  zwischen  dem  Client  und  dem  Router  liegen.  Dafür  kann  man  sich,  solange  man Empfang hat, überall drahtlos in das Internet einwählen.

Gerade in Häusern fällt das Nutzen dieser Technik meistens aus, da man nicht in jedem Raum Empfang haben kann. Außerdem können sich Unbefugte,  wenn  man  das  WLAN  nicht  richtig  bzw.  genügend  absichert,  Zugang  zum  Netzwerk verschaffen. Das LAN Verfahren ist die älteste Methode. Mit ihr erreicht man allerdings immer noch zum einen die beste Geschwindigkeit und zum anderen ist die Methode auch die einzige, bei der man anderen Personen keinen direkten Zugang zum Netzwerk ermöglicht.

Allerdings muss man bei dieser Variante mitunter viele Kabel verlegen und mobile Geräte wie Mobiltelefone oder Tablets werden gänzlich ausgeschlossen. Damit man trotzdem in jedem Winkel der Wohnung Internet hat, empfiehlt sich daher die DLAN Technologie.

DLAN erstellt ein schnelles Netzwerk über die Steckdose

Netzwerk aus der Steckdose

Mit der DLAN Technik wird das Stromkabel als Transfermedium benutzt. Da in jeder Wohnung bzw. in  jedem  Haus  in  Deutschland  Stromkabel  vorhanden  sind,  ist  es  auch  möglich,  ein  auf  der  DLAN Technik basierendes Netzwerk auf zu bauen.

Die Installation eines solchen Netzwerkes ist dabei sehr einfach  und  schnell  erledigt.  Zum  Einrichten  muss  man  nur  die  Adapter  in  die  gewünschten Steckdosen  stecken  und  diese  dann  mit  jeweils  einem  RJ45-Ethernetkabel  mit  dem  gewünschten Gerät verbinden. Da die Auswahl an Adaptern sehr groß ist, kann für jeden Einsatzzweck der richtige Adapter gefunden werden.

So gibt es auch Adapter mit eingebauten WLAN Access Point, mit dem man automatisch ein WLAN Netzwerk aufbauen kann. Damit kann man mit jedem Gerät an jeder Stelle der Wohnung bzw. des Hauses Empfang haben. So kann dabei der Router z. B. im Keller stehen und  der  Computer  unterm  Dach.

Mit  der  DLAN  Technologie  kann  man  also  überall  auf  sehr unkomplizierte Art und Weise ein Netzwerk aufbauen. Wenn Sie noch mehr über die DLAN Technik erfahren  möchten,  sollten  Sie  einen  der  Ratgebertexte  lesen,  den  wir  bereits  für  Sie  geschrieben haben.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.