DSL-Anschluss: DSL-Speedtest durchführen

In den letzten Jahren haben die bundesweite Internetabdeckung sowie der Ausbau von vorhandenen Leitungen stark zugenommen. Dabei hat sich die DSL-Geschwindigkeit von 16.000 als Standard etabliert. Zahlreiche Anbieter bieten zu unterschiedlichen Tarifen Flatrate-Pakete an und werben dabei mit immer höheren Geschwindigkeiten. Diese sind sowohl beim Herunterladen von Inhalten aus dem Internet, dem Laden von Seiten oder Videos als auch beim Hochladen eigener Inhalte wie Fotos oder Videos relevant.

Was vielen Kunden bei diesen Werbekampagnen jedoch vorbehalten wird, ist die Tatsache, dass viele Leitungen nicht dafür ausgelegt sind solche hohen Geschwindigkeiten zu unterstützen. Im Grunde genommen kommt beim Kunden oftmals nicht das Produkt an, für das er monatlich bezahlt.

Die Webseite www.dsl-speedtest.de bietet z.b. die Möglichkeit kostenlos einen Geschwindigkeitstest für Ihre Internetleitung durchzuführen. Dabei kann man schnell und einfach herausfinden, ob man auch die Geschwindigkeit nutzen kann, die gebucht wurde. Den Test sollte man an unterschiedlichen Tageszeiten und Wochentagen durchführen, um eventuelle Ungenauigkeiten oder Schwankungen bestmöglich auszugleichen.

Einen solchen Speedtest durchführen ist einfach, sinnvoll und mit wenig Zeitaufwand verbunden. Besuchen Sie hierfür die Seite www.dsl-speedtest.de. Auf der Startseite können Sie ihren Anbieter, ihre gebuchte Geschwindigkeit und ihre Postleitzahl angeben um den Test zu starten.

DSL-Speedtest durchführen

Das Prinzip, nachdem er funktioniert, ist einfach. Eine Testdatei wird vom dsl-speedtest-Server auf ihren Rechner herunter- und anschließen wieder auf den Server hochgeladen. Dabei wird die Geschwindigkeit gemessen. Je kürzer hierbei die Übertragungszeiten sind, desto höher ist die Geschwindigkeit ihres Anschlusses. Ein weiterer Faktor der gemessen wird ist die Ping-Zeit. Diese bezeichnet die Verzögerung ihrer Leitung.

Hierbei wird eine kleine Datei an den dsl-speedtest-Server geschickt, der sie umgehend wieder zurückschickt. Je kürzer die Zeit ausfällt, umso geringer und besser ist ihre Ping-Zeit. Diese ist vor allem beim Spielen von Online Spielen oder der Nutzung von Internettelefonie wichtig.

Ergebnis des DSL-Speedtest

Die Ergebnisse werden ausgewertet und anschaulich in optisch gegliederten Kategorien wiedergegeben. Dabei steht Optimal (grün) für eine ausgezeichnete Geschwindigkeitsabdeckung gemäß ihres gebuchten Paketes, Akzeptabel (gelb) für eine sich noch im Rahmen ihres Anbieters befindlich Geschwindigkeit, die zeitweise jedoch Tendenzen nach unten vorzeigte und Zu gering (rot) für eine mangelhafte Abdeckung.

Um Fehlmessungen zu vermeiden sind jedoch auch einige Schritte Ihrerseits nötig: Stellen Sie sicher, dass keine Anwendungen auf ihrem Rechner laufen, die ihre Internetleitung beanspruchen, wie zum Beispiel Download-Dienste, Onlinespiele oder Kommunikationsprogramme. Die LAN-Kabel, die Sie verwenden, sollten nicht beschädigt oder von schlechter Qualität sein. Die Entfernung zwischen Router und Computer sollte bei einer WLAN-Verbindung nicht zu groß sein.

Sollten Sie unter Berücksichtigung manueller Fehlerquellen an unterschiedlichen Tagen und Uhrzeiten ein konstantes Ergebnis erhalten, können Sie sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit darauf verlassen.

Bei einer Bewertung von „Zu gering“ sollten Sie Kontakt mit ihrem Anbieter aufnehmen und ihn mit den Ergebnissen konfrontieren. Gegebenenfalls sollten Sie über einen Anbieterwechsel nachdenken.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein DSL-Speedtest eine schnelle und einfache Möglichkeit bietet ihre Internetleitung transparent und zuverlässig zu durchleuchten und die Ergebnisse verständlich darzustellen. Die Durchführung eines solchen Test ist bestechend einfach, trotzdem sollte den Werten nicht blind vertraut werden.

Es lohnt sich durchaus den Test zu verschiedenen Uhrzeiten und an verschiedenen Wochentagen zu wiederholen, um Leitungsengpässe oder überlastete Server als mögliche Ursache für schlechte Ergebnisse auszuschließen.

Weitere interessante Themen


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.